Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4520
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Lativ » Montag 22. Juni 2020, 11:28

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 23:58
Da die FSK16 mich damals davon abgehalten hatte, ins Kino zu gehen, war mein erster Bondfilm auf der Leinwand erst zwei Jahre später "Die Welt ist nicht genug". Nun konnte ich dieses Versäumnis nachholen.
Jetzt bin ich Baff, ehrlich. :o
Gut ich hab jetzt nicht dein Alter im Kopf, bin davon ausgegangen das du älter bist als ich (36 Jahre) und als Harcore Fan schon 'Roger Moore' in seinem letzten Auftritt auf der Leinwand bewundert hast.
Hätte NIE gedacht das ich vor dir Bond im Kino gesehen habe, mein einstieg war ja wie mal erwähnt 'Goldeneye', mutter sei dank.:-)

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2595
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Montag 22. Juni 2020, 11:33

Lativ hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 11:28
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 23:58
Da die FSK16 mich damals davon abgehalten hatte, ins Kino zu gehen, war mein erster Bondfilm auf der Leinwand erst zwei Jahre später "Die Welt ist nicht genug". Nun konnte ich dieses Versäumnis nachholen.
Jetzt bin ich Baff, ehrlich. :o
Gut ich hab jetzt nicht dein Alter im Kopf, bin davon ausgegangen das du älter bist als ich (36 Jahre) und als Harcore Fan schon 'Roger Moore' in seinem letzten Auftritt auf der Leinwand bewundert hast.
Hätte NIE gedacht das ich vor dir Bond im Kino gesehen habe, mein einstieg war ja wie mal erwähnt 'Goldeneye', mutter sei dank.:-)
Ich bin tatsächlich erst 35.
Als Roger Moore seinen letzten Auftritt als Bond im Kino hatte, war ich erst ein halbes Jahr alt. Den habe ich also verpasst. ;-)

Mein erster Bond im TV war allerdings tatsächlich Roger. Das war Mitte der 90er "Moonraker", so ziemlich zu der Zeit als "GoldenEye" im Kino lief.
Damit fing alles an. Also auch schon 25 Jahre her. Aber bis zum ersten 007-Kinobesuch hat es dann nochmal 4 Jahre bis 1999 gedauert.

P.S.: die 1958 in meinem Namen hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun. ;-)
(es sei denn man vertauscht die letzten beiden Ziffern)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9054
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Mark_G » Montag 22. Juni 2020, 11:43

Nicht, dass das eine große Rolle spielt, aber mein erster 007-Film im Kino war DER SPION, DER MICH LIEBTE... Und die meisten älteren Bonds konnte ich auch auf der großen Leinwand sehen, da im Sommerloch jedes Jahr die alten Filme wieder eingesetzt wurden... (ich glaube, mein zweiter 007-Film war dann auch GOLDFINGER).
Der einzige 007-Film, den ich noch immer nicht gesehen habe, ist LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU... (weder Kino noch TV)
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2595
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Montag 22. Juni 2020, 12:59

Mark_G hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 11:43
Nicht, dass das eine große Rolle spielt, aber mein erster 007-Film im Kino war DER SPION, DER MICH LIEBTE... Und die meisten älteren Bonds konnte ich auch auf der großen Leinwand sehen, da im Sommerloch jedes Jahr die alten Filme wieder eingesetzt wurden... (ich glaube, mein zweiter 007-Film war dann auch GOLDFINGER).
Bis auf "GoldenEye", die beiden Dalton-Filme sowie zwei oder drei Moore-Filme habe ich auch alle alten Bondfilm inzwischen auf der großen Leinwand sehen können. Zu Connerys 80. Geburtstag gab es 2010 in einem Kino in Hannover einen Tag (mit angeschlossener Nacht), bei dem seine sieben Filme (inkl. "Never Say Never Again") am Stück gezeigt wurde. Es ging, glaube ich, vormittags um 11 Uhr los und dauerte dann bis zum nächsten Morgen.
Es waren alles Original-Filmkopien, einige schon sehr "zerstückelt". Aber bis heute ein Event, das ich nicht vergesse.
Mark_G hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 11:43
Der einzige 007-Film, den ich noch immer nicht gesehen habe, ist LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU... (weder Kino noch TV)
Und dabei ist das meiner Meinung nach einer der besten der ganzen Reihe. Zumindest mein Lieblings-Bond mit Connery.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4520
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Lativ » Montag 22. Juni 2020, 13:11

Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 11:33
Ich bin tatsächlich erst 35.
Als Roger Moore seinen letzten Auftritt als Bond im Kino hatte, war ich erst ein halbes Jahr alt. Den habe ich also verpasst. ;-)
:lol:

Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 11:33

Mein erster Bond im TV war allerdings tatsächlich Roger. Das war Mitte der 90er "Moonraker", so ziemlich zu der Zeit als "GoldenEye" im Kino lief.
Damit fing alles an. Also auch schon 25 Jahre her. Aber bis zum ersten 007-Kinobesuch hat es dann nochmal 4 Jahre bis 1999 gedauert.

P.S.: die 1958 in meinem Namen hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun. ;-)
(es sei denn man vertauscht die letzten beiden Ziffern)
Ich weiß garnicht welches mein erster im TV war, glaube der Kinobesuch war auch mein erster Bond überhaupt.

Als 'Der Morgen stirbt nie' in Hamburg damals gedreht wurde war während der Dreharbeiten ein riesiger Medientrubel in der Stadt. Als der Film dann in die Kinos kam war die FSK ein problem, ich war erst 13 Jahre alt. Im Ufa Palast haben sie mich selbst mit Begleitung meiner Mutter nicht reingelassen worauf ich dann wütend von dannen gegangen bin und das Kino bis zu seiner Schließung gemieden hab, welche ich dann wiederum mit Genugtuung zur Kenntnis genommen habe. Habe den Film dann aber noch gesehen, weiß nur nicht mehr ob im UCI Wandsbek oder Mundsburg (Letzterer war ja 'Warner Village' zu der zeit).
Dann gab es noch so ein erlebnis, das war mein ich zu 'Die Welt ist nicht genug', da war ich im Warner Village und es gab einen fehler, der Ton war so laut das wir alle den Saal verlassen mussten und die Vorstellung abgebrochen wurde. Eine Schwangere sagte ihr Baby hätte die ganze zeit getreten. Es gab dann Ersatzkarten oder Erstattung allerdings hatte ich kein bedarf den Film dort zu sehen. Das war dann auf Jahre für mich erstmal eine no go area.


Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 11:33
P.S.: die 1958 in meinem Namen hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun. ;-)
(es sei denn man vertauscht die letzten beiden Ziffern)
Okay, lag auch mit daran. ;-)

MMeXX
Frischling
Frischling
Beiträge: 46
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 11:37
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von MMeXX » Freitag 10. Juli 2020, 06:15

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 13. Juni 2020, 01:05
Der letzte Mann
Murnau hat sich für ihn jedoch ein besonderes Happy End ausgedacht.
Wenn ich mich recht entsinne, ist das unpassende Happy End nur auf Druck der Produzenten gemacht worden. Das einzige Ärgernis für mich bei diesem beeindruckenden Film.
"I hope I didn't brain my damage."
- Homer Simpson

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2595
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 15. Juli 2020, 16:26

student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 15. Juli 2020, 16:19
EINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN 7,5/10 OmU
Presse

Amüsant und toll gespielt. In normalen Kinozeiten, wäre das ein garantierter Arthaus-Hit mit über 100.000 Zuschauern.
Bis zum 8. Oktober, wenn der Film startet, kann sich der Arthouse-Markt ja einigermaßen eingependelt haben, dass ein 100.000er-Hit wieder möglich ist, denke ich. Der Film wird dann ja bestimmt bis ins neue Jahr hinein in den Programmkinos gezeigt.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4672
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 15. Juli 2020, 17:04

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 15. Juli 2020, 16:26
student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 15. Juli 2020, 16:19
EINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN 7,5/10 OmU
Presse

Amüsant und toll gespielt. In normalen Kinozeiten, wäre das ein garantierter Arthaus-Hit mit über 100.000 Zuschauern.
Bis zum 8. Oktober, wenn der Film startet, kann sich der Arthouse-Markt ja einigermaßen eingependelt haben, dass ein 100.000er-Hit wieder möglich ist, denke ich. Der Film wird dann ja bestimmt bis ins neue Jahr hinein in den Programmkinos gezeigt.
Da hast du auch wieder Recht. Und wenn man dann noch sieht, wie gut sich UNDINE unter den aktuellen Umständen macht...
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2595
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 18. Juli 2020, 22:44

Fischer hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 20:04
Unhinged 7/10

Russuell Crowe hat aber mächtig an Masse zugelegt
Das hatte er sich für einen anderen Film angefressen, und diesen im Anschluss noch mitgedreht.
Anfang 2020 waren die Pfunde schon wieder weg. Bei den Globes im Januar war er schon wieder erschlankt.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10228
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von MH207 » Mittwoch 29. Juli 2020, 11:23

Mal kurz zu THE HUNT - der IMDb-Wert ist für das Genre gar nicht mal so übel. Meine bessere Hälfte möchte sich mal wieder in einen Kinosessel schwingen und der Streifen eröffnet bei uns die diesjährige OpenAir-Saison. Die Bewertungen hier nicht ja überwiegend auch nicht so schlecht. Schlichtweg die Frage: Könnte man sich den antun?
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Manni Sch.
Groupie
Groupie
Beiträge: 217
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Manni Sch. » Mittwoch 29. Juli 2020, 13:10

Mir hat der Film gut gefallen. Er hat einige Überraschungen auf Lager. Aber er ist blutig, das muss man wissen. Ich glaube, ich habe ihm eine 7/10 gegeben.

Es machen übrigens ein paar Darsteller mit, die man von Fernsehserien kennt, wie Emma Roberts (American Horror Story), Justin Hartley (Smallville, This Is Us) und Ethan Supplee (My Name Is Earl).

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1941
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von mercy » Mittwoch 29. Juli 2020, 15:16

Wenn Sie auf viel Blut und FSK-18-Sachen klar kommt, ist es ein sehr kurzweiliger, spaßiger Streifen. Sehr viel schwarzer Humor. Mir hat er auch gefallen.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4672
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 29. Juli 2020, 17:55

MH207 hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 11:23
Mal kurz zu THE HUNT - der IMDb-Wert ist für das Genre gar nicht mal so übel. Meine bessere Hälfte möchte sich mal wieder in einen Kinosessel schwingen und der Streifen eröffnet bei uns die diesjährige OpenAir-Saison. Die Bewertungen hier nicht ja überwiegend auch nicht so schlecht. Schlichtweg die Frage: Könnte man sich den antun?
Stimme meinen Vorrednern zu. Wenn man von dem völlig unnötigen und depperten inhaltlichen Überbau absieht, ist THE HUNT ein durchaus kurzweiliges Vergnügen.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10228
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von MH207 » Donnerstag 30. Juli 2020, 09:42

Danke Euch für eure Antworten. Falls das Wetter bis Samstag (still-) hält ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2595
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 25. August 2020, 09:58

ik100 hat geschrieben:
Dienstag 25. August 2020, 09:57
The King of Staten Island 8/10

24.08.2020 20:30 Magazin Kino Hamburg

(...)

Parken wie eigentlich immer im Umfeld des Kinos eine absolute Katastrophe.
Das Kino ist ja auch mitten in einem Wohngebiet.
Aber von der U-Bahn Lattenkamp sind es ja nur etwa 5 Minuten zu Fuß.
Ich würde da nie mit dem Auto hinfahren.

ik100
Fan
Fan
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 22:09

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von ik100 » Dienstag 25. August 2020, 11:00

Grundsätzlich richtig, wenn Du wie ich allerdings nicht direkt In Hamburg wohnen würdest, sieht die Angelegenheit vielleicht anders aus. Der Film war um etwa 23:15 beendet. Ich könnte dann bis Hoisbüttel mit der Bahn fahren und müsste dann noch 7 Kilometer zu Fuß gehen, da keine Busse mehr fahren. Da suche ich dann doch lieber vor dem Kino 15 Minuten einen Parkplatz.

Zudem sind die öffentlichen Verkehrsmittel um diese Uhrzeit ohnehin nicht meine Welt.

Hat jetzt nichts mit dem Film zu tun aber ich wollte deinen Kommentar nicht unbeantwortet lassen.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2595
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 25. August 2020, 11:03

ik100 hat geschrieben:
Dienstag 25. August 2020, 11:00
Grundsätzlich richtig, wenn Du wie ich allerdings nicht direkt In Hamburg wohnen würdest, sieht die Angelegenheit vielleicht anders aus.
Verständlich.

Ich wohne auch nicht in Hamburg.
Aber zu mir fahren die Busse noch bis 1 Uhr nachts, und dann stündlich der Nachtbus.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1341
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Taipan » Mittwoch 26. August 2020, 05:08

ik100 hat geschrieben:
Dienstag 25. August 2020, 11:00
Grundsätzlich richtig, wenn Du wie ich allerdings nicht direkt In Hamburg wohnen würdest, sieht die Angelegenheit vielleicht anders aus. Der Film war um etwa 23:15 beendet. Ich könnte dann bis Hoisbüttel mit der Bahn fahren und müsste dann noch 7 Kilometer zu Fuß gehen, da keine Busse mehr fahren. Da suche ich dann doch lieber vor dem Kino 15 Minuten einen Parkplatz.

Zudem sind die öffentlichen Verkehrsmittel um diese Uhrzeit ohnehin nicht meine Welt.

Hat jetzt nichts mit dem Film zu tun aber ich wollte deinen Kommentar nicht unbeantwortet lassen.
Du könntest ja auch Park and Ride machen. Für diese spezifische Situation habe ich mal geschaut und denke mit dem Auto bis Langenhorn Markt und dann in die U1 (gilt ja auch für Cinemaxx Dammtor und Passage Kino zB). Die U1 ist mMn auch keine schlimme Strecke, egal um welche Uhrzeit.

Sorry für Offtopic, aber wollte nochmal einen Denkanstoß geben, da ich immer ein Freund von weniger Auto in der Stadt bin. Und zusätzlich wäre es glaube ich sogar schneller.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4672
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 27. August 2020, 00:15

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 26. August 2020, 23:46
Tenet (70mm OV) (Christopher Nolan, 2020) 7/10

26.08.2020, 17:00 Uhr, Savoy, 20099 Hamburg, Saal 1

124 Zuschauer.

Tenet (70mm OV) (Christopher Nolan, 2020) 7,5/10

26.08.2020, 20:30 Uhr, Savoy, 20099 Hamburg, Saal 1

143 Zuschauer.

In der Zweitsichtung war der Film eine komplett andere Erfahrung für mich.


Inwiefern eine komplett andere Erfahrung?
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2595
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 27. August 2020, 00:51

student a.d. hat geschrieben:
Donnerstag 27. August 2020, 00:15
Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 26. August 2020, 23:46
Tenet (70mm OV) (Christopher Nolan, 2020) 7/10

26.08.2020, 17:00 Uhr, Savoy, 20099 Hamburg, Saal 1

124 Zuschauer.

Tenet (70mm OV) (Christopher Nolan, 2020) 7,5/10

26.08.2020, 20:30 Uhr, Savoy, 20099 Hamburg, Saal 1

143 Zuschauer.

In der Zweitsichtung war der Film eine komplett andere Erfahrung für mich.


Inwiefern eine komplett andere Erfahrung?
Bei der ersten Sichtung kam es mir so vor als ob Nolan nicht das richtige Erzähltempo für den Film gefunden habe. Da wurde mir zu schnell durch Szenen durchgehetzt, und in vielen Momenten wirkt es auf mich als ob da in jeder Einstellungen vorne und hinten noch ne halbe Sekunde rausgeschnitten wurde, damit der Film am Ende nicht 3 Stunden lang ist. Nach dem Motto: wir müssen das alles irgendwie in 2,5 Stunden quetschen.
Auch die nie zur Ruhe kommende Musik hat mich nicht wirklich überzeugt.

Bei der zweiten Sichtung wusste ich das alles ja, und hatte mich dementsprechend drauf eingestellt. Dann ist es mir auch nicht mehr negativ aufgefallen. Zudem entdeckt man natürlich viele Details, die bei der Erstsichtung vielleicht nur mit halben Auge wahrgenommen wurden. Das wird sich bei der Drittsichtung noch erweitern, denke ich.

Der Film wirkte auf mich beim zweiten Mal auf jeden Fall runder als beim ersten Mal.

Die Kritik von Simon in den Forum-Charts kann ich auch absolut nachvollziehen. Die fehlenden Emotionen und zweidimensionalen Charaktere machen es mir bei allen Nolan-Filmen schwer einen richtigen Zugang dazu zu finden.
Charaktere, die nicht nur erzählen, dass sie wütend oder traurig sind, sondern denen man es anhand der Charakterzeichnung auch abnimmt. Das fehlt bei Nolan. Seine Charaktere existieren immer nur durch das, was sie im Hier und Jetzt sagen und tun. Dass der Protagonist in Tenet gerne Cola light trinkt ist so ziemlich die einzige Info, die man ansonsten erhält. Aber das macht noch keinen dreidimensionalen Charakter aus.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4672
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 27. August 2020, 02:56

Invincible1958 hat geschrieben:
Donnerstag 27. August 2020, 00:51
student a.d. hat geschrieben:
Donnerstag 27. August 2020, 00:15
Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 26. August 2020, 23:46
Tenet (70mm OV) (Christopher Nolan, 2020) 7/10

26.08.2020, 17:00 Uhr, Savoy, 20099 Hamburg, Saal 1

124 Zuschauer.

Tenet (70mm OV) (Christopher Nolan, 2020) 7,5/10

26.08.2020, 20:30 Uhr, Savoy, 20099 Hamburg, Saal 1

143 Zuschauer.

In der Zweitsichtung war der Film eine komplett andere Erfahrung für mich.


Inwiefern eine komplett andere Erfahrung?
Bei der ersten Sichtung kam es mir so vor als ob Nolan nicht das richtige Erzähltempo für den Film gefunden habe. Da wurde mir zu schnell durch Szenen durchgehetzt, und in vielen Momenten wirkt es auf mich als ob da in jeder Einstellungen vorne und hinten noch ne halbe Sekunde rausgeschnitten wurde, damit der Film am Ende nicht 3 Stunden lang ist. Nach dem Motto: wir müssen das alles irgendwie in 2,5 Stunden quetschen.
Auch die nie zur Ruhe kommende Musik hat mich nicht wirklich überzeugt.

Bei der zweiten Sichtung wusste ich das alles ja, und hatte mich dementsprechend drauf eingestellt. Dann ist es mir auch nicht mehr negativ aufgefallen. Zudem entdeckt man natürlich viele Details, die bei der Erstsichtung vielleicht nur mit halben Auge wahrgenommen wurden. Das wird sich bei der Drittsichtung noch erweitern, denke ich.

Der Film wirkte auf mich beim zweiten Mal auf jeden Fall runder als beim ersten Mal.

Die Kritik von Simon in den Forum-Charts kann ich auch absolut nachvollziehen. Die fehlenden Emotionen und zweidimensionalen Charaktere machen es mir bei allen Nolan-Filmen schwer einen richtigen Zugang dazu zu finden.
Charaktere, die nicht nur erzählen, dass sie wütend oder traurig sind, sondern denen man es anhand der Charakterzeichnung auch abnimmt. Das fehlt bei Nolan. Seine Charaktere existieren immer nur durch das, was sie im Hier und Jetzt sagen und tun. Dass der Protagonist in Tenet gerne Cola light trinkt ist so ziemlich die einzige Info, die man ansonsten erhält. Aber das macht noch keinen dreidimensionalen Charakter aus.
Alles klar!

Wenn ich noch einen Kumpel überreden kann, werde ich mir TENET noch einmal regulär im Kino ansehen und es nicht bei der PV belassen. :)
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 320
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Arthur A. » Donnerstag 27. August 2020, 03:08

Ich habe bei der ersten Tenet-Sichtung einfach akzeptiert, dass ich rund 30% nicht verstehe und mich darauf eingelassen. Fand ihn da schon sehr gut. Aber nach der zweiten Sichtung kann ich bestätigen, dass man DEUTLICH mehr mitnimmt und das Bild viel vollständiger wird. Ich bin aber heilfroh, dass ich bei der ersten Sichtung Untertitel hatte (die zweite war nur OV). Nicht wegen des Englisch an sich, sondern weil Nolan für das Verständnis essentielle Dialoge im Bombastsound ertrinken lässt.

Simon
Fan
Fan
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Simon » Donnerstag 27. August 2020, 11:00

Invincible1958 hat geschrieben:
Donnerstag 27. August 2020, 00:51
Die Kritik von Simon in den Forum-Charts kann ich auch absolut nachvollziehen. Die fehlenden Emotionen und zweidimensionalen Charaktere machen es mir bei allen Nolan-Filmen schwer einen richtigen Zugang dazu zu finden.
So sehe ich das auch. Und doch stört mich das hingegen in „Inception“ überhaupt nicht. Hier hat man nämlich einfach ein fantastisches Melodram im Kern der Geschichte, was den engen Draht zum Zuschauer befördert und das ganz ohne große Mühe einer mehrdimensionalen Charakterzeichnung, die dann gar nicht mehr zwingend nötig ist.

In „Tenet“ hingegen lässt mich die persönliche Geschichte komplett kalt und damit auch die Charaktere.
Mal abgesehen davon, dass ich hier auch nur vom Strang Kat / Sator spreche; die Hauptfigur(en) hat / haben ja nicht mal einen.

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 320
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Arthur A. » Freitag 28. August 2020, 00:26

Ich denke, Nolan driftet immer weiter weg von Emotionen und persönlichen Geschichten in Richtung komplexe, möglichst computerfrei umgesetzte intellektuelle Spektakel. Dunkirk (für mich einer seiner besten Filme) war schon ein Schritt in die Richtung, Tenet ein weiterer. Vorher waren die Protagonisten seiner Filme, ob bei Batman, Inception, The Prestige, Memento oder Insomnia gequälte Seelen bzw. hatten emotionale Stakes. Davon bewegt er sich immer weiter weg, indem er die Figuren zu Avataren für die Zuschauer macht, die er in Spektakel reinwirft, die sonst zugegebenermaßen kein anderer so inszeniert wie er.

Arthur A.
Groupie
Groupie
Beiträge: 320
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Forum-Charts --> Kommentare, Anmerkungen, Diskussionen

Beitrag von Arthur A. » Freitag 28. August 2020, 00:27

Oder um es etwas platter auszudrücken, hier ein Zitat aus dem Tenet-Diskussionsthread bei Reddit:

"This movie made me feel dumb and thinking that Nolan was getting off on me feeling dumb"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste