Jessica Jones (2015- )

Antworten
Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Jessica Jones (2015- )

Beitrag von Agent K » Sonntag 22. November 2015, 16:03

Seit 20. November bei Netflix. Endlich mal Marvel für Erwachsene. Mit Krysten "the bitch in Apartment 23" Ritter als Jessica Jones, einer weiblichen (und leicht getunten) Variation von Philip Marlowe, die sich im schmuddeligen Hell’s Kitchen ihren kärglichen Unterhalt als Schnüfflerin verdient...

Eine "Serie-Noir" mit Frauenpower... Check it out!

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7557
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Jessica Jones (2015- )

Beitrag von Mark_G » Sonntag 22. November 2015, 16:51

1-9 schon gesehen und ist nicht ohne... Kein Meisterwerk, aber unterhaltsam und erfrischend anders...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Jessica Jones (2015- )

Beitrag von Agent K » Sonntag 22. November 2015, 20:17

Ich hab die ersten beiden Folgen intus, und mir taugt die Serie bislang gut. Anders als man es von einer Marvel-Superhelden-Serie erwartet, geht es angenehm ruhig zu, und auch die Action-Anteile sind eher moderat dosiert. Vor allem mag ich die Bildsprache, die kreativen Perspektiven, und die düster-melancholische Stimmung, mit der da Hell's Kitchen schon beinahe erfahrbar wird. Erinnert mich etwas an die guten Tage von Michael Mann. Und die Hauptrolle scheint mir mit Krysten Ritter beinahe unerwartet gut getroffen...

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Jessica Jones (2015- )

Beitrag von Agent K » Samstag 5. Dezember 2015, 16:16

Also ich war ziemlich zufrieden. Für eine erste Staffel war das nicht übel, und steigern darf/kann man sich gerne noch. Der Bösewicht ging mir irgendwann auf die Socken, das zog sich einfach zu sehr in die Länge. Da hätte man zur Abwechslung auch mal ein paar Einzelabenteuer einstreuen können. Dafür war das Finale (ohne jeglichen Cliffhanger) wieder gut und befriedigend gelungen. Insgesamt gefällt mir einfach, dass es sich hier um ausgesprochen "geerdete" Superhelden handelt, die locker auch als Normalos durchgehen könnten. Und es dürfen zukünftig gerne auch noch weitere "Gäste" aus dem restlichen MCU auftauchen (wie die Krankenschwester aus DAREDEVIL), daran hat man sich nicht nur gewöhnt, man erwartet es ja beinahe schon...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast