Better Call Saul

Antworten

1. Die erste Staffel von BETTER CALL SAUL fand ich ...; 2. Die zweite Staffel gucke ich ...

exzellent
0
Keine Stimmen
gut
0
Keine Stimmen
gut - aber lange nicht so ansehnlich wie BREAKING BAD
0
Keine Stimmen
okay und in etwa so gut wie erwartet
0
Keine Stimmen
okay, aber unter den Erwartungen
1
50%
enttäuschend
0
Keine Stimmen
richtig schlecht
0
Keine Stimmen
direkt bei seiner Erstausstrahlung
0
Keine Stimmen
wenn sie auf DVD/Blu-ray erschienen ist
0
Keine Stimmen
vielleicht irgendwann, wenn ich die anderen für mich noch wichtigeren Serien gesehen habe
1
50%
wenn überhaupt, dann kostenfrei und illegal
0
Keine Stimmen
nicht, da mich die erste Staffel zu sehr enttäuscht hat
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 2

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3852
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Better Call Saul

Beitrag von student a.d. » Sonntag 6. März 2016, 00:48

Seit Ende Februar läuft ja die zweite Staffel auf Netflix - Zeit für mich nun die erste Staffel des BREAKING BAD-Prequels mit Aaron Paul und Bryan Cranston nachzuholen.

Ich gebe zu, meine Erwartungen waren recht hoch. Gar nicht mal, weil mir BREAKING BAD so gut gefallen hat, sondern weil ich in der Serie den Humor von Bob Odenkirk und seiner von ihm gespielten Figur so mochte. Davon ist in der Serie leider nur noch bedingt etwas übrig geblieben - allerdings verständlicherweise, da es ja seine Zeit benötigt, bis Jimmy McGill zu dem wird, als den wir ihn alle kennen.

Die Folgen sind meiner Meinung nach schon recht gut aufgebaut und verdeutlichen die Anfänge des diabolischen Anwalts inhaltlich grundsätzlich gut. Allerdings gibt es in fast jeder Folge massive Hänger und inhaltlichen Leerlauf, sodass eine fesselnde Atmosphäre oder durchgehende Spannung niemals entsteht. Muss mir echt überlegen, ob ich mir die zweite Staffel nun auch gebe, oder endlich mal Staffel 5 + X von SHAMELESS, oder die erste Staffel von EMPIRE und MAD MEN und THE MAN IN THE HIGH CASTLE nachhole.


PS: Man kann bei der Umfrage zwei "Kreuze" machen ... ;)
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Better Call Saul

Beitrag von Agent K » Sonntag 6. März 2016, 07:28

Jeder soll sich sein Leben nach eigenem Geschmack einrichten, und falls er erwischt wird, dann eben Saul anrufen, aber in einer öffentlichen Umfrage hat "kostenfrei und illegal" als Option aus meiner Sicht nix verloren...

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3852
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Better Call Saul

Beitrag von student a.d. » Sonntag 6. März 2016, 11:29

Agent K hat geschrieben:aber in einer öffentlichen Umfrage hat "kostenfrei und illegal" als Option aus meiner Sicht nix verloren...

wieso nicht? Die Umfrage soll möglichst die wichtigsten realistischen Antwortmöglichkeiten abdecken und da gehört eben diese dazu - auch wenn es dir vielleicht nicht gefällt - ,wenngleich ich natürlich hoffe, dass niemand diese Option anklickt bzw. Anklicken muss.


Edit: Natürlich kann man auch die Antwort auf "wenn dann kostenfrei" verkürzen, dies würde aber verschleiern, was dies in den meisten Fällen bedeutet.
Zuletzt geändert von student a.d. am Sonntag 6. März 2016, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Better Call Saul

Beitrag von Agent K » Sonntag 6. März 2016, 12:17

student a.d. hat geschrieben:wieso nicht? Die Umfrage soll möglichst die wichtigsten realistischen Antwortmöglichkeiten abdecken und da gehört eben diese dazu - auch wenn es dir vielleicht nicht gefällt
Also wächst die Neigung zur illegalen Beschaffung mit der sinkenden Qualität bzw. mit dem "nicht gefallen" eines Inhaltes? Sehr realistisch...

Und Free-TV als legale Billiglösung existiert ja auch noch... da muss man keine illegalen Methoden rechtfertigen bzw. bewerben...

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3852
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Better Call Saul

Beitrag von student a.d. » Sonntag 6. März 2016, 12:40

Agent K hat geschrieben:
student a.d. hat geschrieben:... da muss man keine illegalen Methoden rechtfertigen bzw. bewerben...
was soll denn das bitte? Niemand muss mit meinen erstellten Antworten zufrieden sein. Und vielleicht hätte ich die eine Antwortmöglichkeit auch tatsächlich etwas weiter fassen können, um auch die legale kostenlose Möglichkeit abzudecken (aber nicht müssen, aus o.g. gründen ). Aber mir vorzuwerfen ich würde illegale Methoden rechtfertigen oder gar bewerben stimmt ja hinten und vorne nicht. Eine echte Frechheit! Das wäre so, als würde man mir vorwerfen ich rufe zu einer wahl der NPD auf, in dem ich in einer privaten Umfrage auch die NPD als ankreuzmöglichkeit mit angebe. Ich schreibe doch nirgends "bitte guckt alle möglichst viel illegal", sondern schreibe sogar noch, dass ich hoffe das niemand diese Antwort anklicken wird. Das wäre als würde man die Aussage "hoffentlich wählt niemand die NPD" als wahlaufruf für eben diese Partei verstehen. Es will echt nicht in meinen Kopf hinein, wie man mir so einen unbegründeten Vorwurf machen kann.


EDIT: und nur weil ich als Antwort ermögliche "ich gucke illegal, weil..." heiße ich ein solches Vorgehen doch auch noch lange nicht gut. Für mich ist dein vorwurf echt überhaupt nicht nachvollziehbar, beim besten Willen nicht.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Better Call Saul

Beitrag von Agent K » Sonntag 6. März 2016, 13:13

Mein Vorwurf ist, dass "legal/illegal" rein gar nichts mit "gefallen/nicht gefallen" (also der Umfrage) zu tun hat. Also wiederhole ich meine Frage:
Wächst die Neigung zur illegalen Beschaffung mit der sinkenden Qualität bzw. mit dem "nicht gefallen" eines Inhaltes?!?
Wenn nicht, dann kannst du als "realistische" Antwortmöglichkeit auch gleich noch einbauen, "ich bin so heiß auf die Serie, dass ich sie mir sofort auch auf illegalem Wege beschaffe"...

Wenn du illegale Methoden gleichberechtigt in den Kontext legaler Methoden stellst, dann ist das für mich persönlich eine gedankenlose Verharmlosung bzw. Bewerbung bzw. Rechtfertigung... und da kannst du von mir aus noch so dünnhäutig reagieren. Als wäre eine miese Serie eher eine "Entschuldigung" für Raubkopien/Downloads als eine gute. Und das reiht sich in seiner allgegenwärtigen Wahrnehmung in die gleiche Litanei der "Argumenten" ein, mit der sich ALLE Raubkopierer seit Ewigkeiten rausreden ("macht ja eh jeder und schadet keinem"). Und ich werfe dir nicht vor, dass du selbst Raubkopierer bist oder diese Szene aktiv unterstützt, sondern dass du denen mit deiner gedankenlosen Rhetorik nur weitere Munition für deren illegalen Machenschaften lieferst... als wäre das noch nötig...

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3852
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Better Call Saul

Beitrag von student a.d. » Sonntag 6. März 2016, 14:28

Mein Gedanke hinter der Antwortmöglichkeit war/ist, dass wenn man ein Produkt für nicht unendlich attraktiv befindet, die Bereitschaft sinkt, Geld dafür auszugeben. Und wenn diese Personen dann aber trotzdem nicht bis zur Ausstrahlung im FreeTV warten wollen, dann eben leider auf illegale Methoden zurückgreifen (müssen).

Natürlich kann man aber auch in deine Richtung argumentieren wie dein letztgenanntes Beispiel. Dies macht mein Argument aber nicht automatisch falsch. Und mir daraus einen Vorwurf zu basteln Ich würde für illegales streamen werben, halte ich immer noch für haltlos und eine Frechheit. Da muss man sich schon einiges zusammenstricken um mir so einen Vorwurf zu machen.



EDIT: Gerne kann man dies so sehen, dass ich fahrlässig formuliere und dadurch sich andere nicht gewollte stellen meiner Argumente bedienen können. Tut mir leid, wenn dies tatsächlich so wahrzunehmen ist, da ich das keineswegs beabsichtige.

Aber lieber AgentK trotzdem hatte ich bei deiner antwort zugleich das eindeutige Gefühl und du schreibst es ja eigtl auch ziemlich klar, dass du mir die aktive konkrete Unterstützung illegalen streamens vorwirfst. Und das konnte und wollte ich nun wirklich nicht auf mir sitzen lassen. Deshalb habe ich "dünnhäutig" reagiert. Aber schön, dass du diesen Vorwurf nun explizit ausgeschlossen hast. Das war vorher nicht so eindeutig zu verstehen.


Dann können wir ja jetzt wieder zur Serie zurückkehren. ;) hat sie außer mir sonst schon jemand gesehen?
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste