Corona & Box Office

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4598
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Montag 15. Juni 2020, 17:13

Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 16:33
student a.d. hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 16:14
... aber es regnet in München dermaßen in Strömen, dass ich keine lust habe die Wohnung zu verlassen.
Wenn hier sonst klischeemäßig die Spitzen Richtung Norddeutschland kommen, muss ich jetzt einmal betonen, dass in Hamburg schönstes Sommerwetter herrscht. 😁
Es ist ein ständiges hin und her.

Als ich mich Mitte letzter Woche bei meinen Verwandten beschwerte, dass ich in meinem Urlaub kein schönes Wetter haben werde, war in Hamburg bei meiner Familie eitel Sonnenschein. Am FR/SA wiederum war dann in München bestes Wetter, während sich meine Eltern über strömenden Regen beschwerten und heute ist es nun schon wieder umgekehrt. :mrgreen: :puempel:
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2413
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 15. Juni 2020, 17:24

student a.d. hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 17:13
Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 16:33
student a.d. hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 16:14
... aber es regnet in München dermaßen in Strömen, dass ich keine lust habe die Wohnung zu verlassen.
Wenn hier sonst klischeemäßig die Spitzen Richtung Norddeutschland kommen, muss ich jetzt einmal betonen, dass in Hamburg schönstes Sommerwetter herrscht. 😁
Es ist ein ständiges hin und her.

Als ich mich Mitte letzter Woche bei meinen Verwandten beschwerte, dass ich in meinem Urlaub kein schönes Wetter haben werde, war in Hamburg bei meiner Familie eitel Sonnenschein. Am FR/SA wiederum war dann in München bestes Wetter, während sich meine Eltern über strömenden Regen beschwerten und heute ist es nun schon wieder umgekehrt. :mrgreen: :puempel:
So ist es.
Wobei der strömende Regen am Samstag eher wie ein kurzer, aber heftiger tropischer Regenguss herunterkam, und dann war es auch wieder vorbei.
Es war kein "typisches Hamburger Schmuddelwetter", bei dem es sich über Tage einregnet. ;-)

Für die Kinos insgesamt sind die letzten Wochen und auch die kommenden Wochen wettertechnisch eher nicht optimal. Denn im Großen und Ganzen haben wir jetzt ja schon deutschlandweit eine längere Periode, in der das gute Wetter dem "Kinowetter" den Garaus macht.
Wäre alles nach Plan gelaufen, wären wir jetzt seit dem Wochenende ja sowieso voll in der Fußball EM gewesen, und die Kinos hätten so oder so nicht die beste Zeit des Jahres. Trotzdem wäre den Kinos zum "Neustart" ein bisschen "ungemütlicheres" Wetter entgegengekommen.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2413
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 15. Juni 2020, 19:33

Weiß jemand (vielleicht aus Insider-Kreisen), ob die €4,99 Preise auf allen Plätzen bei allen Filmen in den Cinemaxx Kinos ein Enddatum haben? Oder versucht Cinemaxx jetzt (unabhängig von Corona) ein neues Modell, um mehr Leute anzulocken, um dann einen höhren Thekenumsatz zu haben, und dadurch im Endeffekt mehr einzunehmen als bei höheren Ticketpreisen, aber weniger Besuchern?

Im Cinemaxx Dammtor in Hamburg kann ich für alle Harry Potter Filme bereits Karten kaufen. Der letzte Teil läuft im August, und auch dann gelten noch die €4,99.

Wenn die das "für immer" beibehalten, wird es bestimmt irgendwann einen Streit zwischen den einzelnen Ketten und auch mit den kleinen Privatkinos geben.

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6664
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Montag 15. Juni 2020, 19:39

die 4,99 € gibt es doch schon länger an einigen Standorten. Würde glaube ich nicht überraschen, wenn sie es dieses Jahr in allen Standorten durchziehen

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1910
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Dienstag 16. Juni 2020, 00:14

Das stimmt so nicht ganz. Die 4,99€ sind erst seit der Wiedereröffnung bundesweit, um die Gäste mit alten Filmen wiederzuholen. Vorher waren es 5,99€, bzw. 6,99€. Laut Interview im BF gilt der Preis nur bis zu den Neustarts größerer Titel im Juli/August.

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6664
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Dienstag 16. Juni 2020, 08:43

hast Recht 5,99 waren es

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2413
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 16. Juni 2020, 12:11

student a.d. hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 17:13
Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 16:33
student a.d. hat geschrieben:
Montag 15. Juni 2020, 16:14
... aber es regnet in München dermaßen in Strömen, dass ich keine lust habe die Wohnung zu verlassen.
Wenn hier sonst klischeemäßig die Spitzen Richtung Norddeutschland kommen, muss ich jetzt einmal betonen, dass in Hamburg schönstes Sommerwetter herrscht. 😁
Es ist ein ständiges hin und her.

Als ich mich Mitte letzter Woche bei meinen Verwandten beschwerte, dass ich in meinem Urlaub kein schönes Wetter haben werde, war in Hamburg bei meiner Familie eitel Sonnenschein. Am FR/SA wiederum war dann in München bestes Wetter, während sich meine Eltern über strömenden Regen beschwerten und heute ist es nun schon wieder umgekehrt. :mrgreen: :puempel:
Seit Tagen blauer Himmel und Sonnenschein bei 27°. Die nächsten Tage sehen auch nicht anders aus. Auf auf BILD.de gibt es aber Überschriften wie "Deutschland wartet auf den Sommer. Wann hört der Regen auf?"
https://www.bild.de/video/clip/news-inl ... .bild.html

Das unterstreicht wieder meine Theorie, dass Sonne im Rest des Landes und Regen in Norddeutschland als "normal" angesehen wird.
Wenn es aber umgekehrt ist, wird der Norden mit dem bombatisch guten Wetter unterschlagen. Das Klischee muss ja gewahrt werden. ;-)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8898
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Dienstag 16. Juni 2020, 12:48

Also in Augsburg machen das Cinemaxx und zwei Arthouses am 18. Juni auf.
Am 1. Juli macht mit dem Liliom ein weiteres Arthouse auf, das allerdings zurzeit noch renoviert wird.
Für das Cinestar gibt es noch keinen Eröffnungstermin auf der Webseite.
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8898
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Dienstag 16. Juni 2020, 13:00

Hier ein interessanter Artikel zum Thema Kapazitäten und Corona (in englisch):

https://gower.st/articles/if-you-rebuil ... ng-movies/
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2413
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 16. Juni 2020, 16:52

Hat eigentlich schon jemand ein Kino in NRW gefunden, welches die neue Corona-Verodnung bereits umsetzt und seine Säle OHNE Abstand befüllt?

KarlOtto
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1229
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2013, 07:37
Wohnort: Willich

Re: Corona & Box Office

Beitrag von KarlOtto » Dienstag 16. Juni 2020, 17:03

Ja, Kinodrom in Bocholt.

Wobei sie die zwei Sitze Abstand wohl erstmal gelassen haben zwischen den Gruppen. Aber die blockierten Reihen sind weg und können gebucht werden.

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 204
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Donnerstag 18. Juni 2020, 18:01

LOL. Während viele Kinos zur Wiedereröffnung mit niedrigen Preisen locken, hat eins meiner lokalen Arthouse-Kinos die Preise jetzt um ein Drittel angehoben, um die Verluste durch Schließung und Kapazitätenbegrenzung auszugleichen. Ich meine ich verstehe das irgendwie, aber während ich hier gerade in der ersten fucking Reihe sitze wegen der speziellen Plätzeaufteilung im Minisaal kommt bei mir nicht die Lust, hier noch einmal acht Euro für hinzulegen.

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 178
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Donnerstag 18. Juni 2020, 21:35

Während ich sonst eigentlich immer die Sparfüchsin bin, ist es mir momentan witzigerweise fast egal, was mich eine Kinokarte kostet. Hauptsache, ich kann die mir wichtigen Filme sehen unter Bedingungen, in denen ich mich sicher fühle und mich entspannen und voll auf den Film einlassen kann. (Was zugegebenermaßen in einem Mini-Kino, in dem offenbar nahezu alle mit Corona-Abstand möglichen Plätze vergeben sind, nicht der Fall wäre.)

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 204
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 19. Juni 2020, 01:40

Ich habe kein Problem mit höheren Preisen, wenn nicht auch noch die Leistungen sinken.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2413
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 19. Juni 2020, 11:10

Die größte Kinokette der Welt geht davon aus, dass sie Mitte Juli in den USA mit 30% Kapazität starten,
und dann die Auslastung Zug um Zug erhöhren (50% am Labor Day Anfang September), so dass sie spätestens um Thanksgiving herum im November bei 100% sind:

https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... 17-1299305

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6664
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Freitag 19. Juni 2020, 12:51

die Kinopolis-Kette öffnet wieder geschlossen am 2.7.

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 204
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 19. Juni 2020, 14:29

svenchen hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 12:51
die Kinopolis-Kette öffnet wieder geschlossen am 2.7.
Gott sei dank. Datauf habe ich am meisten gewartet, das Bonner Kinopolis ist mein Stammkino seit 1999.

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 204
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 19. Juni 2020, 14:30

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 11:10
Die größte Kinokette der Welt geht davon aus, dass sie Mitte Juli in den USA mit 30% Kapazität starten,
und dann die Auslastung Zug um Zug erhöhren (50% am Labor Day Anfang September), so dass sie spätestens um Thanksgiving herum im November bei 100% sind:

https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... 17-1299305
Puuhhh, ob Warner das wirklich genug sein wird?

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2413
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 19. Juni 2020, 14:49

Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 14:30
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 11:10
Die größte Kinokette der Welt geht davon aus, dass sie Mitte Juli in den USA mit 30% Kapazität starten,
und dann die Auslastung Zug um Zug erhöhren (50% am Labor Day Anfang September), so dass sie spätestens um Thanksgiving herum im November bei 100% sind:

https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... 17-1299305
Puuhhh, ob Warner das wirklich genug sein wird?
Naja, selbst bei den Startrekorden der letzten Jahre war ja nicht jede Vorstellung in der Startwoche ausverkauft.
Eine 100%ige Auslastung eines Films zum Start gab es ja selbst in Vor-Corona-Zeiten nie.

Und unter der Woche tagsüber würde ich fast wetten, dass die meisten Kinos im Schnitt nicht mehr als 30% Auslastung haben.
Es geht in erster Linie um die Abendschienen, die stark leiden. Dafür müssen die neuen Filme eben doppelt so lang wie üblich stabil laufen.
Es geht nicht um das erste Wochenende, sondern um vier oder fünf konstant gleich gute Wochenenden ohne Drops.

Nehmen wir "Dunkirk", Nolans letzten Film:

1. Woche: $75 Mio
2. Woche: $41 Mio
3. Woche: $26 Mio
4. Woche: $17 Mio
5. Woche: $10 Mio
6. Woche: $6 Mio

$175 Mio gesamt in den ersten 6 Wochen.

Statt so einen Verlauf braucht "Tenet" folgende Performance:

1. Woche: $29 Mio
2. Woche: $29 Mio
3. Woche: $29 Mio
4. Woche: $29 Mio
5. Woche: $29 Mio
6. Woche: $29 Mio

Und dann hat man am Ende das gleiche Ergebnis.
Oder man hofft, dass er 12 Wochen lang gut läuft. Dann bräuchte man pro Woche nur $14 bis $15 Mio BoxOffice.

Zu Corona-Zeiten ist von den Filmen ein Langlauf und kein Sprint gefragt.

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 204
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 19. Juni 2020, 15:33

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 14:49
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 14:30
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 11:10
Die größte Kinokette der Welt geht davon aus, dass sie Mitte Juli in den USA mit 30% Kapazität starten,
und dann die Auslastung Zug um Zug erhöhren (50% am Labor Day Anfang September), so dass sie spätestens um Thanksgiving herum im November bei 100% sind:

https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... 17-1299305
Puuhhh, ob Warner das wirklich genug sein wird?
Naja, selbst bei den Startrekorden der letzten Jahre war ja nicht jede Vorstellung in der Startwoche ausverkauft.
Eine 100%ige Auslastung eines Films zum Start gab es ja selbst in Vor-Corona-Zeiten nie.

Und unter der Woche tagsüber würde ich fast wetten, dass die meisten Kinos im Schnitt nicht mehr als 30% Auslastung haben.
Es geht in erster Linie um die Abendschienen, die stark leiden. Dafür müssen die neuen Filme eben doppelt so lang wie üblich stabil laufen.
Es geht nicht um das erste Wochenende, sondern um vier oder fünf konstant gleich gute Wochenenden ohne Drops.

Nehmen wir "Dunkirk", Nolans letzten Film:

1. Woche: $75 Mio
2. Woche: $41 Mio
3. Woche: $26 Mio
4. Woche: $17 Mio
5. Woche: $10 Mio
6. Woche: $6 Mio

$175 Mio gesamt in den ersten 6 Wochen.

Statt so einen Verlauf braucht "Tenet" folgende Performance:

1. Woche: $29 Mio
2. Woche: $29 Mio
3. Woche: $29 Mio
4. Woche: $29 Mio
5. Woche: $29 Mio
6. Woche: $29 Mio

Und dann hat man am Ende das gleiche Ergebnis.
Oder man hofft, dass er 12 Wochen lang gut läuft. Dann bräuchte man pro Woche nur $14 bis $15 Mio BoxOffice.

Zu Corona-Zeiten ist von den Filmen ein Langlauf und kein Sprint gefragt.
Eine Performance wie Dunkirk würde Tenet aber nicht ausreichen. Nicht annähernd, bei doppeltem Budget.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2413
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 19. Juni 2020, 16:03

Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 15:33
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 14:49
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 14:30
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 11:10
Die größte Kinokette der Welt geht davon aus, dass sie Mitte Juli in den USA mit 30% Kapazität starten,
und dann die Auslastung Zug um Zug erhöhren (50% am Labor Day Anfang September), so dass sie spätestens um Thanksgiving herum im November bei 100% sind:

https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... 17-1299305
Puuhhh, ob Warner das wirklich genug sein wird?
Naja, selbst bei den Startrekorden der letzten Jahre war ja nicht jede Vorstellung in der Startwoche ausverkauft.
Eine 100%ige Auslastung eines Films zum Start gab es ja selbst in Vor-Corona-Zeiten nie.

Und unter der Woche tagsüber würde ich fast wetten, dass die meisten Kinos im Schnitt nicht mehr als 30% Auslastung haben.
Es geht in erster Linie um die Abendschienen, die stark leiden. Dafür müssen die neuen Filme eben doppelt so lang wie üblich stabil laufen.
Es geht nicht um das erste Wochenende, sondern um vier oder fünf konstant gleich gute Wochenenden ohne Drops.

Nehmen wir "Dunkirk", Nolans letzten Film:

1. Woche: $75 Mio
2. Woche: $41 Mio
3. Woche: $26 Mio
4. Woche: $17 Mio
5. Woche: $10 Mio
6. Woche: $6 Mio

$175 Mio gesamt in den ersten 6 Wochen.

Statt so einen Verlauf braucht "Tenet" folgende Performance:

1. Woche: $29 Mio
2. Woche: $29 Mio
3. Woche: $29 Mio
4. Woche: $29 Mio
5. Woche: $29 Mio
6. Woche: $29 Mio

Und dann hat man am Ende das gleiche Ergebnis.
Oder man hofft, dass er 12 Wochen lang gut läuft. Dann bräuchte man pro Woche nur $14 bis $15 Mio BoxOffice.

Zu Corona-Zeiten ist von den Filmen ein Langlauf und kein Sprint gefragt.
Eine Performance wie Dunkirk würde Tenet aber nicht ausreichen. Nicht annähernd, bei doppeltem Budget.
"Dunkirk" hat weltweit $525 Millionen gemacht, und war damit ein Hit, der ein ordentliches Plus gemacht hat.
Wenn "Tenet" mit einem Budget von $200 Mio auf weltweite $600 Mio BoxOffice kommt, dann hat er für Warner schon was abgeworfen.

Der Observer rechnet übrigens vor, dass ein weltweites Einspiel von $450 Millionen "Tenet" bereits in die schwarzen Zahlen bringen würde:
https://observer.com/2020/05/tenet-box- ... o-details/

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6664
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Corona & Box Office

Beitrag von svenchen » Freitag 19. Juni 2020, 19:35

in der Schweiz muss ab Montag in Kinos und Theatern nur noch ein Platz freigehalten werden zwischen den Personen

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1910
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Freitag 19. Juni 2020, 20:11

Kann uns vielleicht jemand mal aufklären? Es besteht noch Uneinigkeit, wie die sechste Eindämmungsverordnung von Sachsen-Anhalt zu lesen ist. Müssen Leute, die zusammen ins Kino wollen und alle nicht im selben Haushalt wohnen, voneinander getrennt sitzen?

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 204
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 20. Juni 2020, 04:24

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 16:03
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 15:33
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 14:49
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 14:30
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 11:10
Die größte Kinokette der Welt geht davon aus, dass sie Mitte Juli in den USA mit 30% Kapazität starten,
und dann die Auslastung Zug um Zug erhöhren (50% am Labor Day Anfang September), so dass sie spätestens um Thanksgiving herum im November bei 100% sind:

https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... 17-1299305
Puuhhh, ob Warner das wirklich genug sein wird?
Naja, selbst bei den Startrekorden der letzten Jahre war ja nicht jede Vorstellung in der Startwoche ausverkauft.
Eine 100%ige Auslastung eines Films zum Start gab es ja selbst in Vor-Corona-Zeiten nie.

Und unter der Woche tagsüber würde ich fast wetten, dass die meisten Kinos im Schnitt nicht mehr als 30% Auslastung haben.
Es geht in erster Linie um die Abendschienen, die stark leiden. Dafür müssen die neuen Filme eben doppelt so lang wie üblich stabil laufen.
Es geht nicht um das erste Wochenende, sondern um vier oder fünf konstant gleich gute Wochenenden ohne Drops.

Nehmen wir "Dunkirk", Nolans letzten Film:

1. Woche: $75 Mio
2. Woche: $41 Mio
3. Woche: $26 Mio
4. Woche: $17 Mio
5. Woche: $10 Mio
6. Woche: $6 Mio

$175 Mio gesamt in den ersten 6 Wochen.

Statt so einen Verlauf braucht "Tenet" folgende Performance:

1. Woche: $29 Mio
2. Woche: $29 Mio
3. Woche: $29 Mio
4. Woche: $29 Mio
5. Woche: $29 Mio
6. Woche: $29 Mio

Und dann hat man am Ende das gleiche Ergebnis.
Oder man hofft, dass er 12 Wochen lang gut läuft. Dann bräuchte man pro Woche nur $14 bis $15 Mio BoxOffice.

Zu Corona-Zeiten ist von den Filmen ein Langlauf und kein Sprint gefragt.
Eine Performance wie Dunkirk würde Tenet aber nicht ausreichen. Nicht annähernd, bei doppeltem Budget.
"Dunkirk" hat weltweit $525 Millionen gemacht, und war damit ein Hit, der ein ordentliches Plus gemacht hat.
Wenn "Tenet" mit einem Budget von $200 Mio auf weltweite $600 Mio BoxOffice kommt, dann hat er für Warner schon was abgeworfen.

Der Observer rechnet übrigens vor, dass ein weltweites Einspiel von $450 Millionen "Tenet" bereits in die schwarzen Zahlen bringen würde:
https://observer.com/2020/05/tenet-box- ... o-details/
Ähm, nein. Das ist in vielerlei Hinsicht einfach falsch.

Sogar für einen "normalen" Film wären $600 Mio nicht genug, um bei $205 Mio Budget (ohne Marketing) Profit abzuwerfen - rechne es einfach mal durch. Aber "Tenet" ist ein Sonderfall, denn...
"Nolan has 20% of Tenet‘s first dollar gross"
Man muss also von seinem regulären Einspiel vor allen anderen Berechnungen 20% abziehen. Das ist enorm. Alles unter $800 Mio wäre kein gutes Geschäft für den Film, wobei darkhorizons realistischer ist...
With the size of the “Tenet” budget it’s thought the film needs to reach the $1 billion mark to be considered a big success.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2413
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 20. Juni 2020, 12:23

Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 20. Juni 2020, 04:24
Alles unter $800 Mio wäre kein gutes Geschäft für den Film, wobei darkhorizons realistischer ist...
With the size of the “Tenet” budget it’s thought the film needs to reach the $1 billion mark to be considered a big success.
Zwischen "a big success" und "kein Minus-Geschäft" gibt es aber noch einen Unterschied.

Der "First-Dollar-Gross" (20%) bezieht sich auf die Brutto-Einnahmen von Warner, nicht auf das Gesamt-BoxOffice.


Erste Variante (ohne Marketingkosten):

"Tenet" spielt weltweit $600 Mio ein. Der Verleih erhält 43% der Einnahmen.

Dann würde Warner $258 Millionen Umsatz machen. Davon gehen 20% ($51,6 Mio) an Christopher Nolan. Es bleiben $206,4 Mio bei Warner.

Zweite Variante (ohne Marketingkosten):

"Tenet" spielt weltweit $780 Mio ein. Der Verleih erhält 33% der Einnahmen.

Dann würde Warner $257,4 Millionen Umsatz machen. Davon gehen 20% ($51,48 Mio) an Christopher Nolan. Es bleiben $205,92 Mio bei Warner.

(Da wärst du mit deiner $800 Mio Schätzung nah dran.)


Jetzt müsste ein Experte hier mal vorrechnen wieviel Prozent des weltweiten BoxOffice tatsächlich bei Warner landen.

Zudem darf man nicht vergessen, dass die Einnahmen ja nicht mit der Kinoauswertung enden.
Da folgen noch VOD- und Flatrate-Streaming-Rechte, Blu-Ray/DVD-Verkäufe, weltweite TV-Rechte etc.

Für Warner wird erst ganz am Ende abgerechnet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast