AMC vs. Universal

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
Antworten
Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

AMC vs. Universal

Beitrag von Lativ » Mittwoch 29. April 2020, 22:31

Als ob die Corona Krise den Kinos nicht schon genügend zusetzt, jetzt auch noch das !

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18530730.html

Wenn die sich nicht einigen, könnte das für das Medium Kino eine Negative Vorentscheidung bedeuten.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 219
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: AMC vs. Universal

Beitrag von Kaero » Donnerstag 30. April 2020, 14:46

Also der neue Trolls hat 100 Mio in drei Wochen gemacht, Teil 1 116 Mio im selben Zeitraum (https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... ur-1292327).
15 Euro für's Streaming eines 90 Minuten langen Filmes (der aktuelle Trolls) ist schon heftig, da ist Kino (noch günstiger) (https://orf.at/stories/3163711/).
Meine Angst ist nur, dass sich das Streaming durchsetzt und die Kinokartenpreise kräftig ansteigen werden.

Wie Spielberg und Lucas das schon vor 7 Jahren vorhergesehen haben. Nur könnte das durch Corona schneller Realität werden:
https://screencrush.com/steven-spielber ... -disaster/


Menschen werden auch immer bequemer. Vor 10 Jahre hätte ich mir nicht vorstellen können, dass Menschen legal Geld zahlen, um Filme aus dem Internet zu streamen, wenn es auch gratis geht.
Und wenn die Möglichkeit besteht, werden viele 15 Euro oder mehr für einen aktuellen Film zahlen, um ihn sich daheim anzuschauen. Man erspart sich die Fahrt zum Kino und kann den Film sofort nach einem Klick schauen (für Familien ist dies auch günstiger)
Große epische Filme sollten aber trotzdem auf der großen Leinwand angeschaut werden. Aber dies hätte zur Folge, dass in den Kinos nur mehr Blockbuster-Ware läuft, was auch nicht gut ist. Echt schwierig das Ganze.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2260
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: AMC vs. Universal

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 30. April 2020, 14:59

Kaero hat geschrieben:
Donnerstag 30. April 2020, 14:46
Also der neue Trolls hat 100 Mio in drei Wochen gemacht, Teil 1 116 Mio im selben Zeitraum (https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... ur-1292327).
15 Euro für's Streaming eines 90 Minuten langen Filmes (der aktuelle Trolls) ist schon heftig, da ist Kino (noch günstiger) (https://orf.at/stories/3163711/).
Meine Angst ist nur, dass sich das Streaming durchsetzt und die Kinokartenpreise kräftig ansteigen werden.
Wobei man nicht vergessen darf, dass der erste Trolls-Teil nach der Kinoauswertung auch noch $70 Mio durch VOD/Blu-ray/DVD Einnahmen erwirtschaftet hat.
Es ist ja nicht so, dass ein Film, der im Kino läuft im Anschluss gar keine Einnahmen mehr durch die Heimkinovariante hat.
Von daher müsste man die jetzigen Einnahmen von Trolls 2 mit den Gesamteinnahmen von Trolls 1 vergleichen (also Kino + VOD etc.).

Mein Empfinden ist, dass es den meisten Filmen auf dem VOD-Markt nicht schaden wird, wenn zuvor vier Monate lang nur eine Kinoauswertung möglich ist. Die werden im Anschluss trotzdem auch zuhause geguckt. Teils auch von den Leuten, die im Kino auch bereits Geld dafür ausgegeben haben.
Gerade bei Star Wars, Bond und Co. - da gehen die Fans in Kino und legen sich später die Blu-Ray zusätzlich zu oder streamen den Film.

In Deutschland würde der AMC Streik alle UCI-Kinos betreffen, richtig?

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4529
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: AMC vs. Universal

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 30. April 2020, 22:25

Invincible1958 hat geschrieben:
Donnerstag 30. April 2020, 14:59
Kaero hat geschrieben:
Donnerstag 30. April 2020, 14:46
Also der neue Trolls hat 100 Mio in drei Wochen gemacht, Teil 1 116 Mio im selben Zeitraum (https://www.hollywoodreporter.com/news/ ... ur-1292327).
15 Euro für's Streaming eines 90 Minuten langen Filmes (der aktuelle Trolls) ist schon heftig, da ist Kino (noch günstiger) (https://orf.at/stories/3163711/).
Meine Angst ist nur, dass sich das Streaming durchsetzt und die Kinokartenpreise kräftig ansteigen werden.
In Deutschland würde der AMC Streik alle UCI-Kinos betreffen, richtig?
Ganz genau.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast