Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Von 1895 bis heute...
student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4710
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von student a.d. » Freitag 11. September 2015, 22:35

WEST SIDE STORY 5,5/10

Im Rahmen unserer Diskussion welche Filme man noch nicht gesehen hat, hatte ich mir diesen Film erworben und bin nun endlich dazu gekommen ihn zu sehen. Und ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht. Auch als Musical-Fan. Die erste Hälfte war echt zäh, trotz guter Musikeinlagen. Die zweite Hälfte war dann recht gut und gegen Ende dann auch durchaus mitreißend.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4257
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Mattis » Samstag 12. September 2015, 00:13

The Big Easy - Der große Leichtsinn (1986)

Ein 80er Möchtegern-Erotik-Thrillerchen mit mittelmäßigen Schauspielleistungen, einem zweifelhaften Frauenbild und einem Helden, mit dem ich so gar nicht mitfiebern mag, nur weil an seinem Stecken nicht ganz so viel Dreck hängt, wie an dem anderer.


4/10 Punkte = Note 4

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2240
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von scholley007 » Samstag 12. September 2015, 01:16

@mattis den "Big Easy" hab ich anno 1987 echt geliebt. Den Soundtrack hab ich immer noch. Sollte mir den Film nach all der Zeit mal wieder geben..... Mal sehen, wie weit der über die Jahre verloren hat. Obwohl ich Ellen Barkin und John Goodman hier drin ähnlich groß fand, wie zwei Jahre später neben Al Pacino in "Sea of Love"...

Seventh Son 5,5/10 (wäre das Material von den deleted Scenes - bzw. einige der alternate Scenes - genommen worden, hätte der Streifen es noch auch 6/10 geschafft)

Fantasystreifen mit Jeff Bridges auf (angenehmem) Autopilotactingkurs. Dafür darf Julianne Moore als Ausgleich overacten.
Kein Film, den die Welt je wirklich gebraucht hätte - Hab aber im Zuge der "Wir müssen jetzt auch eine Franchise a la LORD OF THE RINGS basteln"-Produktionen bedeutend schlimmeres gesehen.

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Agent K » Samstag 12. September 2015, 11:55

Kon Tki (2012)

Thor Heyerdahls abenteuerliche Reise mit dem Floß aus Balsaholz kennt man eigentlich, aber irgendwie vermittelt dieses Biopic das Gefühl, als sei genau diese eigentlich nur Nebensache. Dafür wirkt Thor Heyerdahl als Figur irgendwie konstruiert, und die alltäglichen Probleme an Bord unglaubwürdig und übergewichtet (wenn z.B. der "Bordpapagei" von einem Hai gefressen wird). Es gibt einige beeindruckende Aufnahmen von Haien/Walhaien/Walen, aber ansonsten wirkt der Film weder besonders spannend noch informativ. Da hat mir Heyerdahls eigene Doku aus dem Jahr 1950 besser gefallen...

6/10

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Agent K » Sonntag 13. September 2015, 17:47

Time Lapse (2014)

Pfiffige Zeitspielerei um eine "Camera Obscura", die Bilder aus der Zukunft schießt. Die Grundidee kommt mir zwar irgendwie bekannt vor (Twilight Zone?), aber die ganze Kiste ist spannend umgesetzt und steigert sich kontinuierlich bis zum Finale. In seinem spartanischen Setting ließe sich das sogar als Kammerspiel auf einer Bühne realisieren. Am Ende stolpert - wie so oft beim Thema "Zeit" - die Logik etwas über sich selbst, aber daraus ergibt sich zumindest ein gelungener und relativ unerwarteter Showdown...

8/10

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4257
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Mattis » Sonntag 13. September 2015, 23:46

Wie in alten Zeiten (2013)

Das Timing stimmt leider oft nicht ganz, etwas formelhaft ist das ganze auch, aber mit Emma Thomson kann man einfach nicht allzu viel falsch machen, so ist der Film eben einfach nur nicht gut, aber auch kein Totalausfall.

5/10 Punkte = Note 3-4

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4710
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von student a.d. » Montag 14. September 2015, 09:22

GONE GIRL 10/10

Nun zum ersten Mal auf englisch gesehen und für mich immernoch ein großartiger Film. Natürlich ist die Vermisstenstory in ihren Grundzügen vorhersehbar, aber um den vermisstenfall selbst geht es ja nur vordergründig. Vielmehr gelingt Fincher die faszinierende Beschreibung des Verfalls einer Beziehung, manipulierende Medien und der Erhalt von gewissen Status Quos um jeden Preis.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2240
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von scholley007 » Montag 14. September 2015, 10:29

Muss von Robert Wise die "West Side Story" auch endlich mal sichten - steht schon lange genug im Schrank... Danke Student...

....zur Überbrückung - und weil der erst auch ganz frisch auf DVD veröffentlicht wurde

DIE HINDENBURG

Die Katastrophe, die dazu führte, dass sich der Zeppelinluftverkehr niemals endgültig durchsetzte. Als Mischung aus Fakt und Fiktion - bis heute ist die tatsächliche Unfallursache ungeklärt - webt Robert Wise mit einer Präzision einen Spannungsfilm (bei dem jeder weiß, wie er endet/enden muß), dass ich ihm einen Ehrenplatz in der Kategorie "Katastrophenfilm" einräume. Kaum was besseres in diesem Filmsegment bislang erlebt.
Die letzten zwanzig Minuten in denen der Film Originalaufnahmen aus dem Jahr 1937 mit nachgestelltem Material (und dann natürlich alles in Schwarz-Weiss) verwebt, geraten zum echt intensiven Erlebnis, wie es bestenfalls James Cameron in "Titanic" gereicht hat. Auch die Matte Paintings von Matte Painting-Legende Albert Whitlock sind eine Schau. Und Wise inszeniert das metallene Skelett unter der fragilen Hülle in dem die Mechaniker unter erschwerten Bedingungen zu arbeiten haben, ähnlich als eine Art eigene "Lebensform" wie das Schloss in seinem Meisterstück "Bis das Blut gefriert - The Haunting". War das damals - 1975 - ein Hit im Kino? Grad keinen Schimmer.... Gab auf jeden Fall 5 Oscarnominierungen, von denen zwei - Soundeffekte und visuelle Effekte - in goldene Statuetten umgesetzt werden konnten.

Ach ja - die Bewertung: 9 von 10

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2240
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von scholley007 » Montag 14. September 2015, 12:47

Black Moon (rising) 4/10

Alter "Action"-Heuler vom Regisseur des alten "Der Kampfkoloss", basierend auf einer Storyidee von John Carpenter. Komponist Lalo Schifrin erweist Carpenter auf der Tonspur Respekt, indem er ein paar Cues aus der Titelmelodie von "The Fog" einbaut. Ansonsten: hätt ich den damals in den Achtzigern gesehen, würd ich den wohl durch die Nostalgiebrille verklärt um zwei Noten nach oben hin wuppen. Da ich den aber erst vor einigen Tagen erstmalig geschaut habe, bleibt unterm Strich: ein angenehm eingesetzter Tommy Lee Jones (der zwei Jahre vorher in dem hierzulande immer noch auf DVD unterschlagenen "Insel der Piraten" auf mich mehr Eindruck machte) und Frau "Terminator" Linda Hamilton mit all jenen modischen Ausstaffierungen plus Makeup der Greulichen Art, das heute bestenfalls für Befremden sorgt. Und das Superauto "Black Moon"? Kann halt Tempo und ist enorm windschnittig - ansonsten aber dürfte sich (auch heute noch) K.I.T.T. über dieses Gefährt angenehm blasiert kaputtlachen. Zu recht! Und "Police Academy"-"Hightower" Bubba Smith trägt hier drin auch die übelsten Jacketts, die man einem männlichen Kleiderständer damals überzog....
Nett - aber vollkommen belanglos......

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4257
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Mattis » Dienstag 15. September 2015, 00:19

The Da Vinci Code (2006)

Ich mag den Film einfach, ich mag die Schnitzeljagd, das Abenteuer, ich mag die enorme Schnipselarbeit und die Vision von Dan Brown, der die beeindruckend komplexe Vorlage lieferte und vor allem liebe ich eine der besten Film-Endsequenzen aller Zeiten, wenn nicht gar die Beste.
Klar hat der Film seine Fehler, aber fast 10 JAhre später ist er noch immer eine Menge Spaß für mich.

7,5/10 Punkte = Note 2-

The Last Stand (2013)

Teilweise recht launiger Action-Film mit einem Arnold Schwarzenegger in immer der gleichen Rolle, teilweise aber auch recht 08/15 klischeebeladen. Aber es gibt definitiv schlimmere Filme dieser MAchart.

5,5/10 Punkte = Note 3-

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Agent K » Dienstag 15. September 2015, 22:49

Non-Stop (2013)

Die Logik hinter dem Plan der "Bösen" war mir zu komplex und zu versponnen um noch glaubwürdig zu sein. Ansonsten ein straff erzählter spannender Thriller...

7/10

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4257
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Mattis » Dienstag 15. September 2015, 23:09

Die Trauzeugen (2011)

Ein australischer Hangover-Abklatsch, der an dessen Qualität nicht herankommt, die Sequels aber doch hinter sich lassen kann.
Teilweise recht übertrieben, aber er hat definitiv seine Momente.

5,5/10 Punkte = Note 3-

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Agent K » Mittwoch 16. September 2015, 18:42

The Artist (2011)

Ja doch. Tolle Idee, charmant und elegant umgesetzt. Wobei in der wahnsinnig aufwändigen deutschen Synchro tatsächlich die Pointe verloren geht...

9/10

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4257
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Mattis » Donnerstag 17. September 2015, 00:36

Who am I - Kein System ist sicher (2014)

Spannender und gut gespielter deutscher Cyber-Thriller, der rasant daherkommt, vielleicht nicht immer komplett glaubhaft ist, aber dennoch eine Menge Spaß macht.

7,5/10 Punkte = Note 2-


After.Life (2009)

Lahmer Mysteryhorror in Starbesetzung, dem es an Wendungen fehlt und der für seine angedeuteten Wendungen, die zur Interpretation freigegeben werden, viel zu eindeutig bereits selbst aufklärt.

3/10 Punkte = Note 4-5

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1244
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von kinofan43 » Donnerstag 17. September 2015, 14:19

Der Babadook

Klingt ja im ersten Moment, wie eine Kinderbuchverfilmung. Tatsächlich kommt in diesem Film auch ein Kind vor und auch ein Kinderbuch. Der Film ist aber mitnichten ein Kinderfilm. Der Film ist ein Horrorfilm aus Australien. Und darum geht's: Amelia hat vor 7 Jahren ihren Mann durch einen schrecklichen Autounfall verloren. Ausgerechnet an dem Tag als ihr Sohn geboren wurde. Jetzt 7 Jahre später ist ihr Leben ziemlich schwierig. Ihr Sohn verlangt ihr jede mögliche Kraftanstrengung ab und ihr Job als Altenpflegerin ist auch alles andere als erfreulich. Eines Tages ließt sie ihrem Sohn das Buch "Der Babadook" vor. Kurz darauf passieren merkwürdige Dinge. Ist das Monster echt oder existiert es nur in der Fantasie ihres Sohnes? Der Film besticht eher durch die Darstellerleistungen, als durch Effekte oder Blutfontänen. Trotzdem gelingen der Regiesseurin Jennifer Kent, einige sehr gruselige Szenen. Gut gemacht.

7/10

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1244
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von kinofan43 » Samstag 19. September 2015, 15:25

Mad Max: Fury Road

Es ist ja immer so ne Sache, mit den ganzen Fortsetzungen und Reboots. Hier ist George Miller ein Meisterwerk gelungen. Die Actionsequenzen haben so ne Wucht und Rasanz, das dagegen Fast & Furious 7 und Avengers: Age of Ultron wie Stillleben wirken. Als Kirsche auf der Sahnetorte erlebt der Zuschauer noch ne großartige Charlize Theron, die es doch tatsächlich schafft, trotz aller Rasanz und schrägen Figuren, Mitgefühl beim Zuschauer zu erzeugen. Rasant, verrückt und mordsspannend. Please, Mad Max come back.

Meine Bewertung: 10/10

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1244
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von kinofan43 » Samstag 19. September 2015, 15:31

student a.d. hat geschrieben:WEST SIDE STORY 5,5/10

Im Rahmen unserer Diskussion welche Filme man noch nicht gesehen hat, hatte ich mir diesen Film erworben und bin nun endlich dazu gekommen ihn zu sehen. Und ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht. Auch als Musical-Fan. Die erste Hälfte war echt zäh, trotz guter Musikeinlagen. Die zweite Hälfte war dann recht gut und gegen Ende dann auch durchaus mitreißend.
Deine Kritik kann ich leider nicht nachvollziehen. West Side Story ist ein Klassiker unter den Filmmusicals, als einer der wenigen Musicals, endet es sehr tragisch. Dazu noch tolle Musik. Außerdem hat er noch 10 Oscars damals gewonnen. Nee. Also die Bewertung kann ich leider nicht nachvollziehen. Für mich ist das schlimmste Musical, die Rocky Horror Picture Show.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2240
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von scholley007 » Sonntag 20. September 2015, 16:13

9 Deaths of the Ninja 2/10

Ninjaheuler aus den Achtzigern mit Sho Kosugi - dem Mann, der gar nix kann. Und trotzdem damals als Martial Arts-Könner durchging. Fürwahr: strange times! Die FSK "ab 18 Jahren" machte damals hierfür Sinn - wollte man jüngere Menschen ob des hier tonnenweise auf den Zuschauer einprasselnden Irrsinns noch geistig länger gesund halten. ;-)
Als Trash-Happening eine Goldgrube von nahezu unerschöpflichem Angebot!!!!!! Allen der Vorspann, Alta! :peace: :woohoo: :puempel:


Drei lahme Enten 8/10 (davon einer allein für die deutsche Blödelsynchro!)

Die legendären ZAZ-Brothers (Die nackte Kanone) und "Police Academy"-Drehbuchgründungsmitglied Pat Proft heckten in den frühen neunziger Jahren diese gnadenlos irre Verbeugung vor dem filmischen Schaffen der legendären Marx-Brothers aus.
Heuer - nachdem ich meinen VHS-Videorecorder mal wieder nach 1,5 Jahrzehnten reaktiviert hab - ein ebenso großer herrlicher Blödsinn, wie einst. Und John Turturro als "Groucho Marx"-Lookalike schlägt sich formidabel. Die "neuen" Harpo- und Chico Marx-Updates ähnlich.
Allein die deutsche Synchro. Riesig. Ein li-la-launiger Spaß. Wurde damals von vielen nicht verstanden/akzeptiert. Wird heute kaum ähnlich sein.
Hat bei mir einen ähnlichen Stellenwert, wie Sam Raimis alter "Crimewave" (der damals unter dem deutschen Titel "Die Killer-Akademie" dem "Police Academy"-Publikum - also quasi alles wo damas dann "Academy" draufstand! - als Mogelpackung gereicht wurde).
Zuletzt geändert von scholley007 am Sonntag 20. September 2015, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Agent K
Du wirst vermisst!
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Agent K » Sonntag 20. September 2015, 16:42

Big Trouble in Little China (1986)

Wirkt als Blödel-Action in John Carpenters filmischer Vita etwas verloren. Kurt Russell mimt den reaktionsschnellen Schwätzer. Die Effekte wirkten schon seinerzeit billig, insofern ist der Film aber auch kaum gealtert. Totaler Blödsinn, über den man aber selbst nüchtern breit grinsen kann. Gefällt mir über die Dekaden immer besser und besser...

7/10

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4257
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Mattis » Sonntag 20. September 2015, 23:58

Fun Size - Süßes oder Saures (2012)

Vielleicht waren es die schlechten Kritiken, aber ich habe weiß Gott schlimmeres erwartet.
Genaugenommen ist diese Teenie-Komödie sogar teilweise recht nett geraten.
Sie hat sicher ihre Fehler, aber insgesamt harmlose Unterhaltung für einen Abend.

6/10 Punkte = Note 3

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2240
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von scholley007 » Montag 21. September 2015, 09:42

@mattis: Jau, finde den auch definitiv unterbewertet.

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6838
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von svenchen » Montag 21. September 2015, 10:06

ich hab die letzten Wochen auch ein paar Filme nachgeholt die mir so in Anytime über den Weg gelaufen sind bzw. auf DVD untergekommen sind :

Honig im Kopf: 9/10

wenn man wie ich eine Alzheimer-Oma hatte ist man hier tief bewegt wie realistisch einiges hier dargestellt wurde. Ich erkannte meine Oma oft wieder und Didi Hallervorden spielte hier genial! Ein wunderschöner Film mit dem passenden Humor und einigen Tränen mit nur ganz kleinen Schwächen. Hier kann ich den Erfolg völlig verstehen und freue mich riesig gerade bei so einem Thema. Er hätte sogar international eine Chance in einigen Arthäusern dort verdient. Mal sehen ob da was passiert. Ich ärgere mich immer noch das ich ihn im Kino nicht gesehen habe.

Der Richter: 6/10

eigentlich nicht schlecht erzähltes Familiendrama, leider viel zu vorhersehbar.

Dumm & Dümmehr: 5/10

einige wirklich gelungene Gags mit viel Langeweile und Blödsinn zwischendurch ergeben keine bessere Wertung.

Hin & weg: 7,5/10

wirklich bewegendes Drama um einen Selbstjustiz. Wichtiges Thema, nur wenig Leerlauf und ich hatte den Zugang gefunden zum Film

Who am I: 8/10

Na es geht doch. Deutsche Thriller sind rar gesäht. Dieser hier ist wirklich gelungen. Die Story ist zwar etwas hanebüchend. Aber man ist mit Freude dabei und einige Wendungen kommen doch sehr überraschend. Gratulation an die Produzenten für dieses wirklich gute deutsche Werk.

svenchen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6838
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von svenchen » Montag 21. September 2015, 12:12

und noch einen vergessen:

Die Entdeckung der Unendlicheit 7/10

teils grandios...teils ließ er mich kalt und es war zuviel Gefühlsduselei und zu wenig Biopic in meinem Empfinden. Nichts desto trotz sehenswert

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1244
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von kinofan43 » Montag 21. September 2015, 16:07

Anarchie

Wenn es ne Wahl gebe, welcher Film die größte Gurke des Jahres auf Blu-Ray ist, wäre dieser Film mit Sicherheit in der Endauswahl. Denn hier funktioniert so gut wie gar nix. Für diesen Film wurde das Shakespearestück Cymbeline verwurstet. Dumm nur ist, das der Regiesseur lediglich die Story in die heutige Zeit verlegt hat und statt römische Legionäre und Briten, werden die Figuren zu Gangstern und Polizisten. Die Dialoge und die Namen der Charaktere hat man so gelassen. Das Problem dabei ist, das die Zuschauer, die keine Shakespeareexperten sind, es einfach nur lächerlich finden, wenn der Gangsterboss als König bezeichnet wird und die Polizisten als Römer bezeichnet werden, obwohl der Film eindeutig in Amerika spielt. Anscheinend war das Budget des Films nicht besonders hoch, denn Actionszenen oder Kämpfe werden nur angedeutet. Dazu kommt das der Film einfach nur langweilig ist und null Spannung erzeugt. Schade um die namhafte Darstellerriege. Einfach nur lachhaft.

Meine Bewertung: 0,5/10 (Den halben Punkt gibt's für die Darsteller)

Lost77
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 421
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:07

Re: Euer zuletzt gesehener Film

Beitrag von Lost77 » Dienstag 22. September 2015, 06:50

Fjellet - Der Berg (Norwegen 2011)

4/10

Fenster zum Sommer (D/Fin 2011)

5/10

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast