Deine Lieblingskomödien-Top 10:

Von 1895 bis heute...
Antworten
scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1341
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Deine Lieblingskomödien-Top 10:

Beitrag von scholley007 » Sonntag 13. August 2017, 17:25

Da Humor ja bei jedem anders "gepolt" ist (Ausschlaggebend mal die Kommentare zum "Fack ju, Göhte 3" Trailer von Student a.D. und Mattis) bin ich mal "in mich" gegangen und hab nach dem Streifzug durch die Sammlung jene 10 Komödien herausgefischt, die wohl mein Humorverständnis am besten unterstreichen:

1. Eins, Zwei, Drei

Billy Wilders Groteske über einen Coca-Cola-Manager (James Cagney) der im Berlin der Nachkriegszeit einen glühenden Kommunisten (Horst Buchholz) zum vorzeigbaren Schwiegersohn "ummodeln" muss, hat dieser doch das Töchterlein des Coca Cola-Chefs geehelicht. Immer noch eine Pointensicherheit und ein Tempo, von dem die heutigen Komödien größtenteils träumen dürfen.

2. Monty Python´s Der Sinn des Lebens

Hat mir pünktlich zu meinem 16. Geburtstag anno 1983 mein Humorverständnis revolutioniert. "Nur noch dieses winzige Pfefferminzplättchen, Monsieur...."
Der einzige Film meines Lebens, bei dem ich wirklich Tränen gelacht hab (und ich hab "Leben des Brian" und alle anderen Werke erst hiernach entdeckt)

3. Top Secret

Von den Schöpfern von "Die nackte Kanone" und "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug". Eine abgefahrene Parodie auf Spionagefilme mit wahrlich jenseitigen Einfällen....

4. In der Hölle ist der Teufel los - Hellzapoppin

Ein Film über eine Revue. Um die herum der Wahnsinn galoppiert. Stammt aus den vierziger Jahren. Und lässt auch heute noch ob der Masse an schrägen Einfällen - und der Tatsache, dass ein großes Publikum sich damals dafür interessierte - heutige Ware noch älter erscheinen.

5. 1941 - Wo, bitte, geht´s nach Hollywood?

Steven Spielbergs erster großer Flop. Ich find den nach wie vor zum Niederknien. Albern, laut, wahrlich zerstörerisch in dem was er so zerlegt.

6. Ein Ticket für zwei

Steve Martin und John Candy auf dem Weg in die Thanksgiving Feiertage. Per Flugzeug, Zug und Automobil. Rundum gelungenes Wohlfühlkino.
Vielleicht John Hughes bester Film.

7. Team America - World Police

Augsburger Puppenkiste goes South Park. Und dann noch mit Musicalnummern angefettet, die manchen Disney im Regen stehen lassen. "Matt Damon"!!!!

8. National Lampoon´s Animal House (oder früher mal: Ich glaub, mich tritt ein Pferd)

Der erste Blockbuster vom späteren "Blues Brothers"-Regisseur John Landis.
Quasi die Mutter (und der Vater) von allen Collegekomödien, die seitdem gedreht wurden. (Und bestenfalls "Road Trip" von Todd Philipps wie auch "Old School" können dem hier dezent das Wasser reichen)

9. Doppelpack

Zwei ewige Studenten - Hoffi und Lehmi - und ein ganz normaler Tag in Dortmund. Wo so rein gar nix und dann doch wieder etwas passiert. EIne komödiantische Übung in filmischem Minimalismus. Wenn es jemals einen Film aus unserem Land gegeben hat, der den Atem der Kevin Smith-Filme (Clerks/Mallrats/Dogma) zumindest gespürt hat, ist es dieser. Kennt aber seit seinem Erscheinen (anno 2000 oder so) kaum ein Mensch....

10. Mitten ins Herz

RomCom. Mit Hugh Grant und Drew Barrymore. Ein wunderschönes Geschenk für alle Pop-Fans. Einer jener wenigen Filme, die ich glänzend gecastet finde, deren Figuren einen herrlichen Humor besitzen (auch was Selbstreflektierung angeht) und dessen Popsongs wahrlich im Gehörgang aufpoppen. Und am Ende kann/darf man auch gerne vor Freude flennen. Ein echtes "Rundumglücklichmach"-Paket!!!

Bin mal gespannt, wie weit das Humorverständnis nach mir hier geht! ;-)

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1314
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Deine Lieblingskomödien-Top 10:

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 13. August 2017, 18:38

Jetzt müssten wir erstmal definieren, was als "Komödie" gilt.
Es gibt Filme, in denen das Abfeuern von Pointen nicht an erster Stelle steht,
die trotzdem eher der Komödie als der Tragödie zugeordnet werden.
Ich mag sowohl Gagfeuerwerke wie "Die nackte Kanone", aber auch Filme wie "Zurück in die Zukunft" haben einen wunderbaren Humor.
Wenn ich den Robert Zemeckis-Film jetzt aber hier auflisten würde, gäbe es womöglich Protest, dass dies keine Komödie sei.

Eine der größten Komödien aller Zeiten ist für mich Chaplins "Lichter der Großstadt", auch wenn dort viel Melancholie mitschwingt - oder wahrscheinlich genau deshalb. Das gleiche gilt für "Forrest Gump" und andere Komödien, die mehr sind als "nur" Komödien.
Eine klare Grenze ziehen, was eine Komödie ist, ist für mich nicht möglich. Denn es gibt auch wunderbare Komödie, die einen höchstens zum Schmunzeln bringen, weil der Humor
nicht darauf angelegt ist, vor Lachen in Tränen auszubrechen.

Hier mal 22 Filme ohne bestimmte Rangfolge, bei denen auffällt, dass ich in meiner Kindheit durch die Filme der 80er und 90er geprägt wurde:

"Safety Last!" (1923)

"City Lights" (1931)

"Die Ritter der Kokosnuss" (1974)

"Eine Leiche zum Dessert" (1976)

"Ghostbusters" (1984)

"Otto - Der Film" (1985)

"Down By Law" (1986)

"Spaceballs" (1987)

"Der Prinz aus Zamunda" (1988)

"Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit" (1989)

"Schöne Bescherung" (1989)

"Kevin - Allein zu Haus" (1990)

"Pappa ante Portas" (1991)

"Und täglich grüßt das Murmeltier" (1993)

"Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung" (1999)

"Der Schuh des Manitu" (2001)

"Garden State" (2004)

"Schräger als Fiktion" (2004)

"Adams Äpfel" (2005)

"Hot Fuzz" (2007)

"Midnight in Paris" (2011)

"Alles eine Frage der Zeit" (2013)

Zusammengefasst: Stummfilm-Kunst, Zucker-Abraham-Zucker, Mel Brooks, Woody Allen und ganz viel britischer Humor mit einer Prise Dänemarkt und Deutschland.

Wenn ich mir ein bisschen mehr Zeit zum Nachdenken gebe, dann bekomme ich bestimmt auch eine ähnlich stimmige Liste wie deine, Scholley, hin. "Eins, zwei, drei" ist natürlich ein absoluter Klassiker, zu dem ich aber emotional keine so starke Verbindung habe.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 3987
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Deine Lieblingskomödien-Top 10:

Beitrag von Agent K » Sonntag 13. August 2017, 20:55

Herrje... schwer. Auch nach Jahr sortiert, ohne Benotung:

Die Feuerzangenbowle (1944)
Unternehmen Petticoat (1959)
Manche mögen's heiß (1959)
Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (1963)
Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten (1964)
Barfuß im Park (1966)
Down By Law (1986)
Blues Brothers (1980)
Männer (1985)
Ein Fisch namens Wanda (1987)
Harry und Sally (1989)
Hot Shots! (1991)
Und täglich grüßt das Murmeltier (1993)
Galaxy Quest (1999)
Kiss Kiss Bang Bang (2005)

Und mir deucht, dass mir im neuen Millennium auch der Humor abhanden gekommen ist... :|

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast