Corona & Box Office

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 17. Juli 2020, 03:54

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 00:35
Arthur A. hat geschrieben:
Donnerstag 16. Juli 2020, 23:29
Nach Corona = nach der Schließung. So war das selbstverständlich gemeint.
Du möchtest die Kinobetreiber also interviewen, NACHdem sie ihr Kino endgültig schließen müssen? Also irgendwann im Herbst/Winter?
Denn darauf läuft es bei einigen hinaus, denke ich. Und vor allem die Multiplexxe leiden enorm.
Bei meinen inzwischen über 40 Kinobesuchen waren die Vorstellungen in den Programmkinos meist besser besucht als die in den großen Ketten.
Ich war gestern mit zwei Freunden im IMAX in Eindhoven Mad Max: Fury Road und The Dark Knight schauen. Bei Mad Max waren noch weitere 4-5 Leute im Saal. Bei TDK saßen wir im riesigen IMAX-Saal alleine in einer 16:30-Vorstellung. Das war schon sehr traurig.
Zuletzt geändert von Arthur A. am Freitag 17. Juli 2020, 04:02, insgesamt 1-mal geändert.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 17. Juli 2020, 03:58

Aktive Corona-Zahlen in Köln erreichen höchsten Wert seit April: https://www.stadt-koeln.de/artikel/69443/index.html

Hoffentlich nur ein Ausreißer, aber in den letzten sieben Tagen ging es nach einer langen Zeit der Stabilität recht flott wieder nach oben auf 146 Fälle. Im Vergleich: Bei rund einem Drittel der Einwohnerzahl hat Bonn 11 aktive Fälle momentan.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 17. Juli 2020, 04:02

In den USA gab es wieder einen Rekordtag mit mehr als 73.000 Neuinfektionen. Los Angeles hat auch einen neuen Rekord an Neuinfektionen und Krankenhauseinweisungen mit Corona (letzteres ist an sich relevanter) aufgestellt. Da wird noch eine ganze Weile lang nichts mit Kino sein. Ich denke, Tenet, A Quiet Place 2 und Mulan werden als nächste wieder verschoben werden. Ich denke, bei Mulan wartet Disney v.a. auf China. Wenn China kinobereit wäre, würde das Studio den Flm einfach international anlaufen lassen. Das könnte bei A Quiet Place 2 auch passieren. Wenn die USA ihren Scheiß in den nächsten vier Wochen nicht in den Griff kriegen, werden viele Studios darüber nachdenken, ihre Filme interntional deutlich früher zu starten.

Bei Tenet schließe ich das wegen Spoilergefahr jedoch leider aus.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 228
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Kaero » Freitag 17. Juli 2020, 10:28

@Arthur A.:
Du rechnest nur mehr mit 4 Wochen?
Vor nur 3 Tagen hast du 5-6 Monate in den Raum gestellt.
Soll kein Angriff sein, sondern nur zeigen, dass sich Meinungen in diesen außergewöhnlichen Zeiten schnell ändern können.
http://www.forum.insidekino.de/viewtopi ... 569#p77569

Ich würde es auch begrüßen, wenn die Filme weltweit zeitversetzt rauskommen und denke, das wird auch passieren.
Wenn das in den USA so weitergeht, möchte ich gar nicht an den Winter denken: Grippe, Corona, amerikanisches Gesundheitssystem, Trump ergibt eine Mischung, die vielleicht dann viele Verharmloser/Verschwörungstheoretiker drüben aufwachen lässt. Nur ob das dann nicht zu spät ist bzw. zu welchem Preis?
https://www.focus.de/gesundheit/news/ae ... 02151.html

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 17. Juli 2020, 11:42

Nein, ich denke bloß, dass wenn sich die Situaton in den nächsten vier Wochen weiter kontinuierlich verschlechtert oder sich zumindest keinen Deut bessert, dass man da gut davon ausgehen kann, dass es noch die besagten mindestens 5-6 Monate bis zur Normalität dauern wird. Da Studios vorausplanen müssen, werden die Überlegungen dann beginnen.

Hier z.B. geht ein renommierter Industrie-Beobachter davon aus, dass die Kinos in den USA größtenteils bis Mitte 2021 geschlossen bleiben werden:

https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... ed-1303411

Das wäre natürlich ein Horrorszenario. Dann werden die geschlossenen Kinos, meiner Meinung nahc, nämlich gar nicht mehr aufmachen, sondern es werden vielleicht nach und nach in den darauffolgenden Jahren vielleicht neue Kinos eröffnet werden. Vorherige werden längst pleite gegangen sein.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9146
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Freitag 17. Juli 2020, 11:49

Den Link wollte ich auch gerade teilen...

Wenn das wirklich so käme, dann bleibt den US-Majors gar nichts anderes übrig, als in Europa/Asien zu starten und in den USA zu streamen... So kommt wenigstens ein bisschen Geld rein...
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2706
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 17. Juli 2020, 12:05

Mark_G hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 11:49
Den Link wollte ich auch gerade teilen...

Wenn das wirklich so käme, dann bleibt den US-Majors gar nichts anderes übrig, als in Europa/Asien zu starten und in den USA zu streamen... So kommt wenigstens ein bisschen Geld rein...
Das Problem an der Sache ist: niemand kann in die Zukunft sehen.
Und daher wird auch niemand jetzt offiziell verkünden, dass die Kinos bis Mitte 2021 geschlossen bleiben.

Am Broadway haben sie hingegen klar kommuniziert, dass kein Theater vor 2021 wieder öffnen wird.
Die Kinobranche ist da anders gestrickt. Da wird von Monat zu Monat geschaut, was möglich ist.

WENN die Verleiher jetzt schon wüssten, dass ein Kinostart in den USA vor Sommer 2021 auf keinen Fall möglich ist, dann würde man sich leichter für einen Europa/Asien-Start entscheiden können, als wenn man immer noch die Resthoffnung mit sich herumträgt, dass es irgendwie im Spätsommer/Herbst schon klappen wird mit nem Kinostart.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 17. Juli 2020, 12:20

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 12:05
Mark_G hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 11:49
Den Link wollte ich auch gerade teilen...

Wenn das wirklich so käme, dann bleibt den US-Majors gar nichts anderes übrig, als in Europa/Asien zu starten und in den USA zu streamen... So kommt wenigstens ein bisschen Geld rein...
Das Problem an der Sache ist: niemand kann in die Zukunft sehen.
Und daher wird auch niemand jetzt offiziell verkünden, dass die Kinos bis Mitte 2021 geschlossen bleiben.

Am Broadway haben sie hingegen klar kommuniziert, dass kein Theater vor 2021 wieder öffnen wird.
Die Kinobranche ist da anders gestrickt. Da wird von Monat zu Monat geschaut, was möglich ist.

WENN die Verleiher jetzt schon wüssten, dass ein Kinostart in den USA vor Sommer 2021 auf keinen Fall möglich ist, dann würde man sich leichter für einen Europa/Asien-Start entscheiden können, als wenn man immer noch die Resthoffnung mit sich herumträgt, dass es irgendwie im Spätsommer/Herbst schon klappen wird mit nem Kinostart.
Außerdem wird das Streamen ja "nur" die Studios retten. Die US-Kinos wiederum...

Wenn sich nicht in den nächsten Monaten was ändert, werden die Kinos auch hier anfangen abzusterben, wie du schon erwähnt hast. Als ich mit einigen Kinobetreibern vor Wochen schon gesprochen habe, war der Tenor "Wir könenn dank Spenden und Gutscheinkauf den Sommer verkraften, aber ab Herbst muss es wieder besser gehen." Alle setzen auf Herbst und hoffen, dass sie dann nicht Unhinged noch in der 18. Woche zeigen müssen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 17. Juli 2020, 12:22

Ein Grund dafür, dass die Multiplexe aktuell ggf. schlechter besucht sind, ist einfach, dass diese Kinos meist keine wirklich "treuen" Kunden haben. Programmkinos bzw. unabhängige Kinos haben häufig ihre Fans, keins so sehr wie das Bonner Woki, das vor zwei Jahren zu beliebtesten Kino Deutschlands gewählt wurde. Die Fans unterstützen ihre Kinos, während Multiplexe eben nur mit großer Ware und moderner Technik zu deren Auswertung ziehen können.
Zuletzt geändert von Arthur A. am Freitag 17. Juli 2020, 13:42, insgesamt 2-mal geändert.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2706
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 17. Juli 2020, 13:16

Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 12:22
Ein Grund dafür, dass die Multiplexe aktuell gff. schlechter besucht sind, ist einfach, dass diese Kinos meist keine wirklich "treuen" Kundne haben.
So ist es.
Ich war jetzt ein paar Mal im Metropolis Kino in Hamburg. In jeder Vorstellungen (mit knapp 50 Besucher jeweils fast "Corona-ausverkauft") saßen fast immer die gleichen Leute - egal ob Laurel & Hardy aus den 20ern gezeigt wurde oder Spike Lee aus den 80ern. Die Leute sind dem Kino an sich treu und vertrauen auf die kuratierte Programmauswahl.

Ins Multiplexx gehen die Leute, wenn sie in anderen Medien zuvor vermehrt auf einen großen neuen Film aufmerksam gemacht wurden. Sonst nicht.
Teils sehe ich an den Saalplänen, dass die gleichen Film-Klassiker in einem Multiplexx weniger Zuschauer in der Vorstellung haben als in einem "Liebhaber"-Kino. Selbst Mainstream-Klassiker wie "Das Imperium schlägt zurück" liefen im Cinemaxx Dammtor vor weniger Zuschauern als z.B. im Savoy, wo die fünf Vorstellungen fast alle komplett ausverkauft waren.

In Deutschland hoffen die meisten Kinos natürlich trotzdem auf die großen Filme. Und ein Film wie James Bond ist nicht nur für die Multiplexxe interessant, sondern wird auch in den kleinen, familiengeführten Kinos bzw. Stadtteilkinos gezeigt.

Wenn es soweit kommt, dass auch Bond, der gerade in Deutschland sicher funktioniert, ins nächste Jahr verschoben wird, wird es für viele Kinos hierzulande nochmal schwerer über den Winter zu kommen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 17. Juli 2020, 13:41

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 13:16
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 12:22
Ein Grund dafür, dass die Multiplexe aktuell ggf. schlechter besucht sind, ist einfach, dass diese Kinos meist keine wirklich "treuen" Kunden haben.
So ist es.
Ich war jetzt ein paar Mal im Metropolis Kino in Hamburg. In jeder Vorstellungen (mit knapp 50 Besucher jeweils fast "Corona-ausverkauft") saßen fast immer die gleichen Leute - egal ob Laurel & Hardy aus den 20ern gezeigt wurde oder Spike Lee aus den 80ern. Die Leute sind dem Kino an sich treu und vertrauen auf die kuratierte Programmauswahl.

Ins Multiplexx gehen die Leute, wenn sie in anderen Medien zuvor vermehrt auf einen großen neuen Film aufmerksam gemacht wurden. Sonst nicht.
Teils sehe ich an den Saalplänen, dass die gleichen Film-Klassiker in einem Multiplexx weniger Zuschauer in der Vorstellung haben als in einem "Liebhaber"-Kino. Selbst Mainstream-Klassiker wie "Das Imperium schlägt zurück" liefen im Cinemaxx Dammtor vor weniger Zuschauern als z.B. im Savoy, wo die fünf Vorstellungen fast alle komplett ausverkauft waren.

In Deutschland hoffen die meisten Kinos natürlich trotzdem auf die großen Filme. Und ein Film wie James Bond ist nicht nur für die Multiplexxe interessant, sondern wird auch in den kleinen, familiengeführten Kinos bzw. Stadtteilkinos gezeigt.

Wenn es soweit kommt, dass auch Bond, der gerade in Deutschland sicher funktioniert, ins nächste Jahr verschoben wird, wird es für viele Kinos hierzulande nochmal schwerer über den Winter zu kommen.
Hier in Bonn genauso. HdR-Trilogie im Woki, dem beliebtemn Studentenkino - nach zwei Tagen ausverkauft. Im Kinopolis - nicht mal halbvoll bislang.

Ich habe meine Sympathien für unabhängige Kinos, aber letzten Endes entscheiden für mich Filmauswahl/-Verfügbarkeit, Komfort und Technik darüber. Wenn ich also einen Klassiker in OV sowohl im Multiplex als auch im kleineren Programmkino sehen kann, fällt meine Wahl meist auf die erste Option. Während der Krise habe ich allerdings gezielt die kleineren Kinos unterstützt.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 228
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Kaero » Freitag 17. Juli 2020, 14:01

Ich werfe das mal in die Diskussion:
https://deadline.com/2020/07/amc-entert ... 202981933/


https://variety.com/2020/biz/news/new-j ... 234706435/

Die Frage ist, ob die Kinos dann genauso wie eben Kirchen, Bibliotheken öffnen dürfen oder letztere dann wieder zusperren müssen, damit alle Branchen gleich behandelt werden. Oder es ändert sich nichts und bleibt wie vorher.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 17. Juli 2020, 14:57

Ich denke, auch wenn die Kinos jetzt oder in paar Wochen öffnen dürften, werden die Studios ihre großen Filme in den USA so oder so nicht rausbringen. Und inwiefern die Öffnung sich dann für die Kinos mittelfristig lohnt, sei dahingestellt, gerade bei größeren Häusern.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 19. Juli 2020, 19:05

China öffnet den Großteil der Kinos morgen wieder - mit einem sehr umfassenden Katalog an Sicherheitsmaßnahmen. U. a. darf kein Film länger als zwei Stunden laufen. Mehr dazu:

https://www.filmfutter.com/news/china-kinos-corona/

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4719
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Sonntag 19. Juli 2020, 23:44

Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:05
China öffnet den Großteil der Kinos morgen wieder - mit einem sehr umfassenden Katalog an Sicherheitsmaßnahmen. U. a. darf kein Film länger als zwei Stunden laufen. Mehr dazu:

https://www.filmfutter.com/news/china-kinos-corona/
Der einzige Grund, weshalb kein Film länger als 2 Stunden sein darf, kann doch nur sein, dass so besser zwischendurch gelüftet werden kann, oder?
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9146
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Montag 20. Juli 2020, 18:39

Nothing Compares 2 U

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 20. Juli 2020, 20:38

Ich bezweifle jedoch, dass er hier im August kommen wird. Ich fände es angesichts der aktuellen Lage einfach unklug, das große Kinogeschäft gleich mit einer Granate wie Tenet zu beginnen und auf den Messias des Kinos hoffen. Etwas "Mittelgroßes" wie "A Quiet Place 2" wäre ganz gut für den Auftakt. In den USA wird er sicher verschoben werden, aber hier könnte er gut Anfang September starten.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1972
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Montag 20. Juli 2020, 21:48

Ist "A Quiet Place 2" denn "mittelgroß"? Teil 1 lief jetzt auch nicht gerade so berauschend.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 20. Juli 2020, 22:07

Mehr als $300 Mio weltweit für den ersten ist definitiv mittelgroß und Teil 2 würde unter normalen Umständen zulegen.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1972
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Montag 20. Juli 2020, 23:38

Habe mich jetzt nur auf Deutschland bezogen und da sind etwas mehr als 300.000 Gäste für einen Horrorfilm okay, aber es gab in dem Segment schon deutlich bessere Zahlen. Als Auftakt und "Heilsbringer" würde ich diesen Film aber beileibe nicht einstufen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Dienstag 21. Juli 2020, 00:36

Ich spreche nicht speziell von Deutschland, sondern vom ersten internationalen großen Start. Da halte ich Tenet für zu groß als Versuchskaninchen. Habe gerade noch mit einem Kinobetreiber gesprochen, er war sogar froh, dass Tenet nicht im August kommt, und meinte, er würde ihnen im Herbst mehr bringen, wenn Leute sich noch sicherer fühlen.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1972
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Corona & Box Office

Beitrag von mercy » Dienstag 21. Juli 2020, 01:19

Tut mir leid, aber zweimal "hier" in einem Post interpretiere ich als Deutschland. Zumindest wohne ich "hier". ;-)

Die Aussage des Kinobetreibers kann ich nicht nachvollziehen. Mal abgesehen davon, dass ein Start von "Tenet" im August für Deutschland noch gar nicht ad acta gelegt wurde, ist das Argument "sich noch sicherer fühlen" für mich nur ein nebensächlicher Grund für die aktuelle Situation. Und dann kommt dann doch die viel herbeigeschworene "2. Welle" und dann hat er mit seinem gewünschten Herbststart gar nichts gekonnt, als nur die Insolvenz anzumelden.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Dienstag 21. Juli 2020, 05:06

mercy hat geschrieben:
Dienstag 21. Juli 2020, 01:19
Tut mir leid, aber zweimal "hier" in einem Post interpretiere ich als Deutschland. Zumindest wohne ich "hier". ;-)

Die Aussage des Kinobetreibers kann ich nicht nachvollziehen. Mal abgesehen davon, dass ein Start von "Tenet" im August für Deutschland noch gar nicht ad acta gelegt wurde, ist das Argument "sich noch sicherer fühlen" für mich nur ein nebensächlicher Grund für die aktuelle Situation. Und dann kommt dann doch die viel herbeigeschworene "2. Welle" und dann hat er mit seinem gewünschten Herbststart gar nichts gekonnt, als nur die Insolvenz anzumelden.
Tja, ich würde sagen, wer ein Kino betreibt, hat vermutlich besseren Einblick in die eigene Liquidität und das eigene Geschäft aktuell als wir. Es ist eins der unabhängigen Kinos (Porgrammkino will ich aufgrund der doch sehr diversen Filmauswahl nicht sagen), die aktuell deutlich besser abschneiden als Multiplexe.

Nomad
Frischling
Frischling
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 17:10
Wohnort: Berlin

UCI (Berlin)Eastgate - "Probebetrieb"

Beitrag von Nomad » Dienstag 21. Juli 2020, 14:09

Es geht voran. Am 21.7.2020 waren von außen zu sehen (durch die Scheiben): :lol:
- die Corona-Aufsteller
- alle Lichter waren an und die Trailer liefen
= Test für den Besucherverkehr.

Vielleicht kommt heute Abend (Di) das Programm, noch ist auf UCI nichts davon zu lesen.
Ich hoffe sie öffnen, wenn nicht diese Woche, dann vielleicht nächste Woche.

Zur Zeit (21.7.2020) sind alle UCI Kinos in Berlin geschlossen. :oops:

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2706
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 21. Juli 2020, 15:41

"Tenet" jetzt wohl ab 27. August in Deutschland, wenn man CinemaxX vertrauen darf:

https://www.cinemaxx.de/film/tenet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast