Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Von 1895 bis heute...
Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 15. Oktober 2021, 12:15

Und die nächste Ladung Filme. Die letzten habe ich wieder zu Hause gesehen:

Die Mitchells vs. die Maschinen - 8,5/10 (Lustiger Animationsfilm von Netflix)
Hello World - 7/10 (Anime-Film über künstliche digitale Welten, auf Blu-ray gesehen)
Jumanji: The Next Level - 7,5/10 (Fortsetzung mit Dwayne Johnson, bei Disney+)
Raya und der letzte Drachen - 8/10 (bei Disney+)
Fireworks - 6,5/10 (Anime-Film über den Butterfly-Effekt, bei Amazon gegen Geld)
Children Who Chase Lost Voices - 6,5/10 (Anime-Film über eine Reise in die Unterwelt, vor vielen Jahren von dem Your Name- und Weathering With You-Macher inszeniert, kommt aber an diese Filme bei Weitem nicht ran, bei Amazon gegen Geld)
Coma - 6,5/10 (Russischer Film mit einer Inception ähnlichen Welt, bei Amazon Prime)
Jim Knopf und Lucas, der Lokomotivführer - 7,5/10
Jim Knopf und die Wilde 13 - 8/10 (beide gegen Geld bei Amazon)
Kate - 7/10 (Netflix-Produktion mit Mary Elizabeth Winstead als Profikillerin und Woody Harrelson als ihr Betreuer und Vaterersatz. Sie wird mit Polonium vergiftet und will sich rächen. Der Film spielt komplett in Japan, was ich sehr interessant fand.)
Violet Evergarden: The Movie - 9,5/10 (Abschließender emotionaler Film der genialen Anime-Serie, die Netflix produziert hat. Den hätte ich auch gerne im Kino gesehen.)

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5243
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Freitag 15. Oktober 2021, 18:17

Manni Sch. hat geschrieben:
Freitag 15. Oktober 2021, 12:15
Und die nächste Ladung Filme. Die letzten habe ich wieder zu Hause gesehen:

Violet Evergarden: The Movie - 9,5/10 (Abschließender emotionaler Film der genialen Anime-Serie, die Netflix produziert hat. Den hätte ich auch gerne im Kino gesehen.)
Ist das ein Zusammenschnitt der Serie, oder ein komplett neuer Film?
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 16. Oktober 2021, 09:35

student a.d. hat geschrieben:
Freitag 15. Oktober 2021, 18:17
Manni Sch. hat geschrieben:
Freitag 15. Oktober 2021, 12:15
Und die nächste Ladung Filme. Die letzten habe ich wieder zu Hause gesehen:

Violet Evergarden: The Movie - 9,5/10 (Abschließender emotionaler Film der genialen Anime-Serie, die Netflix produziert hat. Den hätte ich auch gerne im Kino gesehen.)
Ist das ein Zusammenschnitt der Serie, oder ein komplett neuer Film?
Man muss die Serie und am besten auch den Film "Violet Evergarden und das Band der Freundschaft" gesehen haben. Der neue Film setzt ca. 5 Jahre nach dem Ende der Serie ein, erzählt jedoch nicht, was bisher geschehen ist. Aber die Serie lohnt sich - sie hat mich erst auf den Geschmack von Animes gebracht. Hier fehlen komplett die gängigen Klischees und Stereotypen aus Animes, die manchmal schwer zu ertragen sind (Harem, Ecchi, charakterschwacher Held usw.).

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 16. Oktober 2021, 09:43

Aya und die Hexe - 5,5/10

Animefilm auf Netflix. Die erste Studioproduktion von Ghibli seit ein paar Jahren, inszeniert vom Sohn von Hayao Miyazaki. Der Film ist aufgrund seiner 3D-Optik bei Anime-Fans ziemlich umstritten, da klassische Animes immer zweidimensional gezeichnet sind.

Eine junge Frau legt ein Baby auf die Stufen eines Kinderheimes, nachdem sie Verfolger abschütteln kann. Einige Jahre später ist aus dem Baby ein Mädchen geworden, dass sich gut in das Heim eingelebt hat und alle um den Finger wickeln kann, so dass sie mit ihren Streichen immer durchkommt. Sie möchte im Heim bleiben, wird aber auf einmal von einem Paar adoptiert. Das Paar stellt sich als Hexe und Dämon heraus, dass jemanden für den Haushalt und als Hilfe bei Zaubern benötigt.

Die Geschichte ist ganz nett, braucht am Anfang etwas, und ist eher für Kinder (jedoch nicht ganz kleine Kinder, hier gibt es ein paar gruselige Szenen) geeignet. Leider hat sie kein richtiges Ende. Sie basiert auf einer englischen Kinderbuchreihe, dessen Autor vor Vollendung gestorben ist.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5243
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Samstag 16. Oktober 2021, 12:17

Manni Sch. hat geschrieben:
Samstag 16. Oktober 2021, 09:35
student a.d. hat geschrieben:
Freitag 15. Oktober 2021, 18:17
Manni Sch. hat geschrieben:
Freitag 15. Oktober 2021, 12:15
Und die nächste Ladung Filme. Die letzten habe ich wieder zu Hause gesehen:

Violet Evergarden: The Movie - 9,5/10 (Abschließender emotionaler Film der genialen Anime-Serie, die Netflix produziert hat. Den hätte ich auch gerne im Kino gesehen.)
Ist das ein Zusammenschnitt der Serie, oder ein komplett neuer Film?
Man muss die Serie und am besten auch den Film "Violet Evergarden und das Band der Freundschaft" gesehen haben. Der neue Film setzt ca. 5 Jahre nach dem Ende der Serie ein, erzählt jedoch nicht, was bisher geschehen ist. Aber die Serie lohnt sich - sie hat mich erst auf den Geschmack von Animes gebracht. Hier fehlen komplett die gängigen Klischees und Stereotypen aus Animes, die manchmal schwer zu ertragen sind (Harem, Ecchi, charakterschwacher Held usw.).
Oki, danke für die Info. :)
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5243
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Sonntag 17. Oktober 2021, 13:28

THE OUTSIDER 9/10

Mini-Serie des gleichnamigen Stephen King-Romans. Insgesamt eine wirklich sehr sehenswerte Adaption des Romans. Allerdings muss man sagen, dass genau wie im Buch, auch in der Mini-Serie das erste Fünftel ganz klar am besten war und das Ende am schwächsten, aber noch ok. Die ersten 2 Episoden waren extrem spannend und gehören zum besten, was ich je in einer Mini-Serie gesehen habe. Die letzte Folge hingegen ist leider nur überwiegend konventionelle Standard-Action, was aber am Buch liegt, da es da genau so ist.
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Montag 18. Oktober 2021, 09:56

Star Wars Ep. VII - Das Erwachen der Macht - 8,5/10

Im Kino hat er mir sehr gut gefallen. Es gab jedes Mal Szenenapplaus, wenn ein bekannter Charakter aufgetaucht ist. Die Wirkung entfaltet der Film auf 3D-Blu-ray zu Hause natürlich nicht mehr. Er ist, wenn man von einigen bekannten Logiklöchern und der aufgewärmten Geschichte aus Ep. 4 und 6 absieht, immer noch Unterhaltsam.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Mittwoch 20. Oktober 2021, 14:29

Batman Forever - 5,5/10

Der dritte Batman-Film mit Val Kilmer in der Hauptrolle, Jim Carrey als Riddler, Tommy Lee Jones als Two-Face und Nicole Kidman als Love-Interest. Der Film war ganz nett, aber ich mag den dunkleren und realistischeren Ansatz eines Christopher Nolan.

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Freitag 22. Oktober 2021, 10:15

Durchlitten bei Netflixx

Einer wie keiner

Erinnert sich noch irgendjemand an die 90iger Jahre Schmonzette Eine wie keine? Wo so ein schmieriger High School Teenieschwarm ne Wette einging, eine Aussenseiterin zu Ballkönigin zu machen? Nein? Gut. Nicht gut dachte sich Netflix und produzierte dieses fast schon unerträgliche Remake. Dagegen wirkt das eh schon üble Original wie Kunstkino. Da die Produzenten mal ihren Kreativen Tag hatten, gibt es hier einen Tausch. Hier ist es eine schmierige High School Queen die einen Aussenseiter zum Prinzen ummodeln will. Das Mädel ist ungefähr so sympathisch wie Fusspilz. Wobei man sagen muss auch sie hat es nicht leicht. Denn bevor ihr der Gedanken kam, einen Aussenseiter zum Prinzen zu machen, hat sie erleben müssen, das ihr Freund sie betrügt, dabei tickt sie vollkommen aus. Leider wird das auch im Internet übertragen. Das hat schwerwiegende Folgen. Sie bekommt Schwierigkeiten mit ihrem Internetsponsor und ist sozial isoliert. Warum eine Frau, die betrogen wird, derartige negative Folgen erleiden muss, wird übrigens in keiner einzigen Minute des Films kritisch hinterfragt. Also macht sich Internetbarbie daran ihren Aussenseiter zum Prince Charming zu machen. Schauspieler auf Pennäler-Niveau. Noch dazu kommt, das man den Schauspielern zur keiner Zeit abnimmt, das sie High School-Schüler sind. Gags findet man nicht. Ich kann nur warnen, diesen Film zu sehen. Es ist vertane Lebenszeit.

Meine Bewertung:0/10




Durchlitten bei Netflix Teil 2

Night Teeth

So gut es auch ist, das Netflix unheimlich viel Kontent selbst produziert. gibt es eigentlich niemand bei Netflix der da mal auf die Qualität achtet? In der letzten Zeit waren die meisten Filme die auf Netflix gestartet sind, höchstens durchschnittlich. Dieser Film gehört auch dazu. Es ist schon selten vorgekommen das ein Vampirfilm derart langweilig inszeniert worden ist. Es geht darum das ein Berufsfahrer 2 junge Frauen aufgabelt, die sich dann als Vampirinnen herausstellen. Das kann als spannenden Horrorfilm inszenieren oder auch als Horrorkomödie, aber was macht der Regisseur aus dieser nicht uninteressanten Ausgangsposition? Nichts. Man beobachtet wie die beiden Mädels, von Location zu Location kutschiert werden. Und wenn es mal spannend werden könnte, wird zur nächsten Szene geschnitten. Einfach nur öde.

Meine Bewertung: 02/10

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5243
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Freitag 22. Oktober 2021, 11:35

Also so sehr wie hier auf EINER WIE KEINER eingedroschen wird, bin ich nun schon wieder ein wenig neugierig auf den Film. :P
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1386
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von arni75 » Freitag 22. Oktober 2021, 11:42

Ich gebe zu, dass die 90er Schmonzette ein Guilty Pleasure für mich ist 😁

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Freitag 22. Oktober 2021, 18:04

arni75 hat geschrieben:
Freitag 22. Oktober 2021, 11:42
Ich gebe zu, dass die 90er Schmonzette ein Guilty Pleasure für mich ist 😁
Ehrlich gesagt finde ich das Original nur ein klein bisschen weniger unerträglich wie das Remake. die beiden Filme sind einfach nur Ärgernisse in jeglicher Hinsicht.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5243
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Sonntag 24. Oktober 2021, 00:33

EINER WIE KEINER 7,5/10 NETFLIX OF

So recht weiß ich auch nicht warum, aber irgendwie hat mir der Film trotz seiner trashigen Art gefallen. War auf sympathische Art bescheuert. Aber vielleicht hat mich der Film am Samstag Vormittag auch einfach nur im exakt richtigen Moment erwischt.



DU, SIE, ER + WIR 6,5/10 NETFLIX

Erinnert im ersten Moment an eine Mischung aus DAS PERFEKTE GEIHEIMNIS und DER VORNAME, kommt aber an die genannten Filme nicht heran. Zum einen ist die AUsgangssituation zu unrealistisch/unglaubwürdig und zum anderen macht man es sich mit dem Ende meiner Meinung nach zu einfach.



ABGESCHNITTEN 9/10

Nicht immer logisch, so wie halt alle Fitzek-Geschichten, jedoch unfassbar gut und spannend und atmosphärisch umgesetzt.



HEAVEN 10/10

Tom Tykwer hat viele tolle Filme gemacht, aber das hier ist für mich einer seiner absolut besten.
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4430
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Mattis » Sonntag 24. Oktober 2021, 22:55

Der Student gibt "Eine wie Keine" im Nachfassen dann eine 125/10, dann passt es mit der 7,5/10 für diese abgrundtiefe Grütze von Film. ;)

Jetzt würde ich ja fast schon Pi-Jay zu einer Schiedsrichter-Wertung bedrängen wollen. :D

Ich bekomme schon wieder Schnappatmung, wenn ich an den Film denke.


Hast du eigentlich schon das absolut furchtbare ABC-Remake von Dirty Dancing geschaut? Wäre dann eine Empfehlung meinerseits. :lol:

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5243
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Sonntag 24. Oktober 2021, 23:38

Mattis hat geschrieben:
Sonntag 24. Oktober 2021, 22:55
Der Student gibt "Eine wie Keine" im Nachfassen dann eine 125/10, dann passt es mit der 7,5/10 für diese abgrundtiefe Grütze von Film. ;)

Hast du eigentlich schon das absolut furchtbare ABC-Remake von Dirty Dancing geschaut? Wäre dann eine Empfehlung meinerseits. :lol:
Ehrlich gesagt war ich auch ein wenig überrascht, dass er mir gefallen hat. Ich glaube weiterhin, dass er mich einfach zum perfekten Zeitpunkt erwischt hat:

Erwartungen unter 0%, frisch aufgestanden und deshalb noch nicht fähig gehaltvollere Kost zu mir zu nehmen, aber schon einen Film anstellen wollend und dazu noch die Hauptdarstellerin, die mich ehrlich gesagt optisch sehr anspricht. Außerdem habe ich den Film in der OF gesehen. Ich glaube, das spielt hier auch eine nicht unwichtige Rolle:

Ich habe die ersten Minuten auf deutsch geguckt, fands aber erschreckend wie lustlost-dämlich das synchronisiert wurde und bin deshalb in die OF gewechselt. Das macht den Film als solchen zwar nicht automatisch besser, allerdings sorgt dies dafür, dass eine Synchro nicht alles noch schlimmer machen kann.

In einer anderen Stimmungslage bzw. in einem anderen Moment wäre der Film vielleicht zwischen 5-6/10 Punkten gelandet. Und ich muss sagen: ich habe definitiv schon schlimmere Filme gesehen. Die 7,5/10 Punkte spiegeln ja einfach wieder, wie ich den Film in diesem Moment fand und nicht wie ich ihn im Kanon der Filmgeschichte einordne. Aber gerne lebe ich weiterhin mit dem Schicksal bei mattis und MarkG zuweilen ob meines Filmgeschmacks für Haareraufen zu sorgen, wobei sich das ja in der Regel auf Comic-Verfilmungen eingrenzt. :mrgreen:


EINE WIE KEINE müsste ich mal wieder rausholen, hab den schon ewig nicht mehr gesehen.

Zu DIRTY DANCING: Meinst du das Remake mit Abigail Breslin? Nö nicht gesehen, da ich DIRTY DANCING 0,0 leiden kann. Erst zum 60. Geburtstag meiner Mutter habe ich es vor einigen Jahren erstmals geschafft den Film am Stück zu schauen, vorher habe ich bei bestimmt 10 Versuchen stets abgebrochen, da ich das Elend nicht mehr ausgehalten habe. Dabei kann ich ja eigentlich grundsätzlich etwas mit Tanzfilmen anfangen...
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4430
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Mattis » Montag 25. Oktober 2021, 02:57

Also bei mir war es auch die OV, daran kann es nicht gelegen haben. :D

Zu Dirty Dancing: Ja, genau der. Wenn du mal einen ganz fröhlichen Morgen hast...viel Spaß. ;)

Schlimmere Filme habe ich auch schon gesehen. So etwa genau 43 von 4600. (+115 weitere mit identischer Wertung)

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Montag 25. Oktober 2021, 08:24

Star Wars Ep. VIII - The Last Jedi - 8/10

In 3D auf Blu-ray gesehen. Finde ihn etwas schwächer als Teil VII. Die Geschichte wagt Neues, aber einige Storyentwicklungen sind nicht wirklich gut durchdacht.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Donnerstag 28. Oktober 2021, 07:12

Batman - The Long Halloween (Teile 1 und 2) - 7,5/10

Animationsfilme. In Gotham geht ein Mörder um, der an Feiertagen immer Gangster, bevorzugt von Carmine Falcone, tötet. Batman ermittelt zusammen mit Jim Gordon, Harvey Dent und Selina Kyle. Dabei treten viele bekannte Bösewichter auf, u.a. Joker, Scarecrow, Solomon Grundy, Kalender-Man.
Schöne, düstere Atmosphäre, viel Action und auch Blut. Die Filme orientieren sich an "The Dark Knight".

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 3. November 2021, 17:57

Gesehen auf Amazon Prime

Dune

Normalerweise leihe ich mir auf Amazon Prime so gut wie gar keine Filme aus. Weil eigentlich zu teuer. Bei Dune habe ich eine Ausnahme gemacht. Den Film habe ich bereits im Kino gesehen. Der Film ist einfach nur grandios, fast schon oscarreif. Zumindest für die Effekte sollte es eine Nominierung geben. Die Schauspieler sind durch die Bank sehr gut. Und spannend ist der Film auch. Einfach nur grandios. Freue mich auf die kürzlich bestätigte Fortsetzung.

Meine Bewertung: 9,5/10

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3327
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 3. November 2021, 18:42

kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 17:57
Gesehen auf Amazon Prime

Dune

Normalerweise leihe ich mir auf Amazon Prime so gut wie gar keine Filme aus. Weil eigentlich zu teuer. Bei Dune habe ich eine Ausnahme gemacht. Den Film habe ich bereits im Kino gesehen. Der Film ist einfach nur grandios, fast schon oscarreif. Zumindest für die Effekte sollte es eine Nominierung geben. Die Schauspieler sind durch die Bank sehr gut. Und spannend ist der Film auch. Einfach nur grandios. Freue mich auf die kürzlich bestätigte Fortsetzung.

Meine Bewertung: 9,5/10
Er wird laut aktueller Prognosen in diversen Kategorien nominiert und auch in einigen gewinnen. Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 3. November 2021, 19:13

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 18:42
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 17:57
Gesehen auf Amazon Prime

Dune

Normalerweise leihe ich mir auf Amazon Prime so gut wie gar keine Filme aus. Weil eigentlich zu teuer. Bei Dune habe ich eine Ausnahme gemacht. Den Film habe ich bereits im Kino gesehen. Der Film ist einfach nur grandios, fast schon oscarreif. Zumindest für die Effekte sollte es eine Nominierung geben. Die Schauspieler sind durch die Bank sehr gut. Und spannend ist der Film auch. Einfach nur grandios. Freue mich auf die kürzlich bestätigte Fortsetzung.

Meine Bewertung: 9,5/10
Er wird laut aktueller Prognosen in diversen Kategorien nominiert und auch in einigen gewinnen. Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen.
Mal sehen. Er könnte auch für den besten Film nominiert werden. Viel bessere habe ich in diesem Jahr nicht gesehen.

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3327
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 3. November 2021, 19:20

kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 19:13
Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 18:42
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 17:57
Gesehen auf Amazon Prime

Dune

Normalerweise leihe ich mir auf Amazon Prime so gut wie gar keine Filme aus. Weil eigentlich zu teuer. Bei Dune habe ich eine Ausnahme gemacht. Den Film habe ich bereits im Kino gesehen. Der Film ist einfach nur grandios, fast schon oscarreif. Zumindest für die Effekte sollte es eine Nominierung geben. Die Schauspieler sind durch die Bank sehr gut. Und spannend ist der Film auch. Einfach nur grandios. Freue mich auf die kürzlich bestätigte Fortsetzung.

Meine Bewertung: 9,5/10
Er wird laut aktueller Prognosen in diversen Kategorien nominiert und auch in einigen gewinnen. Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen.
Mal sehen. Er könnte auch für den besten Film nominiert werden. Viel bessere habe ich in diesem Jahr nicht gesehen.
Yep. Klick dich hier durch alle Kategorien und die derzeitigen Favoriten:
https://variety.com/feature/2022-oscars ... 234965583/

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Donnerstag 4. November 2021, 11:57

Made in Abyss - Journey's Dawn - 7/10
Made in Abyss - Wandering Twilight - 7,5/10


Anime-Recap-Filme, die die erste Staffel der gleichnamigen Serie (die ich nicht gesehen habe) zusammenfassen. Kamen auf Pro7Maxx. Nette Fantasy-Geschichte mit recht kindlichen Darstellern, einem Jungen und einem Mädchen, die in einen tiefen Abgrund steigen. Trotz dem kindlichen Aussehen sind die Filme nichts für Kinder, da es da recht hart zugeht. Morgen kommt der dritte Film, der dann unabhängig von der Serie die Geschichte weiter erzählt.

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Donnerstag 4. November 2021, 18:26

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 19:20
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 19:13
Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 18:42
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 3. November 2021, 17:57
Gesehen auf Amazon Prime

Dune

Normalerweise leihe ich mir auf Amazon Prime so gut wie gar keine Filme aus. Weil eigentlich zu teuer. Bei Dune habe ich eine Ausnahme gemacht. Den Film habe ich bereits im Kino gesehen. Der Film ist einfach nur grandios, fast schon oscarreif. Zumindest für die Effekte sollte es eine Nominierung geben. Die Schauspieler sind durch die Bank sehr gut. Und spannend ist der Film auch. Einfach nur grandios. Freue mich auf die kürzlich bestätigte Fortsetzung.

Meine Bewertung: 9,5/10
Er wird laut aktueller Prognosen in diversen Kategorien nominiert und auch in einigen gewinnen. Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen.
Mal sehen. Er könnte auch für den besten Film nominiert werden. Viel bessere habe ich in diesem Jahr nicht gesehen.
Yep. Klick dich hier durch alle Kategorien und die derzeitigen Favoriten:
https://variety.com/feature/2022-oscars ... 234965583/
Ich habe mir die Prognosen angeschaut, was mich wundert, das die Schauspieler von Dune anscheinend nur wenig Chancen eingeräumt werden. Besonders bei Timothee Chalamet hätte ich gedacht das seine Chance für eine Nominierung gut sind. Denn gerade Dune ist doch sehr dialoglastig für einen Science Fiction-Film und ist somit auch ein Schauspielerfilm.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 462
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 5. November 2021, 11:03

Fate/Stay Night: Heaven's Feel -
- I. Pressage Flower - 6,5/10
- II. Lost Butterfly - 7,5/10
- III. Spring Song - 8/10


Gesehen auf Animax: Drei ca. 2-stündige Anime-Filme, die auf einer Serie basieren, die ich nicht gesehen habe und was es etwas schwierig machte, in die Geschichte und die Welt hineinzukommen. Verschiedene Magier, die als Master bezeichnet werden, kämpfen um den Heiligen Gral. Zur Unterstützung beschwören sie Helfer, eine Art Menschen mit dämonischen Kräften, sogenannten Servants.

Die Geschichte ist actionreich, am Anfang durch die fehlenden Vorkenntnisse etwas verworren (die Serie gibt es auf Netflix, muss ich mir mal anschauen), zum Teil blutig und sehr hochwertig animiert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste