D-29/20

Wer findet die meisten Besucher am regulären Wochenende bei den Neustarts?

Umfrage endete am Donnerstag 16. Juli 2020, 18:41

Berlin Alexanderplatz
3
25%
Unhinged
9
75%
Into the Beat
0
Keine Stimmen
Waves
0
Keine Stimmen
ein anderer Neustart
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2719
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: D-29/20

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 18. Juli 2020, 22:59

Simon hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 22:54
student a.d. hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 11:41
Schade, dass INTO THE BEAT offenbar vom Publikum noch nicht so entdeckt wurde. Vielleicht richtet es ja die Laufzeit ein wenig. :(

Grund für die Misere könnten teilweise auch die Vorstellungszeiten sein: Obwohl der Film am Abend tendenziell besser läuft als am Nachmittag, wird er nicht in allen Münchner Kinos auch am Abend gespielt...
Hatte bei uns in Siegen heute bittere 2 Besucher in 3 Vorstellungen. :shock: Die Haupt um 19:30 Uhr war leer. An einem Samstagabend. Als Neustart. Ich glaube, das gab es sicherlich noch nie.
Morgen um 17 Uhr sind der Regisseur und die beiden Hauptdarsteller persönlich im Zeise Kino in Hamburg zu Gast, und es sind bislang nur 25 Karten verkauft. Dabei ist der Film echt gelungen. Habe mich heute davon überzeugt.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1109
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: D-29/20

Beitrag von arni75 » Samstag 18. Juli 2020, 23:06

Ja, mir hat er auch gefallen. Höherer Dramaanteil als vergleichbare US-Filme, aber hier waren auch Sender und Förderer involviert 😉

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4722
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: D-29/20

Beitrag von student a.d. » Samstag 18. Juli 2020, 23:16

Simon hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 22:54
student a.d. hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 11:41
Schade, dass INTO THE BEAT offenbar vom Publikum noch nicht so entdeckt wurde. Vielleicht richtet es ja die Laufzeit ein wenig. :(

Grund für die Misere könnten teilweise auch die Vorstellungszeiten sein: Obwohl der Film am Abend tendenziell besser läuft als am Nachmittag, wird er nicht in allen Münchner Kinos auch am Abend gespielt...
Hatte bei uns in Siegen heute bittere 2 Besucher in 3 Vorstellungen. :shock: Die Haupt um 19:30 Uhr war leer. An einem Samstagabend. Als Neustart. Ich glaube, das gab es sicherlich noch nie.
Ok, dann ist das in München im Mathäser offenbar eine Eintagsfliege/Anomalie gewesen...
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2719
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: D-29/20

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 18. Juli 2020, 23:25

arni75 hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 23:06
Ja, mir hat er auch gefallen. Höherer Dramaanteil als vergleichbare US-Filme, aber hier waren auch Sender und Förderer involviert 😉
Als Hamburger gibt es natürlich unterhaltsame Ungereimtheiten, die allerdings der Dramaturgie geschuldet sind.
Auf dem Museumsschiff Cap San Diego gibt es freundliche Mitarbeiterinnen und MItarbeiter, aber keine so finstere Matrosen-Crew aus harten Typen, die Katya und Marlon auf dem Schiff hinterher jagt.
Und am Tag der Audition sucht Katya Marlon in der Tanzhalle der Hip-Hop-Tänzer, findet ihn dann auf dem Dach. Gemeinsam fahren sie dann mit der Fähre zum "Theater im Hafen", in dem das Casting stattfindet. Allerdings befinden sich Trainings-Halle und Theater in der Realität fast direkt nebeneinander auf der Elbinsel Steinwerder. Da hätten sie einfach kurz zu Fuß rübergehen können, ohne Gehetze mit Fähre und Co.

Und natürlich gibt es auch die Klischees, die immer sein müssen: Balletttänzer und generell Künstler, die in der klassischen Musikszene tätig sind, hören zuhause natürlich auch immer nur klassische Musik (wie Katyas Vater), und blicken kaum über den Tellerrand. Da ich selbst in dieser Szene arbeite, kann ich sagen, dass ich nicht weiß, woher dieses Klischee kommt. Die meisten Künstler, die ich kenne, hören Privat kaum die Musik, die sie selbst spielen. Und die wohnen auch nicht alle in großen, hellen Altbauwohnungen. Und dass Katya natürlich russischen Migrationshintergrund hat, ist ja auch noch Klischee hoch 10. Und die Ballett-Lehrerin wird von Helen Schneider natürlich unterkühlt und als abschreckendes Beispiel dargestellt. Ich weiß, dass das alles der Dramaturgie dient. Aber ich fänd auch mal einen anderen Ansatz interessant.

Das alles ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass der Film meiner Meinung nach wunderbar funktioniert.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4722
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: D-29/20

Beitrag von student a.d. » Sonntag 19. Juli 2020, 00:03

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 23:25
arni75 hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 23:06
Ja, mir hat er auch gefallen. Höherer Dramaanteil als vergleichbare US-Filme, aber hier waren auch Sender und Förderer involviert 😉
Als Hamburger gibt es natürlich unterhaltsame Ungereimtheiten, die allerdings der Dramaturgie geschuldet sind.
Auf dem Museumsschiff Cap San Diego gibt es freundliche Mitarbeiterinnen und MItarbeiter, aber keine so finstere Matrosen-Crew aus harten Typen, die Katya und Marlon auf dem Schiff hinterher jagt.
Und am Tag der Audition sucht Katya Marlon in der Tanzhalle der Hip-Hop-Tänzer, findet ihn dann auf dem Dach. Gemeinsam fahren sie dann mit der Fähre zum "Theater im Hafen", in dem das Casting stattfindet. Allerdings befinden sich Trainings-Halle und Theater in der Realität fast direkt nebeneinander auf der Elbinsel Steinwerder. Da hätten sie einfach kurz zu Fuß rübergehen können, ohne Gehetze mit Fähre und Co.

Und natürlich gibt es auch die Klischees, die immer sein müssen: Balletttänzer und generell Künstler, die in der klassischen Musikszene tätig sind, hören zuhause natürlich auch immer nur klassische Musik (wie Katyas Vater), und blicken kaum über den Tellerrand. Da ich selbst in dieser Szene arbeite, kann ich sagen, dass ich nicht weiß, woher dieses Klischee kommt. Die meisten Künstler, die ich kenne, hören Privat kaum die Musik, die sie selbst spielen. Und die wohnen auch nicht alle in großen, hellen Altbauwohnungen. Und dass Katya natürlich russischen Migrationshintergrund hat, ist ja auch noch Klischee hoch 10. Und die Ballett-Lehrerin wird von Helen Schneider natürlich unterkühlt und als abschreckendes Beispiel dargestellt. Ich weiß, dass das alles der Dramaturgie dient. Aber ich fänd auch mal einen anderen Ansatz interessant.

Das alles ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass der Film meiner Meinung nach wunderbar funktioniert.
Tanzfilme waren bis dato eigentlich noch nie ein Ausgeburt an Originalität und "Originalität der Handlung oder Schauplätze" ist ja auch nicht gerade ein Grund, weshalb sich das interessierte Publikum solche Filme ansieht.

Und Ungereimtheiten wie von dir angesprochen, gibt es zudem auch in so gut wie jedem anderen Film denke ich.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4722
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: D-29/20

Beitrag von student a.d. » Sonntag 19. Juli 2020, 00:05

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 22:59
Simon hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 22:54
student a.d. hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 11:41
Schade, dass INTO THE BEAT offenbar vom Publikum noch nicht so entdeckt wurde. Vielleicht richtet es ja die Laufzeit ein wenig. :(

Grund für die Misere könnten teilweise auch die Vorstellungszeiten sein: Obwohl der Film am Abend tendenziell besser läuft als am Nachmittag, wird er nicht in allen Münchner Kinos auch am Abend gespielt...
Hatte bei uns in Siegen heute bittere 2 Besucher in 3 Vorstellungen. :shock: Die Haupt um 19:30 Uhr war leer. An einem Samstagabend. Als Neustart. Ich glaube, das gab es sicherlich noch nie.
Morgen um 17 Uhr sind der Regisseur und die beiden Hauptdarsteller persönlich im Zeise Kino in Hamburg zu Gast, und es sind bislang nur 25 Karten verkauft. Dabei ist der Film echt gelungen. Habe mich heute davon überzeugt.
Wenn es so etwas in München geben würde, wäre ich auch nochmal mit von der Partie. Hab auf die Schnell dazu jetzt aber nichts gefunden.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 433
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: D-29/20

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 19. Juli 2020, 03:24

Ich habe mir die nächsten Wochen angeschaut und wenn "Tenet" und "Mulan" nicht rauskommen, wird es bis Ende August eng mit einem 50.000-Zuschauerstart. Höchstens New Mutants, wenn er denn erscheint.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9156
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: D-29/20

Beitrag von Mark_G » Sonntag 19. Juli 2020, 11:27

Zum Deutschland-Trend kann man eigentlich nur diesen Tweet anmerken:
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10301
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: D-29/20

Beitrag von MH207 » Sonntag 19. Juli 2020, 11:37

Arthur A. hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 15:09
MH207 hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 11:59
BA hatte ich deutlich mehr zu getraut. Nach dem UNDINE-Start ...
Ich auch. Er wurde auch gefühlt vor jedem zweiten Film beworben, den ich mir seit Anfang Juni angeschaut habe. Und bei den Lolas hat er ja auch immerhin fünf Preise gewonnen.

Ich denke, hier spielt die 180-minütige Laufzeit eine große Rolle, doppelt so lang wie Undine. Sich ein dreistündiges deutsches Drama im Sommer im Kino anzuschauen, Corona hin oder her, ist schon eine Überwindung für viele.
Die Laufzeit hatte ich auch im Hinterkopf. Aber nach dem Sonntagstrend hat sich die Frage mehr oder weniger auch erledigt. Das werden auch cume keine sechsstellige Zahlen. Und die Previews/Promotour haben augenscheinlich auch nicht mehr viel hergegeben ...



Mark_G hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 11:27
Zum Deutschland-Trend kann man eigentlich nur diesen Tweet anmerken:
Glaube KAISERSCHMARRNDRAMA im Aug./Sept. wäre nicht einmal ganz so verkehrt gewesen ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6853
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: D-29/20

Beitrag von svenchen » Sonntag 19. Juli 2020, 12:09

es ist halt wie immer der Planet brennt, dann noch die Umstände und schon schmelzen die sowieso schwachen Zahlen...mich würde nicht wundern angesichts des Wetterwechsels in den Ferienregionen das die Filme Mo.-Mi. mindestens die selben Zahlen machen wie dieses Wochenende.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1109
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: D-29/20

Beitrag von arni75 » Sonntag 19. Juli 2020, 13:05

Ich hatte schon vor Corona dem Alexanderplatz keine 100K zugetraut.

Simon
Fan
Fan
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: D-29/20

Beitrag von Simon » Sonntag 19. Juli 2020, 13:36

arni75 hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 13:05
Ich hatte schon vor Corona dem Alexanderplatz keine 100K zugetraut.
Warum genau? Ich hatte ihm deutlich mehr zugetraut und war auch eher überrascht / enttäuscht, dass er nicht etwas breiter gestartet wird. Unsere Theaterleitung in Siegen hätte ihn auch super gerne gezeigt.

Gerade nach dem jüngsten Erfolg von „Systemsprenger“ als anspruchsvollem deutschen Qualitätsfilm, der bestimmt sogar noch mehr erreicht hätte wenn man von Anfang an schon mehr an einen breiten Erfolg geglaubt hätte, hatte mich hoffen bzw. vermuten lassen, dass man, gerade jetzt in diesen Zeiten bei niedrigem Filmangebot, bei „Berlin Alexanderplatz“ mutiger ist. Die aktuellen Zahlen lassen aber wohl eher befürchten, dass an großem Kino aus Deutschland auch zukünftig nicht stärker geglaubt wird... :-(

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1109
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: D-29/20

Beitrag von arni75 » Sonntag 19. Juli 2020, 13:51

Systemsprenger ist ein klassisches (Kino)Wunder und taugt nicht dazu, als Benchmark herzuhalten (auch wenn das Produzenten und CEOs nie gern hören wollen). BA ist ein reinrassiger Arthausfilm vom Thema, dessen Vorlage viel weniger bekannt ist, als immer gehofft wird und der Arthaus-untypisch modernisiert und umgesetzt wurde. Im Prinzip lauter Bausteine für fehlende Kommerzialität und noch dazu mit extremer Überlänge, die immer zusätzliche Überwindung kostet und dafür verantworlich ist, dass der Film so gut wie niemals im Schulkino eingesetzt werden kann (selbst im Deutsch-LK würde für eine Sichtung eine ganze Wochenstundenzahl draufgehen). Das "große Kino aus Deutschland" ist in diesem Kontext viel mehr mit "Narziss und Goldmund" abgewürgt worden, der auf dem Papier alles erfüllt hatte.

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6853
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: D-29/20

Beitrag von svenchen » Sonntag 19. Juli 2020, 13:52

svenchen hat geschrieben:
Sonntag 12. Juli 2020, 14:38
die heutigen Sonntag-Mittagzahlen im Vergleich zur Vorwoche:

Aschaffenburg:
Bohemian 4
Conni 28/6
Feuerwache 8
Känguru 2
Mina 5
Onward 2D 2
Paw Patrol: Mighty Pups 27/64/26/19/46
Spion 3
Takeover 6/2

Bad Godesberg:
Beste kommt noch 0
Bohemian 4
Conni 24/13/2
Heinzels 0
Känguru 2
Lassie 0
Mina 2
Onward 2D 8
Paw Patrol: Mighty Pups 27/19/11/19/4/31
Sonic 0
Spion 3
Takeover 0/2/4
zauberhafte Schwestern 2
Zoo 3

Freiberg weiter freie Platzwahl!

Gießen:
Beste kommt noch 0
Conni 23/21/8
Känguru 2
Leben der Bäume 4
Onward 2D 2
Paw Patrol: Mighty Pups 75/18/19/17/30
Richard Jewell 4
Sonic 2
Spion 2
Star Wars: Erwachen der Macht 5
Takeover 12/11

Hanau:
Beste kommt noch 0
Bohemian 8
Conni 27/5
Feuerwache 9
Känguru 0
Lassie 4
Mina 3
Nightlife 2
Onward 2D 19
Paw Patrol: Mighty Pups 72/33/31/51/35
Sonic 5
Spion 4
Takeover 5

Koblenz:
Beste kommt noch 2
Bohemian 4
Conni 22/18
Feuerwache 4
Geheimnis 0
Gipsy Queen 0
Harriet 0
Heinzels 2
Jumanji II 2D 3
Känguru 2
Lassie 0
Mina 3
Narziss 4
Nightlife 0
Onward 2D 0/8
Paw Patrol: Mighty Pups 49/34/20/19/51
perfekte Kandidatin 0
Sonic 3
Spion 2
Takeover 7/4
Wolf-Gäng 0
zauberhafte Schwestern 0

Landshut:
Beste kommt noch 0
Conni 23/0
Feuerwache 0
Mina 5
Narziss 9
Onward 2D 0
Paw Patrol: Mighty Pups 30/32/6/19
Richard Jewell 2
schönste Jahre 1
Sonic 8
Spion 0
Takeover 2/8

Main-Taunus:
Beste kommt noch 1
Conni 108/3
Lassie 2
Mina 19
Onward 2D 14
Paw Patrol: Mighty Pups 62/121/4/52/90
Sonic 13
Suicide Tourist 0
Takeover 4/0
Wolf-Gäng 13
Zu weit weg 4

Rhein-Neckar:
Beste kommt noch 2
Conni 10/23/4
Feuerwache 0
Känguru 3
Narziss 1
Onward Atmos 2D 0
Onward 2D 10
Paw Patrol: Mighty Pups 71/22/28/4/9/65/17
Richard Jewell 4
Sonic 0
Spion 0
Takeover 0/6

Darmstadt:
Bohemian 2
Conni 33/2
Harriet 2
Heinzels 2
Känguru 4
Lassie 4
Mina 9
Onward Atmos 2D 3
Onward 2D 4
Paw Patrol: Mighty Pups 83/0/79/40
Spion 3
Takeover 11
Zoo 3

Aachen:
Beste kommt noch 6
Conni 25/12/0
Dr. Dolittle 2D 9
Harriet 0
Harry Potter: Kammer Schreckens 27
Kaninchen 28
Onward 2D 3
Paw Patrol: Mighty Pups 56/58/81
Sonic 15
Takeover 6/7

Cinedom Köln:
Beste kommt noch 0
Conni 41
Göhte I 5
Onward 2D 39
Paw Patrol: Mighty Pups 146/110
Sonic 36
Spion 14
Star Wars V OV 39
Takeover 10

Innenstadtkinos Stuttgart:
Conni 0/5
Paw Patrol: Mighty Pups 28/14
Scooby! 0/20
Takeover 2

Traumpalaste weiter geschlossen!

Ludwigsburg:
Conni 5
Paw Patrol: Mighty Pups 39
Scooby! 9

Ulm:
Conni 4
Gretel & Hänsel 0
Harriet 6
Onward 2D 4
Paw Patrol: Mighty Pups 33/15
Scooby! 16/11
Spion 0
Takeover 2/4
Trolls II 2D 0

Mathäser:
Beste kommt noch 1
Bohemian Dolby 22
Conni 28/14
Dr. Dolittle 2D 16
Guns Akimbo 2
Harriet 4
Jumanji II Atmos 2D 24
Little Women 5
Mina 24
Onward 2D 34/15
Paw Patrol: Mighty Pups 38/45/28/26/17/7/18
Richard Jewell 4
Sonic 25/0
Spion 17
Takeover 26/9

Cinecitta:
1917 Atmos 2
Besser Welt als nie 4
Beste kommt noch Deluxe 0/2
Beste kommt noch 0/3
Brot 1
Conni 23/31/53
Feuerwache 6/21
Gaultier OmU 1
Gretel & Hänsel 13
größere Welt Deluxe 2
größere Welt 4
Harriet 2/0
Harriet OV 7
Heinzels 10
Helmut Newton Deluxe 0
High Note 0
Jojo Rabbit 7
Junge & Wildgänse 6
Just Mercy 2
Känguru 13
Knives Out 16
Lassie 17
Latte Igel 2/5
Leben der Bäume 5
Little Women 2
Mina 8
Narziss 0
Onward 2D 0/14
Parasite Deluxe 5
Paw Patrol Mighty Pups 69/100/28/60/100/35/100/41/19
Royal Corgi 3D 0
schönste Jahre Deluxe 1
Scooby! Deluxe 0/4
Scooby! 13/31/24/13/15
Shaun II 5
Sonic 12
Spion Deluxe 4
Spion 10
Star Wars V OV Deluxe 4
Takeover 7/7
Trolls II 3D 4/6/4
zauberhafte Schwestern 4
Zu weit weg 2

Arthäuser Nürnberg:
größere Welt 6
Undine 2
Little Women OmU 0
schönste Jahre 0
Beste kommt noch 0
Becoming Nobody 0
Butenland 0

Citydome Darmstadt:
Undine 4
schönste Jahre 2
Beste kommt noch 2
größere Welt 2

Arthaus Gießen:
perfekte Kandidatin 2
Undine 0
Harriet OV 0
schönste Jahre 0

Arthäuser Stuttgart freie Platzwahl!

Arthäuser Ludwigsburg:
Undine 18

Orfeo Fellbach ab September!

kommunales Kino Esslingen Autokino!

Gesamt:
Paw Patrol - Mighty Pups 3003
Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau 639
Onward - Keine halbe Sachen 181
Takeover - Voll vertauscht 164
Scooby! Voll verwedelt! 156
Sonic the Hedgehog 119
Mina & der Traumzauberer 78
Der Spion von nebenan 62
Chaos auf der Feuerwache 48
Känguru-Chroniken 28
Dr. Dolittle 25
Lassie - eine abenteuerliche Reise 23
Das Beste kommt noch 19

nicht schlecht von Paw Patrol unter den Umständen! Der Rest leidet am Wetter und der Konkurrenz
die heutigen Sonntag-Mittagzahlen im Vergleich zur Vorwoche, wie schlimm wird es bei dem Hochsommer-Wetter:

Aschaffenburg:
Conni 10/8
Into the Beat 0/0
Jumanji II 2D 11
Mina 4
Paw Patrol 19/6
Sonic 7
Spion 2
Star is born 1
Takeover 6/6
Unhinged 0
Wolf-Gäng 9

Bad Godesberg:
Alexanderplatz 4
Beste kommt noch 0
Conni 11/0
Feuerwache 7
Into the Beat 0/0
Marie Curie 5
Mina 6
Onward 2D 10
Paw Patrol 33/25
Rabe Socke III 0
Sonic 3
Spion 2
Star is born 1
Takeover 0/2
Unhinged 6
Wolf-Gäng 0
zauberhafte Schwestern 0

Freiberg freie Platzwahl!

Gießen:
Beste kommt noch 2
Conni 2/7/0
Into the Beat 0/0
Känguru 7
Mina 4
Onward 2D 3
Paw Patrol 21/14
Richard Jewell 2
Sonic 2
Spion 2
Star is born 0
Takeover 0/2/9
Unhinged 8
Wolf-Gäng 3

Hanau:
Conni 9/0
Feuerwache 6
Into the Beat 2/0
Känguru 0
Mina 0
Onward 2D 8
Paw Patrol 17/22
Richard Jewell 7
Sonic 6
Star is born Atmos 2
Takeover 4/2
Unhinged 3

Koblenz:
Beste kommt noch 0
Conni 15/3
Feuerwache 0
Geheimnis 0
Heinzels 0
Into the Beat 0/5
Jumanji II 2D 2
Kandidatin 1
Känguru 10
Lassie 3
Nightlife 0
Marie Curie 2
Mina 0
Onward 2D 9
Paw Patrol 31/25
Sonic 3
Spion 8
Star is born 0
Takeover 2/3
Unhinged 6
Waves 2
Wolf-Gäng 2
zauberhafte Schwestern 4
Zu weit weg 0

Landshut:
Conni 0/0
größere Welt 0
Harriet 2
Into the Beat 0/0
Marie Curie 3
Mina 11
Onward 2D 6
Paw Patrol 14/10
Sonic 0
Spion 7
Takeover 7/4
Unhinged 0

Main-Taunus:
Conni 12/4/7
Harriet 2
HDR I LED 7
Into the Beat 0/0/9
Marie Curie 0
Mina 12
Onward 2D 9
Paw Patrol 21/49/10/6
Sonic LED 14
Takeover 10/0
Unhinged 2

Rhein-Neckar:
Conni & Co 25/4
Harriet 2
Into the Beat 0/3
Känguru 2
Marie Curie 5
Mina 0
Nightlife 7
Onward 2D 3
Paw Patrol 15/19/0/16
Richard Jewell 0
Sonic 0
Spion 0
Takeover 2/2
Unhinged 2

Darmstadt:
Beste kommt noch 4
Conni 5/7
Feuerwache 0
Into the Beat 0/0
Mina 4
Onward 2D 0
Paw Patrol 23/17/9/7
Sonic 5
Star is born 7
Takeover 6/0
Unhinged 0
Zoo 4

Aachen:
Alexanderplatz 1
Conni 13/2
Dr. Dollitle 2D 3
Harry Potter Askaban 15
Into the Beat 0
Marie Curie 3
Onward 2D 0
Paw Patrol 31/27
Sonic 10
Takeover 2/0
Unhinged 8
Waves 1

Cinedom Köln:
Breaking Down II 8
Conni 26
Into the Beat 7/2
Marie Curie 13
Paw Patrol 133
Spion 10
Takeover 30
Unhinged 6

Innenstadtkinos Stuttgart:
Alexanderplatz 4
Conni 0/5
Harriet 3
Into the Beat 2/0
Marie Curie 8
Paw Patrol 13
Scooby! 18/12
Takeover 3
Unhinged 0

Traumpalaste geschlossen!

Ludwigsburg:
Conni 13/5
Känguru 7
Into the Beat 2
Paw Patrol 11
Scooby! 0
Takeover 4
Unhinged 0

Ulm:
Conni 3
Harriet 2
Into the Beat 2/0
Nightlife 0
Paw Patrol 8/6
Scooby! 13/0
Takeover 2/0
Trolls II 2D 2
Unhinged 0

Mathäser:
Connie 0/15
Dr. Dolittle 2D 11
Harriet 8
Into the Beat 9/4
Jumanji II Atmos 2D 10
Känguru 25/0
Marie Curie 12
Mina 17
Onward 2D 5/0
Paw Patrol 15/0/2/8/13/10
Sonic 18
Takeover 24/8
Unhinged 4/0
Waves 3

Cinecitta:
1917 Atmos Deluxe 4
1917 Atmos 4
Alexanderplatz Deluxe 1
Alexanderplatz 0/2
Besser Welt als nie 0
Beste kommt noch Deluxe 0
Beste kommt noch 2
Brot 0
Conni 25/2/13/16/23
Dora 15
Dr. Dolittle Atmos 3D 6
Emma 3
Feuerwache 8
Gravity Atmos 3D 8
größere Welt Deluxe 0
größere Welt 0
Harriet Deluxe 0
Harriet 2
Harriet OV 6
Heinzels 2
High Note 0
Into the Beat 2/2/6
Interstellar 26
Junge & Wildgänse 5
Jurassic Park 23
Just Mercy 0
Känguru 13
Knives Out 6
Lassie 4
Latte Igel 10
Leben der Bäume 2
Marie Curie Deluxe 8
Marie Curie 1/2/6
Mina 0
Narziss 1
Nightlife Atmos Deluxe 6
Onward 2D 11
Parasite Deluxe 0
Paw Patrol 17/15/10/16/35/30
schönste Jahre Deluxe 0
Scooby! Deluxe 7/10
Scooby! 17/48/13
Shaun II 0
Sibyl 0
Sonic 11
Spion Deluxe 3
Spion 14
Takeover 9/0
Trolls II 3D 0/11/14
Undine 3
Unhinged 0
Waves 3
Wim Wenders 0

Arthäuser Nürnberg:
Becoming Nobody 2
schönste Jahre 1
größere Welt 0
Little Women OmU 0
Alexanderplatz 0
Butenland 0

Arthäuser Darmstadt:
Alexanderplatz 7
Marie Curie 2
größere Welt 2
Sibyl 0

Arthaus Gießen:
Marie Curie 3
größere Welt 0
Harriet 0

Passage HH geschlossen!

Arthäuser Stuttgart freie Platzwahl!

Arthäuser Ludwigsburg:
Marie Curie 19
Undine 8
Alexanderplatz 3

Orfeo Fellbach ab September

kommunales Kino Esslingen Autokino!

Gesamt:
Paw Patrol - Mighty Pups 829
Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau 290
Takeover - Voll vertauscht 149
Scooby! Voll verwedelt! 138
Marie Curie - Elemente des Lebens 92
Sonic the Hedgehog 79
Onward - Keine halbe Sachen 64
Känguru-Chroniken 64
Mina & der Traumzauberer 58
Into the Beat 57
Der Spion von nebenan 48
Unhinged- Außer Kontrolle 45
Chaos auf der Feuerwache 21

Simon
Fan
Fan
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: D-29/20

Beitrag von Simon » Sonntag 19. Juli 2020, 13:58

arni75 hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 13:51
Systemsprenger ist ein klassisches (Kino)Wunder und taugt nicht dazu, als Benchmark herzuhalten (auch wenn das Produzenten und CEOs nie gern hören wollen). BA ist ein reinrassiger Arthausfilm vom Thema, dessen Vorlage viel weniger bekannt ist, als immer gehofft wird und der Arthaus-untypisch modernisiert und umgesetzt wurde. Im Prinzip lauter Bausteine für fehlende Kommerzialität und noch dazu mit extremer Überlänge, die immer zusätzliche Überwindung kostet und dafür verantworlich ist, dass der Film so gut wie niemals im Schulkino eingesetzt werden kann (selbst im Deutsch-LK würde für eine Sichtung eine ganze Wochenstundenzahl draufgehen). Das "große Kino aus Deutschland" ist in diesem Kontext viel mehr mit "Narziss und Goldmund" abgewürgt worden, der auf dem Papier alles erfüllt hatte.
Wahrscheinlich hast du Recht. Leider. Ich selbst war vom Trailer so enorm begeistert und freue mich sehr, den Film zu sehen.

Ich glaube aber leider auch, dass „Narziss und Goldmund“ auch ohne Corona deutlich unter Erwartung gelaufen wäre.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1974
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: D-29/20

Beitrag von mercy » Sonntag 19. Juli 2020, 14:14

Simon hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 22:54
student a.d. hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 11:41
Schade, dass INTO THE BEAT offenbar vom Publikum noch nicht so entdeckt wurde. Vielleicht richtet es ja die Laufzeit ein wenig. :(

Grund für die Misere könnten teilweise auch die Vorstellungszeiten sein: Obwohl der Film am Abend tendenziell besser läuft als am Nachmittag, wird er nicht in allen Münchner Kinos auch am Abend gespielt...
Hatte bei uns in Siegen heute bittere 2 Besucher in 3 Vorstellungen. :shock: Die Haupt um 19:30 Uhr war leer. An einem Samstagabend. Als Neustart. Ich glaube, das gab es sicherlich noch nie.
Schlimmer geht immer. Bei uns war es gestern Abend "Unhinged" in der Haupt. Leer. Zum Samstagabend, als einziger von 8 Vorstellungen.

x-rey-boy
Frischling
Frischling
Beiträge: 42
Registriert: Dienstag 16. April 2019, 22:40
Wohnort: Augsburg

Re: D-29/20

Beitrag von x-rey-boy » Sonntag 19. Juli 2020, 14:32

Im gegensatz zum letzen Sonntag sind die paw Patrol vorstellungen extrem schlecht besucht (in den kinos bei mir) würde mich wundern wenn das vorwochen ergebnis nochmal erreicht werden würde
ich schätze mal ein Minus von 40% bei Paw

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2719
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: D-29/20

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 19. Juli 2020, 14:47

Mark_G hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 11:27
Zum Deutschland-Trend kann man eigentlich nur diesen Tweet anmerken:
Ich glaube das liegt weder am Wetter, noch an der Corona-Angst, sondern einfach am fehlenden Marketing der Kinobranche.
Wenn z.B. alle Busse des öffentlichen Nahverkehrs in Deutschland mit "Berlin Alexanderplatz" oder "Into The Beat" bedruckt wären, wenn die Plakate an jeder Haltestelle hingen, wenn im Fernsehen TV-Specials und Talk-Shows dazu veranstaltet würden, wenn im Radio ständig über diese Filme geredet würde etc. - dann sähen die Zahlen besser aus.

Aber Menschen, die sich nicht aktiv auf die Suche nach dem Kinoprogramm machen, bekommen von diesen Filmen gar nichts mit.
Dazu kommen die Sommerferien. Gerade ein Film wie "Into The Beat" hätte auf dem Schulhof bestimmt ein bisschen Mundpropaganda erhalten.

Und das war auch VOR Corona so.
Wenn ich z.B. in London durch die Straßen gegangen bin, dann war gefühlt JEDER Bus entweder mit einem West-End-Stück oder einem Kinoneustart beklebt. Ohne es zu wollen, hat man da bei einem 60-minütigen Spaziergang durch die Stadt gleich einen Überblick über 5 Filme und 5 Theaterstücke, die aktuell laufen, gehabt - ohne, dass man gezielt danach gesucht hat.

Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass der Prozentanteil von Werbung im öffentlichen Raum, der für Kultur genutzt wird, woanders höher ist als in Deutschland.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1109
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: D-29/20

Beitrag von arni75 » Sonntag 19. Juli 2020, 15:50

Für den Schulhof ist OoH-Werbung sekundär und bei "Into the Beat" wurden zumindest die Großstädte gut plakatiert. Der Vergleich mit London hinkt, da sich dort der Großteil der kulturellen Flächen und Veranstaltungen befindet - ebenso in Paris (wo noch das TV-Werbeverbot on top kommt) oder Amsterdam oder Wien, weil die Strahlkraft in diesen Ländern stark von den Hauptstädten ausgeht. Deutschland hat im Vergleich mehr "Fläche", die entsprechend aufwändiger zu bewerben ist. Kinowerbung im öffentlichen Raum findet bei uns tatsächlich relativ weniger statt und vielleicht ist etwas daran, dass eine immer zielgruppengerechtere Werbung (vzw. Aussteuerung der Mediabuchungen) enstprechend weniger auf das Gesamterlebnis "Kino" einzahlt...

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 202
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: D-29/20

Beitrag von Mara » Sonntag 19. Juli 2020, 18:00

Immerhin vermeldet die Fernsehzeitschrift jetzt schon in der zweiten Woche, dass wieder Kino stattfindet, allerdings platzmäßig untergeordnet zum Streaming (sonst war der jeweilige Anteil genau umgekehrt) und meiner Ansicht nach mit eher seltsamer Filmauswahl...

Ich bin auch mal gespannt, wie es mit meinen Autokino-Ambitionen weitergeht. Mit den ersten internationalen Neustarts scheint man hier wieder verstärkt die "üblichen Verdächtigen" für das "typische" Autokinopublikum ins Programm zu nehmen. Unhinged blockiert (mindestens) zwei Wochen lang die große Leinwand, dazu kommt verschiedener Horror-Kram und für das nicht ausschließlich männlich-junge Publikum gräbt man den Vornamen, Nightlife und Rocketman nochmal aus. Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass das lohnenswerter ist, als verschiedenen neueren nationalen wie internationalen Filmen wenigstens mal eine Einzelvorstellung angedeihen zu lassen. :ponder:

Die Pop-Up-Autokinos in der weiteren Umgebung wurden im Übrigen jetzt alle wieder eingestellt.

Angesichts dessen wird es fraglicher, ob für mich in den nächsten Wochen überhaupt noch etwas zu finden sein wird. Falls nicht, gibt es nach Undine möglicherweise eine lange, lange Pause, da erst gegen Ende Oktober wird ein Film ansteht, für den ich Klimmzüge / Risiken in Kauf zu nehmen bereit bin (mit anderen Worten: den ich woanders als im Open Air oder Autokino "um die Ecke" anschauen würde).

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 433
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: D-29/20

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 19. Juli 2020, 19:06

Mara hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 18:00
Immerhin vermeldet die Fernsehzeitschrift jetzt schon in der zweiten Woche, dass wieder Kino stattfindet, allerdings platzmäßig untergeordnet zum Streaming (sonst war der jeweilige Anteil genau umgekehrt) und meiner Ansicht nach mit eher seltsamer Filmauswahl...

Ich bin auch mal gespannt, wie es mit meinen Autokino-Ambitionen weitergeht. Mit den ersten internationalen Neustarts scheint man hier wieder verstärkt die "üblichen Verdächtigen" für das "typische" Autokinopublikum ins Programm zu nehmen. Unhinged blockiert (mindestens) zwei Wochen lang die große Leinwand, dazu kommt verschiedener Horror-Kram und für das nicht ausschließlich männlich-junge Publikum gräbt man den Vornamen, Nightlife und Rocketman nochmal aus. Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass das lohnenswerter ist, als verschiedenen neueren nationalen wie internationalen Filmen wenigstens mal eine Einzelvorstellung angedeihen zu lassen. :ponder:

Die Pop-Up-Autokinos in der weiteren Umgebung wurden im Übrigen jetzt alle wieder eingestellt.

Angesichts dessen wird es fraglicher, ob für mich in den nächsten Wochen überhaupt noch etwas zu finden sein wird. Falls nicht, gibt es nach Undine möglicherweise eine lange, lange Pause, da erst gegen Ende Oktober wird ein Film ansteht, für den ich Klimmzüge / Risiken in Kauf zu nehmen bereit bin (mit anderen Worten: den ich woanders als im Open Air oder Autokino "um die Ecke" anschauen würde).

Mara
Sieht hier mit Unhinged genauso aus. Ist aber natürlich auch der perfekte Autokino-Film.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 433
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: D-29/20

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 19. Juli 2020, 19:08

Vielleicht spielt Werbung eine Rolle, aber höchstens eine untergeordnete. Ich bleibe dabei: Das größte Problem ist einfach die Mentalität der deutschen Kinogänger. Da kannst du plakatieren wie du willst.

Gestern habe ich mit einem Freund gesprochen. Er meinte, dass er vor Herbst nicht ins Kino gehen wird, da:

- Nichts Intressantes läuft

- Er keine Lust auf Klassiker im Kino hat

- Es ist Sommer, keine Zeit fürs Kino

- Corona

In meinem Freundeskreis war von über 40 Leuten war seit der Wiedereröffnung nur eine einzige Person im Kino, ohne dass ich sie mitgeschleppt habe.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2719
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: D-29/20

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 19. Juli 2020, 19:24

Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:08
(...)
Gestern habe ich mit einem Freund gesprochen. Er meinte, dass er vor Herbst nicht ins Kino gehen wird, da:

- Nichts Intressantes läuft
(...)
Diese Einstellung kenne ich nur zu gut.

Nur was ist eigentlich dieses "Interessante", auf das alle warten?
Ist die Bevölkerung in Deutschland so US-Blockbuster-abhängig, dass alles, was nicht mit bekannten Filmstars aus Amerika und epischen Schauwerten ausgestattet ist, partout nicht interessant ist?

Oder ist es eher so, dass viele Menschen viele Filme interessant fänden, WENN sie denn überhaupt mitbekämen, dass sie existieren?

Wenn ich nämlich mitbekomme was für mittelmäßige B-Movie-Ware sich viele Leute bei Netflix und Co. ansehen, dann scheinen die ja im Prinzip doch alles interessant zu finden, was ihnen bei den Streaming-Plattformen vorgesetzt wird.

Aber wir drehen uns ein bisschen im Kreis mit der Diskussion.
Denn ich denke, dass die Menschen, die nichts "Interessantes" finden, auch in normalen Zeiten nicht die Leute sind, die das Kino regelmäßig besuchen.
Nur wo sind die Menschen, die dazu geführt haben, dass sonst selbst in einem EM- oder WM-Sommer die Nr. 1 der Kinocharts zumindest sechsstellig eröffnet, obwohl draußen 35° und blauer Himmel sind.
Frankreich, Tschechien, Südkorea etc. - die machen es ja vor. Es ist ja möglich, dass vernünftige Besucherzahlen geschrieben werden - und DAS sind alles Länder, die viel schärfere Corona-Regeln hatten/haben als Deutschland.



Nochmal zu "Into The Beat": der YouTube Kanal hat etwa 20.000 Abonnenten, die einzelnen Promo-Videos (unter anderem ein Videotagebuch der Hauptdarsteller) haben teils über 100.000 Aufrufe, und trotzdem reicht es nur für 10.000 Besucher am Startwochenende? Oder ist die Zielgruppe womöglich sooo jung, dass sie ohne die Eltern nicht ins Kino dürfen/wollen?

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 202
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: D-29/20

Beitrag von Mara » Sonntag 19. Juli 2020, 21:32

Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:06
Sieht hier mit Unhinged genauso aus. Ist aber natürlich auch der perfekte Autokino-Film.
Von mir aus können sie den ja auch zwei Wochen lang spielen, wenn es sich für sie lohnt. Aber sie haben eben die zweite, kleinere Leinwand, und für die würde ich mir jetzt, wo es frische Filme gibt, ein anderes Programm wünschen als diese "ollen Kamellen", die während des Lockdowns und so lange es keine Neustarts gab, doch nun wirklich zur Genüge ausgelutscht wurden. :roll:

Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:08
Gestern habe ich mit einem Freund gesprochen. Er meinte, dass er vor Herbst nicht ins Kino gehen wird, da:

[...]

- Corona
Dieses Argument ist aber Unfug, da nicht davon auszugehen ist, dass die Corona-Situation im Herbst besser sein wird. Im Gegenteil, mit Urlaubsrückkehrern, Schulöffnungen, mehr Aufenthalten im Inneren / weniger Lüftungsmöglichkeiten etc. ist davon auszugehen, dass die Infektionszahlen insgesamt ansteigen und damit natürlich auch ein Kinobesuch potenziell riskanter ist als im Moment, weil die Wahrscheinlichkeit steigt, dass ein unbemerkt Infizierter mit drin sitzt.

Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:08
In meinem Freundeskreis war von über 40 Leuten war seit der Wiedereröffnung nur eine einzige Person im Kino, ohne dass ich sie mitgeschleppt habe.
In meinem Freundeskreis geht vermutlich gar keiner, da ich üblicherweise die "Mitschlepperin" bin und in dieser Rolle komplett ausfalle. Außerdem sind sie doch auch sehr auf die "großen" Filme fixiert, so dass es im Moment auch gar nichts gäbe, womit ich sie locken könnte.

Bei einem Kollegen, den ich in den letzten Jahren auf's Kino gebracht habe und der seither häufiger in deutsche Komödien und Musikfilme geht, scheitert es daran, dass es die von ihm bevorzugten "Kindervorstellungen" am Wochenende vormittags im Moment nicht gibt.

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:24
Ist die Bevölkerung in Deutschland so US-Blockbuster-abhängig, dass alles, was nicht mit bekannten Filmstars aus Amerika und epischen Schauwerten ausgestattet ist, partout nicht interessant ist?
Ich fürchte, so ist es bei den meisten in der Tat. Das ist nun mal das Publikum, das man sich im Lauf der Jahre "herangezogen" hat, wobei dafür eine ganze Menge Faktoren verantwortlich sein dürfte.

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:24
Wenn ich nämlich mitbekomme was für mittelmäßige B-Movie-Ware sich viele Leute bei Netflix und Co. ansehen, dann scheinen die ja im Prinzip doch alles interessant zu finden, was ihnen bei den Streaming-Plattformen vorgesetzt wird.
Naja, da kostet's ja auch nichts extra, da kann man auch mal Mist mitnehmen. Und da die Abo-Gebühren ja "abgeguckt" werden wollen, gilt, je mehr je besser. Und wenn es nicht besonders gut ist, dann noch mehr, damit es sich wenigstens quantitativ "lohnt". :roll:

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:24
Frankreich, Tschechien, Südkorea etc. - die machen es ja vor. Es ist ja möglich, dass vernünftige Besucherzahlen geschrieben werden - und DAS sind alles Länder, die viel schärfere Corona-Regeln hatten/haben als Deutschland.
Da würde mich jetzt interessieren, inwieweit da in den Kinos aktuell auch strengere Regeln gelten als bei uns, also etwa Maskenpflicht auch am Platz. Wenn die bei uns gekommen wäre, käme für mich nämlich ein Innenkino-Besuch auch eher in Frage. (Während aber wahrscheinlich sehr viel mehr Leute deswegen wegbleiben würden - also ist es wahrscheinlich auch in meinem Sinne besser so, damit das Kino überhaupt überlebt...)

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 433
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: D-29/20

Beitrag von Arthur A. » Sonntag 19. Juli 2020, 22:13

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:24
Arthur A. hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 19:08
(...)
Gestern habe ich mit einem Freund gesprochen. Er meinte, dass er vor Herbst nicht ins Kino gehen wird, da:

- Nichts Intressantes läuft
(...)
Diese Einstellung kenne ich nur zu gut.

Nur was ist eigentlich dieses "Interessante", auf das alle warten?
Ist die Bevölkerung in Deutschland so US-Blockbuster-abhängig, dass alles, was nicht mit bekannten Filmstars aus Amerika und epischen Schauwerten ausgestattet ist, partout nicht interessant ist?

Oder ist es eher so, dass viele Menschen viele Filme interessant fänden, WENN sie denn überhaupt mitbekämen, dass sie existieren?

Wenn ich nämlich mitbekomme was für mittelmäßige B-Movie-Ware sich viele Leute bei Netflix und Co. ansehen, dann scheinen die ja im Prinzip doch alles interessant zu finden, was ihnen bei den Streaming-Plattformen vorgesetzt wird.
Es ist billiger bzw. kostenlos, und dafür müssen sie das Haus nicht verlassen. Beides sehr wichtige Features in Deutschland...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste