Wachstum der Märkte/3D

Antworten
Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 183
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Wachstum der Märkte/3D

Beitrag von Kaero » Mittwoch 4. September 2013, 17:10

Ich möchte dieses Thema gerne auf einmal starten und nicht auch extra im Unterforum "Box Office USA":

Interessante Zahlen von BOM:
http://boxofficemojo.com/news/?id=3722&p=.htm

Zitat: "This Summer also appears to be the one in which audiences finally rejected 3D in a meaningful way. 3D shares for early Summer releases were consistently below 40 percent, with some even dipping below 30 percent. By late July, most studios were no longer reporting 3D shares at all, which is a trend that will likely continue indefinitely (except, of course, in the case of the occasional major 3D title like Gravity)."

Zitat: "The inflated budgets would be okay if the foreign box office was still growing at a relentless pace. Unfortunately, that doesn't seem to be the case. Last Summer, the Top 10 earned $4.85 billion overseas; in comparison, the Top 10 has only grossed $3.98 billion so far, and probably won't wind up much higher than $4.2 billion when all is said and done. Obviously, this data isn't perfect—outside of the Top 10, there could be enough growth to make up for this—but it's still indicative of a foreign box office that isn't quite as explosive as many expected."

3D hat ja schon länger seinen Höhepunkt in den USA überschritten. Aber dass international, also auch 3D, die Märkte nicht mehr so stark wachsen (auch wenn im Artikel steht, dass die Daten nicht "perfekt" sind), ist mir neu.
Könnte dann interessant bzw. "überlebenswichtig" für manche Filme 2015 werden ob der starken Konkurrenz untereinander.

Ich dachte auch, dass 3D in Europa, Russland und China noch am Wachsen ist, stimmt doch noch, oder?

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 723
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Wachstum der Märkte/3D

Beitrag von arni75 » Mittwoch 4. September 2013, 17:27

Das intternationale Wachstum verlangsamt sich natürlich, weil auch da mal eine Marktsättigung eintritt. Noch dürfte es aber deutlich über den alten Märkten in USA und Europa liegen. Von 3D und einer Abnutzung ist aber (noch) nicht die Rede.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1079
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Wachstum der Märkte/3D

Beitrag von Taipan » Donnerstag 14. November 2013, 06:54

Das sind ganz normale Vorgänge bei Einführungen neuer Technologien. Siehe hierzu

http://de.wikipedia.org/wiki/Hype-Zyklus

(Anmerkung: Ich weiß nicht, durch wen ich auf diesen Link gestoßen bin. Mag jemand aus dem alten Forum gewesen sein. Falls ja: Danke dafür)

Mit diesem Hype Zyklus lässt sich 3D sehr gut erklären. Avatar hat den Boom ausgelöst, gefolgt von zig unnötigen 3D Portierungen, die zum "Gipfel der überzogenen Erwartungen" führten und schließlich zum "Tal der Enttäuschungen".

Wir befinden uns momentan auf dem "Pfad der Erleuchtung" (zumindest was Kino angeht) --> Bei einigen Proiduktionen ist 3D ein Superhilfsmittel (zB Gravity), bei anderen nicht.
Die Produzenten begreifen langsam, welche Art von Film von 3D profitiert und welche nicht und setzen das um. Innerhalb des nächsten Jahres werden wir dann wohl das "Plateau der Produktivität" erreichen und alles ist gut.

Anmerkung: Im Heimkinobereich sind wir mMn noch im "Tal der Enttäuschungen".

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3266
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Wachstum der Märkte/3D

Beitrag von Mattis » Freitag 15. November 2013, 00:12

Taipan hat geschrieben: Die Produzenten begreifen langsam, welche Art von Film von 3D profitiert und welche nicht und setzen das um.
Das halte ich für ein Gerücht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast