Corona & Box Office

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 140
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Dienstag 19. Mai 2020, 00:40

James Mangold klagt mit sehr direkten Worten über minderwertige Projektion und schlecht gepflegte Kinos als Grund für die sinkende Beliebtheit. Interessante Ausführungen von ihm, die durchaus beide Seiten des Problems aufzeigen.

https://www.filmfutter.com/news/kinos-projektion/

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4230
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mattis » Dienstag 19. Mai 2020, 01:02

Minderwertige Projektion? Also wenn uns die Verleiher vor 10 Jahren Kopien mit fetten Laufstreifen geschickt haben, teils sogar Variante grasgrün, und ich mich geschämt habe, das vorzuführen, hat sich in all den JAhren nicht einmal jemand darüber beschwert.

Und das soll nun in Zeiten von Digitaler Projektion schlimmer und der Grund für Besucherrückgänge sein?

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1018
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Dienstag 19. Mai 2020, 07:56

Vor 10 Jahren waren die Ansprüche der Konsumenten auch andere bzw. nicht so hoch. Heute haben viele sehr gutes Bild und Ton daheim und Zugang zu extrem vielen Inhalten, s.d. sich die Kinos höher strecken müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Lost77
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 413
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:07

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lost77 » Dienstag 19. Mai 2020, 10:44

In Karlsruhe geht es offenbar in zwei Wochen wieder los. Schön dass man während der Vorstellung keine Maske tragen muß.

https://bnn.de/lokales/karlsruhe/kinos- ... G9FuA1U-zU

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 19. Mai 2020, 13:33

Lost77 hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 10:44
Schön dass man während der Vorstellung keine Maske tragen muß.
Ja, das scheint Deutschlandweit zum Glück einheitlich zu sein.
In den Kinos in den anderen Bundesländern, die in den letzten Wochen/Tagen wieder eröffnet haben, ist es genauso.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4230
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mattis » Dienstag 19. Mai 2020, 13:47

Also wirklich Sinn macht das für mich nicht. Da müssen alle mit Masken durch die Gänge huschen um dann bei der nächsten Komödie riesige Aerosolwolken im Saal zu verteilen.

Gerade dort, wo man länger verweilt, scheint ja die Gefahr einer Infektion am größten zu sein.

Naja, wie es scheint ist die Nummer für den Sommer ja erst einmal gegessen. Ich fürchte ja, dass sich das alles gerade still weiter verbreitet und die Erkrankungen durch die bessere Immunabwehr gerade fast ausschließlich mild oder symptomfrei verlaufen. Weniger Ansteckend ist es nicht, denn die massiven Cluster, die nun überall auftauchen zeigen sehr gut, dass das Virus noch da ist. Ich hoffe nur, dass das im Oktober oder November kein wirklich böses Erwachen gibt.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 19. Mai 2020, 13:53

Mattis hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 13:47
Also wirklich Sinn macht das für mich nicht. Da müssen alle mit Masken durch die Gänge huschen um dann bei der nächsten Komödie riesige Aerosolwolken im Saal zu verteilen.
Bei mehr als 1,5 Meter Abstand und einer guten Klimaanlage wird das so verdünnt, dass bei niemandem mehr eine Menge an Viren ankommt, die zu einer Infektion führen.
Wie auch gestern von einem Viroligen bei "Hart aber fair" erklärt wurde, ist man im Flugzeug z.B. höchstens durch die Person, die direkt in der Reihe hinter einem sitzt, gefährdet. Wenn drei Reihen weiter vorne jemand niest, besteht keine Gefahr, dass man dadurch angesteckt wird.

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 140
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Dienstag 19. Mai 2020, 15:01

Realistisch gesehen, wäre es absurd zu erwarten, dass sich viele Leute mit Maske zwei Stunden lang ins Kino reinsetzen. Ich gehe extrem gerne und extrem häufig ins Kino, doch ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einen Film über längere Zeit mit Maske genießen kann. Von daher, die Diskussion wie sehr sie schützen oder nicht mal außen vor, würde eine Öffnung mit Maskenpflicht vermutlich nichts bringne, von daher ist es schon richtig, wie es gehandhabt wird.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1857
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Dienstag 19. Mai 2020, 15:03

Mark_G hat geschrieben:
Freitag 15. Mai 2020, 10:57
28.05. Sachsen-Anhalt

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 19. Mai 2020, 15:47

mercy hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 15:03
Mark_G hat geschrieben:
Freitag 15. Mai 2020, 10:57
28.05. Sachsen-Anhalt
DIe Programmkinos in Hamburg haben sich auf den 2. Juli geeinigt.
Ob die Multiplexxe theoretisch schon vorher öffnen (dürfen), weiß ich nicht.

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Dienstag 19. Mai 2020, 21:07

https://www.hessenschau.de/panorama/cor ... r-100.html

+++ Trotz Corona: Drei kleine Kinos in Hessen geöffnet +++

19.58 Uhr: Seit Freitag dürfen hessische Kinos wieder öffnen. Unter strengen Hygiene-Auflagen lohnt sich das für die meisten großen Kinos nicht. So haben zurzeit nur drei kleine, inhabergeführte Kinos geöffnet. Neben den Lichtspielhäusern Gelnhausen (Main-Kinzig) und Kronberg (Hochtaunus) auch das Kino von Kai Mellinghoff in Wolfhagen (Kassel), wie die hessenschau am Abend berichtete.


Und übermorgen geht's in mindestens zwei weiteren los:
http://www.kinotreff-lichtblick.de/start.php4
https://www.kino-gross-gerau.de/

Wer hätte gedacht, dass die Zwerge gegenüber den Giganten mal im Vorteil sein würden...


Auch hier übrigens ohne Masken während der Vorstellung. Was für mich allerdings eher ein Grund ist, noch einmal zu überdenken, ob ich es riskieren kann. Ich selbst würde auf jeden Fall durchgehend eine FFP2-Maske tragen, auch wenn das echt ätzend ist. :|

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1306
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Mittwoch 20. Mai 2020, 06:21

Arthur A. hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 15:01
Von daher, die Diskussion wie sehr sie schützen oder nicht mal außen vor, würde eine Öffnung mit Maskenpflicht vermutlich nichts bringne, von daher ist es schon richtig, wie es gehandhabt wird.
Klar wenn man genügend Faktoren ignoriert, wird jede Argumentation irgendwann richtig.

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 140
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Mittwoch 20. Mai 2020, 08:18

Taipan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 06:21
Arthur A. hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 15:01
Von daher, die Diskussion wie sehr sie schützen oder nicht mal außen vor, würde eine Öffnung mit Maskenpflicht vermutlich nichts bringne, von daher ist es schon richtig, wie es gehandhabt wird.
Klar wenn man genügend Faktoren ignoriert, wird jede Argumentation irgendwann richtig.
Hier gitb es nur einen einzigen Faktor, der zählt: Kommen genug Leute in die Kinos, dass sich der Betrieb wieder lohnt. Diese Frage kann man für die nächste Zeit auch ohne Maskenpflicht im Kino nicht eindeutig beantworten. Mit Maskenpflicht jedoch schon.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 20. Mai 2020, 10:26

Arthur A. hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 08:18
Hier gitb es nur einen einzigen Faktor, der zählt: Kommen genug Leute in die Kinos, dass sich der Betrieb wieder lohnt. Diese Frage kann man für die nächste Zeit auch ohne Maskenpflicht im Kino nicht eindeutig beantworten. Mit Maskenpflicht jedoch schon.
Ich selbst war gestern im Kino, und ich war der einzige Gast in einem 247 Besucher fassenden Saal.
Das Problem ist einfach: solange von den Verleihern keine Neustarts kommen, kommen auch keine Besucher in die Kinos.
Die Filme, die zur Zeit in den Autokinos tausende Besucher pro Wochenende zählen, interessieren im "normalen" Kino zur Zeit anscheinend niemanden.

Um die Zeit bis zu "Tenet" oder "Mulan" zu überbrücken müssen die Kinos, die jetzt schon wieder geöffnet haben, sich meiner Meinung nach ein exklusives Programm selbst zusammenstellen. Das darf aber nicht aussehen wie das Programm Mitte März. Viel mehr Klassiker-Screenings und Events müssen her, auch Themenreihen zu Regisseuren, die dann über eine ganze Woche laufen etc.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4519
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 20. Mai 2020, 14:08

Ich habe gerade eine Pressemitteilung erhalten, dass KÄNGURU nicht nur wie sowieso schon geplant nochmal normal ins Kino kommt, sondern auch noch mit "einer Einstellung in 3D". Ich frage mich was das heißen soll. Wenn man keine 3D-brille dabei hat, bringt einem das ja nichts. Und es kann ja auch nun wirklich NIEMAND ernsthaft verlangen/erwarten für eine einzelne Einstellung einen 3D-Aufschlag zu zahlen... Ich habe denen jetzt mal geschrieben und gefragt was das soll. Oder hat jemand hier von euch eine gute Erklärung?
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4519
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 20. Mai 2020, 14:23

Außerdem aus einer repräsentativen Umfrage unter Kino-Interessierten:

Ein zusätzlicher Frageblock drehte sich diesmal verstärkt um die Frage, welches Programm nach Wiedereröffnung für die Zuschauer interessant ist: Auf einem weiterhin hohen Niveau (62 vs. 58%) finden sich Filme, die bereits vor der Schließung angelaufen waren. 38% (26%) wollen auf kommende Neustarts warten - in einer offenen Frage erreicht mit 10% der von April auf November 2020 verschobene Bond-Film „Keine Zeit zu sterben” von den erwarteten Filmtiteln das höchste Resultat. 30% der Befragten würden auch gerne „Filmklassiker“ schauen, 35% „Highlights und Filmlieblinge“ der letzten Jahre. In diesen Kategorien werden insbesondere „Herr der Ringe“, „Harry Potter“, „Star Wars“ und „Marvel“ häufig genannt. 
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Mittwoch 20. Mai 2020, 14:57

student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 14:23
30% der Befragten würden auch gerne „Filmklassiker“ schauen, 35% „Highlights und Filmlieblinge“ der letzten Jahre. In diesen Kategorien werden insbesondere „Herr der Ringe“, „Harry Potter“, „Star Wars“ und „Marvel“ häufig genannt. [/b]
Danke student. :Up:

Würde ich nicht gerade motzen wenn HDR-DG noch 70 T Besucher sammelt und die 12 Mio. marke überschreitet, saubere sache. :)
Desweiteren 'Der Teufel trägt Prada', 'The Dark Knight' und 'Alice im Wunderland' (2010) die dann noch ihre Blockbusterhürde nehmen.

Ich Frage mich ob Natur Dokus auch im Autokino funktionieren würden.

Auf jedenfall Musicals wie 'Mamma Mia', da wackeln die Karren. ;-)

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4519
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 20. Mai 2020, 16:33

student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 14:08
Ich habe gerade eine Pressemitteilung erhalten, dass KÄNGURU nicht nur wie sowieso schon geplant nochmal normal ins Kino kommt, sondern auch noch mit "einer Einstellung in 3D". Ich frage mich was das heißen soll. Wenn man keine 3D-brille dabei hat, bringt einem das ja nichts. Und es kann ja auch nun wirklich NIEMAND ernsthaft verlangen/erwarten für eine einzelne Einstellung einen 3D-Aufschlag zu zahlen... Ich habe denen jetzt mal geschrieben und gefragt was das soll. Oder hat jemand hier von euch eine gute Erklärung?
So, nun gab es eine leicht verschnupfte Rückmeldung. :mrgreen:


das Ganze ist ein Gag! Wer die Bücher gelesen hat weiß, was damit gemeint ist. Die Einstellung ist zwar wirklich in 3D und zwar modernster 3D-Technik, aber sie ist so in der Szene eingebettet, dass es auch lustig ist, wenn man sich den Film und auch diese Szene ohne 3D-Brille anschaut. Daher gibt es ja auch keinen Preis-Aufschlag und falls man eine Brille zu Hause zur Hand hat, soll man sie einfach mitbringen.


----> Das kommt also davon, wenn man die Bücher nicht gelesen hat. :mrgreen: :lol:
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Mittwoch 20. Mai 2020, 21:40

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 10:26
Ich selbst war gestern im Kino, und ich war der einzige Gast in einem 247 Besucher fassenden Saal.
Wenn ich vorher wüsste, dass es so ist, könnte ich auch relativ unbesorgt ins Kino gehen. Allerdings hat von den Kinos, die bisher in meiner Nähe öffnen, kein einziges auch nur einen annährend so großen Saal, dazu sind die Eingangsbereiche eng etc.

Das Problem ist einfach: solange von den Verleihern keine Neustarts kommen, kommen auch keine Besucher in die Kinos.
Die Filme, die zur Zeit in den Autokinos tausende Besucher pro Wochenende zählen, interessieren im "normalen" Kino zur Zeit anscheinend niemanden.
Oder die Leute haben doch einfach zu viel Angst. Ich würde auch ohne Nachzudenken ins Autokino fahren, wenn meines in der Nähe für mich interessante Filme spielen würde. Das ist eine 100% sichere Sache, wenn man es noch vermeiden kann, auf die Toilette zu gehen, kann überhaupt nichts passieren.

"Normales" Kino ist dagegen ein Riesen-Konflikt für mich. Es zerreißt mich gerade schier, dass das erste hier öffnende Kino jetzt gleich Narziss und Goldmund im Programm hat, zu einem für mich perfekt passenden Vorstellungstermin. Und ich weiß nicht, ob ich es riskieren kann/soll/darf. Ich weiß nicht, ob es überhaupt ein schönes Erlebnis wäre, wenn man die ganze Zeit im Kopf hat, dass es vielleicht doch schiefgehen könnte und dass man dann aufgrund seines egoistischen Vergnügens am Ende das Leben von Familienangehörigen auf's Spiel setzt.

Und wenn, ist es dann besser, noch etwas zu warten, bis sich erweist, ob die Infektionsraten wirklich unten bleiben und bis sich das Schutzsystem im Kino eingespielt hat und man auch weiß, ob es ausreicht oder ob es zu Ansteckungen kommt? Oder ist eher jetzt die Chance zu gehen, wo die Infektionsraten (zumindest die erfassten) noch niedrig sind und die Kinos vielleicht auch weniger frequentiert, weil alle noch verunsichert sind?

Oder ist nichts davon ratsam und ich muss "normales" Kino wirklich für das nächste Jahr komplett abschreiben?

Auch wenn es in den Medien oft so erscheint, als ob es keiner mehr abwarten könnte, dass alles wieder auf hat und man alles wieder machen kann, im "realen Leben" glaube ich doch, dass die Menschen wesentlich reflektierter sind und sehr genau abwägen, welche Risiken sie für sich selbst und für die Menschen, mit denen sie zusammenleben, eingehen. Und da hat das stundenlange Sitzen mit Fremden in einem schlecht belüfteten Raum ganz schlechte Karten...

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 20. Mai 2020, 22:55

Mara hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 21:40
Oder die Leute haben doch einfach zu viel Angst.
Ich merke. Das Problem ist nicht das Virus ansich, sondern die Angst, die durch die Medien (und die Politik) erzeugt wurde.

Wie willst du dich denn in einem Kino infizieren?
Erstens: die Chance, dass selbst bei 300 Leuten um die rum auch nur ein Infizierter ist, der andere anstecken könnte, ist so gering, dass man sie schon fast unterschlagen könnte. Zudem tragen ja alle Masken, bis sie auf dem Platz sind.
Und dann sitzt du zu keinem Fremden näher als 1,5 Meter (nach vorne, hinten, links und rechts.
Selbst wenn jemand hinter dir nießt, fliegen die Viren keine 1,5 Meter nach vorne.

Ich bin ganz ehrlich: ich sehe da überhaupt kein Risiko.

Ein kleines Restrisiko wäre vielleicht vorhanden, wenn JEDER Platz ohne Abstand besetzt ist, und alle husten und keuchen wie blöd.
Aber das ist ja erstmal nicht der Fall.

Seit ein paar Wochen finden ja wieder regelmäßig Gottendienste statt. Hätte sich irgendwo in Deutschland jemand beim Besuch eines Gottesdienstes infiziert, wäre das rausgekommen und medial groß aufgebauscht worden.
Also: so lange du Abstand hältst, kannst du überall ins Kino und steckst dich mit gar nichts an - weder Corona, noch andere Krankheiten.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8807
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 20. Mai 2020, 23:21

Es hängt natürlich auch immer vom Ort an, in dem man wohnt...

Hier in Augsburg z.B. mit seinen 300.000 Einwohnern sind aktuell 22 Leute krank und 18 Leute isoliert. Insgesamt gab es in Augsburg nur 391 Fälle und ist damit einer der "gesündesten" Kreise in Bayern.

In anderen Orten/Kreisen sieht die Statistik natürlich anders aus. Ich will damit sagen, dass man sehr wohl sich von den örtlichen Statistiken leiten lassen kann, wie sicher man sich fühlt...
Nothing Compares 2 U

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Donnerstag 21. Mai 2020, 00:56

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 22:55
Ich merke. Das Problem ist nicht das Virus ansich, sondern die Angst, die durch die Medien (und die Politik) erzeugt wurde.
Ich befasse mich eigentlich relativ wenig mit den gängigen Medien und den Politikeraussagen, sondern komme vor allem anhand von Wissenschaftler-Podcasts zu meinen Einschätzungen.

Wie willst du dich denn in einem Kino infizieren?
Nun, es gibt definitiv auch die Aerosol-Infektion, unklar ist nur noch, wie groß deren Anteil ist und unter welchen Bedingungen sie stattfindet. Die leichten, kleinen Aerosole entstehen schon beim normalen Ausatmen, verstärkt natürlich beim Sprechen, Lachen, Singen und können im Gegensatz zu den großen, schweren, ausgehusteten oder -geniesten klassischen Tröpfchen lange in der Luft stehen. Es ist absolut denkbar, dass so eine Aerosolwolke sich um einen Infizierten herum ausbreitet, mit leichtem Luftzug in eine bestimmte Richtung zieht oder man hindurchläuft. Entscheidend ist dabei vor allem die Dauer, die man sich gemeinsam in einem geschlossenen Raum aufhält.

Da hilft also kein Abstand und auch Masken nur eingeschränkt, einzig intensives Durchlüften. Und das ist im Kino in der Regel eher schlecht...

Das Risiko mag nicht sehr groß sein, aber wenn Du daheim potenziell zwei Leute umbringst (bewusst überspitzt formuliert), dann ist auch das kleinste Restrisiko noch ein Problem, das man nur für sich allein oder mit einer ungefährdeten Familie vielleicht mit einem kleinen Schulterzucken trägt.

Das ist eben, was sich in der Lebensrealität hinter dem lapidaren Ausspruch verbirgt "Dann sollen sich halt die Risikopatienten schützen, aber lasst uns unser Leben leben." Und die Situation ist schlimmer dadurch, dass man nicht noch 2-3 Wochen länger Geduld hatte vor der großen Öffnungswelle, um die Zahlen so weit zu drücken, dass man sie sicher im Griff hat. Das bezweifle ich nämlich nach wie vor, insbesondere angesichts des hohen Anteils komplett asymptomatischer Fälle und der zu vermutenden Test-Unwilligkeit gerade von denen, die die höchsten Risiken eingehen.

Seit ein paar Wochen finden ja wieder regelmäßig Gottendienste statt. Hätte sich irgendwo in Deutschland jemand beim Besuch eines Gottesdienstes infiziert, wäre das rausgekommen und medial groß aufgebauscht worden.
Ich bin mir nicht sicher, ob alle Infektionsketten/-quellen so sicher identifiziert werden, dass man das wirklich ausschließen kann. Ein größerer Ausbruch über einen Gottesdienst wäre sicher aufgefallen und berichtet worden, aber ein Einzelfall? Es wird ja offensichtlich noch nichtmal der Beruf von positiv Getesteten routinemäßig erfasst.

Außerdem habe ich von Kirchen spontan ein "luftigeres" Bild vor Augen als bei Kinos, und in Gottesdiensten kann man ja ggf. auch Fenster und Türen aufmachen. Und sie dauern zumindest hierzulande eher selten 2,5 Stunden und sind, wie ich gerade gesehen habe, im Rahmen der Corona-Regeln sogar auf maximal 60 Minuten begrenzt. Da Singen ohnehin entfällt oder stark reduziert ist, dürften sie in der Regel sogar deutlich kürzer sein. Die Situationen sind also nur bedingt vergleichbar.

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1857
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Donnerstag 21. Mai 2020, 07:09

Sobald unser Kino nächste Woche wieder aufmacht, werde ich auch einiges nachholen. In unserer Stadt ist es so ähnlich wie in Augsburg. Seit 5 Tagen keine Neuinfektionen und von den rund 20 bestehenden Fällen sind alle in Pflegeheimen zuzuordnen. Und wenn ich mir die Einkaufsläden und den Zoo um die Ecke anschaue, habe ich nicht den Eindruck, dass hier eine Art von Angst herrscht.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 21. Mai 2020, 10:14

mercy hat geschrieben:
Donnerstag 21. Mai 2020, 07:09
Sobald unser Kino nächste Woche wieder aufmacht, werde ich auch einiges nachholen. In unserer Stadt ist es so ähnlich wie in Augsburg. Seit 5 Tagen keine Neuinfektionen und von den rund 20 bestehenden Fällen sind alle in Pflegeheimen zuzuordnen. Und wenn ich mir die Einkaufsläden und den Zoo um die Ecke anschaue, habe ich nicht den Eindruck, dass hier eine Art von Angst herrscht.
In Hamburg (1,9 Mio Einwohner) gibt es zwar meist täglich noch Neuinfektionen im einstelligen Bereich. Aber auch die sind größtenteils in Pflegeeinrichtungen zu finden. Und es werden ja angeblich tausende Menschen täglich getestet. Insgesamt gibt es nur noch rund 200 akut Infizierte (bzw. positiv Getestete), davon 59 in stationärer Behandlung.

Das Leben in der Stadt sieht auch nicht aus als ob die Leute Angst hätten.
Daher glaube ich, dass die teils leeren Kinovorstellungen im Hamburger Umland in Schleswig-Holstein eher auf das "alte" Angebot an Filmen zurückzuführen sind als auf Angst.
Zudem haben die alten Filme das Problem, dass sie zur Zeit ja auch nirgends beworben werden. Es hängen keine großen Plakate in der Stadt, es laufen keine TV-Spots etc. - die Marketing-Last liegt zur Zeit ganz alleine bei den Kinos selbst.
Sobald ein großer neuer Film mit Werbekampagne kommt, werden die Leute auch wieder ins Kino gehen - da bin ich mir sicher.

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6599
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Donnerstag 21. Mai 2020, 12:37

vielleicht mal zu Deiner Beruhigung Mara: Die Lüftung in einem Kino ist viel besser als in der Eckkneipe. Daher ist die Wahrscheinlichkeit extrem gering. Bestes Beispiel war der Infizierte bei Bad Boys III in Neu-Ulm. 120 Menschen waren im Saal sogar dicht an dicht und niemand hat sich im Nachgang angesteckt und die wurden noch alle getestet damals.

Auf Grund der Lüftungsanlagen sehe ich da ein extrem niedriges Risiko. Genauso wie im Supermarkt etc. Sollte es so ansteckend sein, hätten wir schon 60 Mio. Infizierte. Es ist auf jeden Fall ansteckender als eine normale Grippe, aber bei weitem reicht nicht ein kurzer Kontakt für eine Ansteckung. Ich selbst habe das in meinem Betrieb erlebt. Ein positiver hatte minutenlang Kontakt zu 3 Personen, davon waren leider 3 mit heruntergezogenen Masken. Trotzdem hat sich keiner der anderen 3 angesteckt (wurden auch getestet). Der Vorfall ist schon über 3 Wochen her.

Also halte Dich an den Abstand, 100 % gibt es nie. Ich würde deswegen aber ein Kinobesuch Tausendmal eher machen als in einen Club wo gebrüllt wird etc um sich überhaupt zu verstehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast