KINO FLATRATES

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 4707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

KINO FLATRATES

Beitrag von Capitol » Donnerstag 21. November 2013, 10:55

Jetzt will ich es wissen.
Die Yorck-Gruppe bietet ja schon länger Halbjahres- und Jahres"flats" für ihre Kinos in Berlin an. Neuerdings, nach eigenen Angaben "auf vielfachen Wunsch und wie in französischen Kinos schon lange üblich", auch ein Monatsabo (mit einjähriger Mindestlaufzeit).

Preise:
Monatsabo: 18,90 €
Halbjahreskarte: 129 €
Jahreskarte: 229 €

Überlängen sind inkludiert; 3D geht extra; Sonderveranstaltungen sind außen vor. Gültig für 12 Häuser mit, wenn ich richtig gerechnet habe, 29 Leinwänden.

CINEMAXX hat wohl noch kein Monatsabo. Halbjahreskarte 249 €, Jahreskarte 399 €. "All-in".

Welche Betreiber (in D oder auch im "mitlesenden" Ausland) machen Ähnliches und zu welchen Konditionen ?
Kinojahr 2018 (25.9.)
26 Filme;Ticketumsatz 220,20 €
Zuletzt: Mackie Messer,Safari,Familie Brasch
TOP3 3 Tage in Quibéron,Three Billboards,Das schweigende Klassenzimmer
FLOP3 Safari,Ready Player One,Familie Brasch

svenchen
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 5006
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von svenchen » Mittwoch 4. Dezember 2013, 17:27

also über Google ließ sich nichts vergleichbares leider finden. Ich finde es sehr schade das es keine Nachahmer gibt. Hoffentlich kommt da bald mal Bewegung rein

Nomad
Frischling
Frischling
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 17:10

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Nomad » Montag 19. Januar 2015, 20:38

Update Januar 2015:

Der Preis der YORCK Gruppe ist geblieben:
18,90 Euro im Monat
129 Euro für 6 Monate
229 Euro für 12 Monate
http://www.yorck.de/site/gutscheine/kinoabo

Cinemaxx ist auch geblieben:
399 Euro für 12 Monate
249 Euro für 6 Monate
http://www.cinemaxx.de/Shop/ZeitkartenShop/

Zumindest in Berlin gibt es keine weiteren "Flatrates."

Unteroff
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 03:37

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Unteroff » Sonntag 15. Februar 2015, 03:42

Naja es gibt auch andere Kinos mit ähnlichen Konzepten, die nur nicht so langfristig sind. Folgendes ist aber auch eine Kino-Flatrate:
CineStar verkauft 5-Sterne-Tickets. Heißt 5 Kinobesuche für den Preis von 6,50€ (3D extra). Dabei ist es völlig egal, wie teuer die Filme eigentlich kosten. Als regelmäßiger Kinogänger ein nicht zu verachtendes Angebot.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Taipan » Dienstag 22. September 2015, 06:24

Mich würde mal interessieren, wieviele von den Gold Karten Cinemaxx pro Jahr wohl verkauft. Der Preis ist einfach sowas von überzogen.

Selbst in diesem Forum, wo sich ja nun wirklich äußerst kinoaffine Leute tummeln, lohnt es sich (nach Blick auf die Foren Charts Analysen von student) nur für ein halbes bis knappes dutzend der Leute und dabei muss man ja nochmal diejenigen abziehen, die durch Beziehungen und/oder Pressevorführungen gratis ins Kino kommen.

Die Jahre, in denen ich im Kino gearbeitet habe, mal außen vor, komme ich in meinem Rekordjahr auf 34 Kinobesuche. Bei 400 Euro für eine Jahreskarte und durchschnittlich ca. 12 Euro pro Vorstellung am Wochenende im Cinemaxx Dammtor hätte sich das also genau einmal in meinem Leben gelohnt. Und das auch nur mit Schwitzen zum Ende des Jahres, ob ich es noch schaffe. Wahnsinn! Wenn ich nur ein paar Mal unter der Woche gehen würde, steigt der Preisdruck weiter und zusätzlich bin ich an das Cinemaxx gebunden. Schön doof wenn ein Film dann mal im UCI im großen Saal läuft und im Cinemaxx in Schachtel sieben.

Klar kann ich ja auch noch öfter ins Kino mit der Flatrate, ich guck mir aber auch bei amazon prime nicht jeden Film an nur weil er umsonst ist. Und wenn ich mich auch noch dafür anziehen und raus in die Kälte muss, schon mal gar nicht ;) Schrott bleibt Schrott.

Die müssen unbedingt mal was an ihrer Preisstruktur ändern.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 394
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Buzz Lightyear » Dienstag 22. September 2015, 23:01

Ich finde die 5 Sterne Tickets bei CineStar auch eine gute Sache.
6,50 Euro pro Film (inkl. aller Film- und Überlängenzuschläge, bei 3D sind 3 Euro Aufpreis fällig) ist wirklich fast schon unschlagbar.

Rechnet man das mit der Jahreskarte des CinemaxX hoch (399 Euro), kommt man auf 61 Kinobesuche à 6,50 bei CineStar und CinemaxX wenn man nur 2D ansieht.
Gehen wir davon aus, dass 1/3 der Kinobesuche des Abo-Inhabers 3D sind, kämen wir bei CineStar auf 456 Euro bei 61 Kinobesuchen.

Wer also nicht gerade mindestens einmal pro Woche ins Kino geht, ist mit den 5 Sterne Tickets im Prinzip besser beraten. Wenn mal gar nichts kommt, was man sehen will, muss man nicht wie Taipan es nennt "schwitzen", um die 399 Euro auch ja "ausgenutzt" zu haben, sondern kauft eben einfach entsprechend weniger 5 Sterne Tickets.

Und das beste: 1-2 Mal im Jahr gibt es bei CineStar sogar für einen kurzen Zeitraum das "Super 5 Sterne Ticket", das nur 25 Euro kostet - also 5 Euro pro Kinobesuch (oder 8 pro 3D-Besuch).

Wer also wirklich mehr als ein Mal die Woche ins Kino geht, der kann definitiv die 399 Euro bei CinemaxX investieren - für den "normalen" Kinobesucher ist das 5 Sterne Ticket von CineStar die wesentlich lukrativere Spar-Variante.
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Taipan » Freitag 25. September 2015, 06:56

Das Angebot ist auf jeden Fall sehr gut. Leider gibt es kein Cinestar in Hamburg :heul:

Also UCI... Schmeißt euer komisches Movie Points System, das für normale dumme Menschen wie mich viel zu kompliziert ist, über Bord und holt zum Gegenangriff gegen Cinemaxx aus damit mal ein bisschen Schwung in die Bude kommt.

50 x 5 und 3D für 3 geht doch zB flockig über die Lippen -> 50 Filme für 5 Euro im voraus für 250 Euro kaufen, 3D Zuschlag 3 Euro, alle anderen Phantasiezuschläge (Loge, Überlänge, isens etc.) inklusive, unbegrenzt gültig. Da hätte ich gestern sogar einen Euro mehr gezahlt als mit O2 Gutschein und es nicht einmal gemerkt.

Wie Mark schon des Öfteren geschrieben hat: Habt Ihr mich erstmal im Kino, kauf ich auch ne Cola für 4 Euro bei Euch.

Benutzeravatar
ncc5843
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 406
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43
Wohnort: San Fransokyo

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von ncc5843 » Freitag 25. September 2015, 23:00

Bei UCI gibt es definitiv Überlegungen zu einer Flatrate. Ich habe vor Kurzem an einer Umfrage teilgenommen, für eine Marktforschungsbefragung waren es erstaunlich wenige und konkrete Fragen. Es wurde nach der Anzahl der Kinobesuche gefragt: Bei UCI im letzten Jahr, in allen Kinos im letzten Jahr, und wie oft man im folgenden Jahr ins UCI gehen würde, wenn man eine Dauerkarte hätte (alle Zuschläge inklusive). Auf der nächsten Seite dann die konkrete Frage, ob man eine Dauerkarte für 22,50 € pro Monat abonnieren oder verschenken würde.

heinzer
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 524
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 22:37

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von heinzer » Freitag 25. September 2015, 23:08

22,50 € wären ein Knallerpreis für einen Monat.

Da wäre ich auf jeden Fall dabei, wenn es hier ein UCI gäbe.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1401
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 26. September 2015, 02:04

heinzer hat geschrieben:22,50 € wären ein Knallerpreis für einen Monat.

Da wäre ich auf jeden Fall dabei, wenn es hier ein UCI gäbe.
Ich habe diesen Monat ja die Jubiläums-Karte vom Cinemaxx für 25 Euro genutzt. Auch das ist für einen Monat ein Hammer-Preis.
Damit habe ich 13 Filme gesehen, also weniger als 2 Euro pro Ticket bezahlt.

Ein 22,50-Ticket würde ich mir sofort holen.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Taipan » Samstag 26. September 2015, 12:39

Jo. Das sind auf jeden Fall Regionen von fairen Preisen. Auf gehts UCI 8-)

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Taipan » Freitag 2. Oktober 2015, 07:14

Ist zwar keine Flatrate für alle Filme, aber die Idee finde ich auf jeden Fall ganz cool.
http://www.regmovies.com/hungergamesultimateticket
100 Dollar bezahlen und jeden Tag Mockingjay 2 gucken dürfen.

Auf dem Artikel von deadline
http://deadline.com/2015/10/hunger-game ... 201563982/
wo ich die News gefunden habe, steht auch, dass Leute, die am ersten Vorverkaufstag bei den großen Online Diensten ein Ticket für Mockingjay kaufen, eine kostenlose Digital Copy des Films gratis bekommen. Coole Aktion.

Und @ Invincible: Für Spectre ist das Ultimate Ticket von Regal auch geplant. Auch wenn man es nicht nutzt, ist das auf jeden Fall mal ein schönes Fansammler Stück (personaliserte hochwertige Eintrittskarte, limitiert auf 1.000 Stück).

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1401
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 2. Oktober 2015, 11:17

Taipan hat geschrieben:Und @ Invincible: Für Spectre ist das Ultimate Ticket von Regal auch geplant. Auch wenn man es nicht nutzt, ist das auf jeden Fall mal ein schönes Fansammler Stück (personaliserte hochwertige Eintrittskarte, limitiert auf 1.000 Stück).
Ja, ich weiß.
Aber ein Sammler bin ich nicht. Habe bis auf ein paar Bücher und die Filme nichts zum Thema 007 zuhause.
Und ein Kino-Ticket, welches ich nichtmal nutzen kann, brauche ich dann auch nicht. :D

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Taipan » Freitag 2. Oktober 2015, 18:20

Invincible1958 hat geschrieben:
Taipan hat geschrieben:Und @ Invincible: Für Spectre ist das Ultimate Ticket von Regal auch geplant. Auch wenn man es nicht nutzt, ist das auf jeden Fall mal ein schönes Fansammler Stück (personaliserte hochwertige Eintrittskarte, limitiert auf 1.000 Stück).
Ja, ich weiß.
Aber ein Sammler bin ich nicht. Habe bis auf ein paar Bücher und die Filme nichts zum Thema 007 zuhause.
Und ein Kino-Ticket, welches ich nichtmal nutzen kann, brauche ich dann auch nicht. :D
Also wenn sie es zu Star Wars auch bringen, kauf ich mir das vielleicht. Einfach so :puempel:

Die Marketingstrategie finde ich tatsächlich exellent. Das könnte man auch weiter spinnen. Flatrates nicht von Kinos sondern von den Studios.

Frei nach dem Moto: Unbegrenzter Zutritt zu allen Filmen von Universal in 2016 für 100 Euro in den beteiligten Kinoketten xyz + 70 Euro optionalem Digital Copy Zuschlag für alle Filme. Dann noch ein kleines Goodie mit zur Karte (Kartensammelset o.ä.) und schon hat man ne "Special Edition" Kinokarte.

Oder auf Franchises bezogen... The Unlimited Star Wars Experience: Unbegrenzter Zutritt zu allen kommenden sechs Star Wars Filmen mit exklusiver BB-8 Figur für 250 Euro.

Wenn's bei DVDs und Spielen mit Special Editions funktioniert. Warum dann nicht auch bei Kinotickets?

1cast
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Montag 12. Oktober 2015, 15:03

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von 1cast » Montag 12. Oktober 2015, 15:13

...in den Niederlanden gibt es 2 Landesweite Flats, von Pathe und Cineville.

Frage mich wie die Kinos das finanzieren da sich die Flat schon beim 2. Besuch lohnt, der Einzeleintritt ist in Amsterdam mit 10,50 relativ hoch, die Karte kostet aber nur 19 Euro pro Monat.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 394
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Buzz Lightyear » Montag 12. Oktober 2015, 19:09

1cast hat geschrieben:...in den Niederlanden gibt es 2 Landesweite Flats, von Pathe und Cineville.

Frage mich wie die Kinos das finanzieren da sich die Flat schon beim 2. Besuch lohnt, der Einzeleintritt ist in Amsterdam mit 10,50 relativ hoch, die Karte kostet aber nur 19 Euro pro Monat.
Das ist doch ganz einfach: Das Kino verdient pro Besucher 2 "normale" Eintritte im Monat. Ab dem dritten eben nichts mehr. Der Clou ist doch dabei aber, dass die Leute, die diese Karte haben dann ja das "Eintrittsgeld" sparen, aber die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie das gesparte Geld dann in Snacks investieren. Und an den Snacks verdienen die Kinos ja bekanntermaßen erheblich mehr als an den Tickets (da bleiben bei dem 10,50 Euro Ticket ja im Bestfall grade mal 6 Euro für das Kino übrig).

Das ist ja dann auch der gleiche Preis wie bei der Yorck-Gruppe in Berlin. Und 10,50 Euro sind mittlerweile bei den Ketten auch in Deutschland "normale" Eintrittspreise. ;)
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

1cast
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Montag 12. Oktober 2015, 15:03

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von 1cast » Montag 12. Oktober 2015, 19:43

...trotzdem ist in D die Flat eher ein Nischenprodukt und kaum verbreitet da es sich für die Kinobetreiber wohl nicht lohnt.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1401
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Invincible1958 » Montag 12. Oktober 2015, 20:14

Buzz Lightyear hat geschrieben:Das ist doch ganz einfach: Das Kino verdient pro Besucher 2 "normale" Eintritte im Monat. Ab dem dritten eben nichts mehr.
Trotzdem muss das Kino auch bei jedem weiteren Besuch einen festen Prozentsatz an den Verleiher abgeben.
Und dafür wird ein fiktiver Mindestpreis für das Ticket festgelegt.

Bei meiner "25 Jahre Cinemaxx"-Jubiläumskarte waren das 5 Euro.
Ich habe einmal 25 Euro bezahlt und bin dann mit dem Ticket 14 Mal ins Kino gegangen. Auf jedem Ticket stand als Preis dann €5 drauf.
Und je nach Deal musste das Kino pro Kinobesuch von mir dann ca. 50% an den Verleiher abgeben.

Das heisst: 14 mal €5 = €70
Davon 50% sind €35

Ich habe 25 Euro bezahlt, das Kino musste am Ende aber 35 Euro an den Verleiher weiterleiten, hat also durch mich 10 Euro Minus gemacht, weil ich dieses Angebot so ausgiebig genutzt habe.
Hätte ich Geld an der Theke ausgegeben, hätte es sich am Ende fürs Kino vielleicht doch gelohnt. Hab ich aber nicht.

Kurz gesagt: der Filmverleih will sein Geld ja trotzdem haben - auch wenn die Besucher in der Vorstellung mit einer Flatrate im Saal sitzen.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 394
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Buzz Lightyear » Dienstag 13. Oktober 2015, 11:24

Invincible1958 hat geschrieben:Kurz gesagt: der Filmverleih will sein Geld ja trotzdem haben - auch wenn die Besucher in der Vorstellung mit einer Flatrate im Saal sitzen.
Schon klar. Dass die Kinos da kein Vermögen mit verdienen, ist offensichtlich. Aber nur weil du nichts an Snacks kaufst, heißt das doch nicht, dass das keiner macht. Du hast dem Kino nun 10 Euro Verlust "eingebracht", aber du siehst: Wer wie du 14 Mal (und das haben bestimmt nicht viele gemacht) mit dem Ticket ins Kino geht, und nur einmal ein Snack-Menu kauft für 10 Euro, bringt das Kino schon auf 0. Und so lässt sich das immer weiter rechnen. Ich bleibe dabei: Die Flatrates sind für die Kinos kein (allgemeines) Verlustgeschäft - sonst würden sie sie ja auch gar nicht erst anbieten. ;)
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4213
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Agent K » Dienstag 13. Oktober 2015, 11:35

Ich würde mal behaupten, dass die Flatrate-Nutzer üblicherweise auch keine Einzelkämpfer sind, und daher andere ins Kino "abschleppen"...

1cast
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Montag 12. Oktober 2015, 15:03

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von 1cast » Dienstag 13. Oktober 2015, 13:23

...das mit den 10 Euro Verlust vernachlässigt aber auch die anderen Kosten die ein Kino hat: Miete, Mitarbeiter usw und weil es eben kaum möglich ist mit den Flats auch Gewinn zu machen gibt es in D wohl auch sehr wenige Angebote. Deshalb war ich eben auch erstaunt das es in den Niederlanden 2 flächendeckende Flats gibt, in Amsterdam kann man zb mit den 2 Flats insgesamt 19 Kinos besuchen.

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3107
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von student a.d. » Freitag 11. Dezember 2015, 12:09

Laut dem Newsletter den ich gerade erhalten habe, gibt es bei den UCIs Deutschlandweit eine kinoflatrate für 22,50 euro im Monat, mit der man so viele filme im Monat gucken kann wie man will und auch sämtliche zuschläge für 3D oder Überlänge enthalten sind.
Die Mindestlaufzeit des Vertrags beträgt ein jahr und ist dann anschließend mtl. Kündbar.

Ein ziemlich gutes Angebot wie ich finde. :)

Das blöde nur, dass die kein kino in München haben. :(

Da muss ich mich mit drm mathäserangebot mit 6 filmen für 6.50 begnügen. ;)
Zuletzt geändert von student a.d. am Freitag 11. Dezember 2015, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 710
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von arni75 » Freitag 11. Dezember 2015, 12:29

Mindestlaufzeit ein Jahr, dann monatlich kündbar

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3107
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von student a.d. » Freitag 11. Dezember 2015, 12:49

arni75 hat geschrieben:Mindestlaufzeit ein Jahr, dann monatlich kündbar
Äh ja klar, meinte ich auch. Hab mich nur verschrieben. Anders würds auch nur wenig sinn ergeben. ;) Danke für den Hinweis, Text ist angepasst.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 394
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: KINO FLATRATES

Beitrag von Buzz Lightyear » Freitag 11. Dezember 2015, 14:58

Das ist echt ein Schnäppchen. 22,50 Euro - das sind im Grunde zwei Kinobesuche in 3D, bzw. eher sogar einer in 2D und einer in 3D. Spätestens ab dem dritten Kinobesuch im Monat lohnt sich das. Wer also ein UCI in der Nähe hat und mindestens 30 Mal im Jahr ins Kino geht, sollte da im Bestfall ein kleines Vermögen sparen. ;)

Klar, ich komme kostenlos ins Kino, aber angenommen ich müsste für meine knapp 100 Kinobesuche in diesem Jahr bezahlen, wären das ja nach Ticketschnitt rund 850 Euro. Mit der Flat käme ich auf 270 Euro - mehr als ein Drittel weniger. Wer da noch zögert / meckert, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Aber auch das wird's geben. Über die "teuren" 5 Sterne Tickets wird bei CineStar ja auch gemosert (und die kosten ja 32,50 - also 6,50 pro Film... was im Verhältnis zu normalen Preisen auch schon eine immense Ersparnis ist). Ich habe aufgehört, mich über Leute zu ärgern, die 9 Euro für einen unverschämten Kinoeintrittspreis halten, sich im Anschluss dann aber in der Bar um die Ecke nen Cocktail für das gleiche Geld kaufen. :mrgreen:
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste