ESC 2014

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

ESC 2014

Beitrag von Lativ » Freitag 14. März 2014, 00:19

Wer hat den vorentscheid gesehen und wie beurteilt ihr die Auftritte und Songs und nicht zuletzt den Siegertitel ?

Meine Enttäuschung von Unheilig hat mich anfangs etwas vom rest abgelenkt (Hab auch spät eingeschaltet), zwei solch belanglose Stücke vom Grafen die nicht die spur von wiedererkennungswert besitzen noch für Emotionen sorgen. Das einzigste positive ist ganz klar das es stücke in Deutscher Sprache sind und mir wäre es sehr lieb gewesen das wir diesmal in der Muttersprache singen.

Mein Favorit war Santiano mit Wir werden niemals untergehen.

Der Sieger bzw. Siegerin natürlich die Überraschung, nach zwei dreimaligen anhören find ich den Song garnicht mal schlecht, eine Top Ten Platzierung ist definitiv drin, velleicht sogar recht weit oben. Folklore, und das ein Akkordeon und Kontrabass darin Verwendung finden ist besonders schön wo diese Musikinstrumente doch ein kleines Nischendasein führen.

Eingängiger Text und Melodie, das ganze ohne großen tam tam und sympathisch kommen die Mädels auch rüber.

Wenn man sieht was Frankreich und Österreich da ins Rennen schicken. :lol:
Frau ? Wurst aus dem Cirque du Freak und eine Französische Band die äußerlich den 90ern entsprungen ist und einen Bart besingen. Stimmlich sind beides verhörmethoden.

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von student a.d. » Freitag 14. März 2014, 02:34

Hab gerade nur in den Siegertitel hineingehört, das andere Zeug kenne ich nicht. Lied ist ganz in Ordnung, haut mich aber nicht vom Hocker. Insofern glaube ich auch nicht, dass da eine Pplatzierung ganz weit oben drin ist. Aber ob das nun ein Vollflop wird, oder ein ordentlicher Erfolg, kann ich absolut nicht einschätzen...
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1417
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 14. März 2014, 12:14

Ich habe nichts gegen den Siegersong, kann mir eine Platzierung im Mittelfeld vorstellen, mehr aber nicht.

"Fiddler on the Deck" von Santiano hingegen wäre eine sichere Top 10-Platzierung geworden. (http://www.youtube.com/watch?v=kBL2MfqQ2Rw) Das ist zwar kein komplexer Song, aber dermaßen eingängig, dass jeder Zuschauer sofort einen Ohrwurm hat. Und darum geht es ja beim ESC. Der kroatische Fußballfan und die finnische Saunabetreiberin haben ja nur diese 3 Minuten, um einen Song zu mögen.

"Cotton Candy Hurricane" von MarieMarie wäre der zweite Song, dem ich eine Top 10 Platzierung zugetraut hätte.

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 788
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Marek007 » Freitag 14. März 2014, 18:57

Wie gefällt Euch der polnische Kandidat? LOL :D

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rr1DSgjhRqE[/youtube]

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von student a.d. » Samstag 15. März 2014, 03:19

Invincible1958 hat geschrieben:Ich habe nichts gegen den Siegersong, kann mir eine Platzierung im Mittelfeld vorstellen, mehr aber nicht.

"Fiddler on the Deck" von Santiano hingegen wäre eine sichere Top 10-Platzierung geworden. (http://www.youtube.com/watch?v=kBL2MfqQ2Rw) Das ist zwar kein komplexer Song, aber dermaßen eingängig, dass jeder Zuschauer sofort einen Ohrwurm hat. Und darum geht es ja beim ESC. Der kroatische Fußballfan und die finnische Saunabetreiberin haben ja nur diese 3 Minuten, um einen Song zu mögen..
Stimmt, ist ein super Song!

@MAREK: Polen will offenbar im Halbfinale ausscheiden! ;) Aber wer weiß, vielleicht rettet ja der Sexfaktor deine Nation ins Finale. :)
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

svenchen
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 5191
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von svenchen » Samstag 15. März 2014, 09:37

wenn man die I-Tunes Charts so sieht hat der richtige Act gewonnen.

Meine Überraschung war MarieMarie...sie läuft auch ziemlich gut noch in I-Tunes.

Der polnische Beitrag ist sagen wir mutig :mrgreen:

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4271
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Agent K » Samstag 15. März 2014, 11:09

Marek007 hat geschrieben:Wie gefällt Euch der polnische Kandidat? LOL :D
Also Luxuria Astaroth würde von mir 12 Punkte kriegen... :shock:

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 788
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Marek007 » Samstag 15. März 2014, 11:12

student a.d. hat geschrieben:
Invincible1958 hat geschrieben: @MAREK: Polen will offenbar im Halbfinale ausscheiden! ;) Aber wer weiß, vielleicht rettet ja der Sexfaktor deine Nation ins Finale. :)
Haha, also so wie immer? Naja, zumindest in Polen war/ist das ein großer Hit, vielleicht wird sich auch der Rest Europas mit der Zeit damit anstecken. Mal schauen, manche prophezeien schon den ESC 2015 in Polen. ;)

Und ich glaube nicht, dass man den Sex-Faktor aus dem Video beim eigentlichen Auftritt so krass exponieren wird. :)

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8440
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von MH207 » Samstag 15. März 2014, 12:11

Ja, beim ESC muss es ein wenig zünftiger hergehen.

Der Beitrag hat aber typische ESC-Ohrwurmqualitäten.

Ohnehin glaube ich, dass erneut etwas Flotteres mit irgendwelchen originellen, eingängig musikalischen Passagen gewinnen wird.

Den dt. ESC-Vorentscheid am Do. habe ich auch nach der letztjährigen Lachplatte schlichtweg nicht mehr auf dem Radar gehabt.
Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+),GEFALLEN (o),VENOM (o),VORNAME (++),BALLON (+),SEARCHING (o),THE NUN (o),MEG (-),MAMMA MIA2 (+),EQ2 (o),M:I6 (+),SICARIO 2 (o),JURASSIC WORLD 2 (o),DP2 (o),SOLO (o),AVENGERS:IW (+)

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Lativ » Samstag 15. März 2014, 13:22

Also manchmal steht ihr Polen den Koreanern in nichts nach. :puempel:

Das Halbfinale könnte Polen sogar überstehen, auch ohne die permanente billige Sexuelle Belästigung für den Konsumenten. Was das Finale betrifft, 18-end.


Da muss mal was hin was richtig BOOMT !
2000 mit Rednex und Spirit of the Hawk für Deutschland und wir hätten Knäckebrot zum Beben gebracht. Das ganze mit einer gewaltigen Lichtshow unterstützt.
Das wär das erste mal gewesen das lautstark nach Zugabe gebrüllt worden wäre. :mrgreen:

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 788
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Marek007 » Samstag 15. März 2014, 15:57

Lativ hat geschrieben:Also manchmal steht ihr Polen den Koreanern in nichts nach. :puempel:
Wie soll ich das verstehen? Ist das ein Kompliment? :D

Lativ hat geschrieben:Das Halbfinale könnte Polen sogar überstehen, auch ohne die permanente billige Sexuelle Belästigung für den Konsumenten. Was das Finale betrifft, 18-end.
Nicht ohne Grund wird am Anfang des Videos gewarnt, dass es nichts für Menschen ist, die keinen Spaß verstehen. :)
Und im Lied selbst wird auch ironisch gesungen: "im Video gibt es keine sexuellen Anspielungen. Wenn du es nicht glaubst, dann komm aufs Land" :)

Nach zwei Jahren Pause ist Polen wieder im Rennen. Und obwohl in den letzten Jahren das Interesse stark zurückgegangen ist und der ESC als ein Festivals von Kitsch und billiger Musik abgestempelt wurde, wollten viele, vor allem junge Menschen, das dieses Lied unser Land repräsentiert. Und obwohl die Künstler am Anfang nicht teilnehmen wollten, wurden sie irgendwie überredet. Wir hatten sogar keinen Vorentscheid. Das Volk hat schon vorher seine Meinung deutlich geäußert. ;)

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Lativ » Samstag 15. März 2014, 18:39

Marek007 hat geschrieben:
Lativ hat geschrieben:Also manchmal steht ihr Polen den Koreanern in nichts nach. :puempel:
Wie soll ich das verstehen? Ist das ein Kompliment? :D

Lativ hat geschrieben:Das Halbfinale könnte Polen sogar überstehen, auch ohne die permanente billige Sexuelle Belästigung für den Konsumenten. Was das Finale betrifft, 18-end.
Nicht ohne Grund wird am Anfang des Videos gewarnt, dass es nichts für Menschen ist, die keinen Spaß verstehen. :)
Ihr seit manchmal ein sehr ähm eigenartiges Völkchen, ein bißchen Crazy. ;)
Die Koreaner ticken auch nach nem anderen Takt.

Spass versteh ich schon Marek aber die Birne permanent zwischen zwei Milchtüten geklemmt zu bekommen (Wenn mir nicht grade danach ist) find ich etwas unangebracht.

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von student a.d. » Montag 31. März 2014, 23:03

Ich habe mir jetzt mal alle 37 Lieder gegeben, die zum Contest antreten. Meiner Meinung nach ist die Qualität dieses Mal wesentlich mieser, als letztes Jahr. 4-5 ganz gut Songs sind dabei (z.B. aus Norwegen, Griechenland + Norwegen). Aber richtig umhauen tut mich keines. Was mich wundert, ist, dass der armenische beitrag bei den Buchmachern derzeit haushoher Favorit ist. Finde das Lied nicht wirklich gut:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ChkJpnOgIwQ[/youtube]
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 2. April 2014, 00:50

Öhm, einmal muss es anstatt NORWEGEN BELGIEN heißen. :D
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von student a.d. » Freitag 9. Mai 2014, 20:23

Nun stehe ja alle Finalisten fest, weshalb ich mich mal an eine Erneuerung meiner Lieblingslieder wage und was zu den Favoriten-Prognosen sage. :D

Meine Top 5

1) Norwegen
-Ist wahrscheinlich zu ruhig, um ganz vorne zu landen. Ähnlich wie Matz Mutzke vor ein paar Jahren bzw. der eine belgische Beitrag ''Me and My Guitar''. Mittelfeld bis max. Platz 8 möglich.

2) Niederlande
-Irgendwie hatte ich den Titel vor den Halbfinals gar nicht mitbekommen, deshalb war die positive Überraschung nun umso größer. Toller Song, die positive Chemie zwischen den Sängern wirkt auf mich echt und könnte mit dafür sorgen, dass für eine gute Platzierung reicht. Ich sage Mal: Auf jeden Fall Top 10, mit Glück Top 5.

3) Griechenland
-Wird wahrscheinlich im hinteren Mittelfeld landen, aber mir hat der Song ziemlich gut gefallen.

4) Österreich
-Ich wusste ja gar nicht, dass die Dame so gut singen kann. Bondmäßiges Lied. Sollte ihr so wie im gestrigen 2. Halbfinale auch abseits des eigentlichen Gesangs eine große Bühne geboten werden, sollten die Top 5 sicher sein, vielleicht sogar mehr. Ne Art Geheimfavorit. ;)

5) Ungarn
-Schwierig einzuschätzen. Top 10 möglich.

Außerdem kann ich mich zur Not noch mit folgenden Nationen anfreunden: Dänemark, Deutschland, Finnland, Niederlande, Schweden, Schweiz, Weißrussland (Ok, der Text ist zwar selten dumm, aber dadurch schon wieder witzig).



Wer gewinnt?

Bis vor wenigen Tagen sahen die Buchmacher ja ein Duell zwischen Armenien und Schweden, mit Vorteil für die Skandinavier. Nun scheint die Situation eine ähnliche - mit Österreich anstatt Armenien. Letztlich denke auch ich, dass Schweden gewinnen wird. Ist zwar langweilige, weil vorhersehbar. Aber was will man machen? Das Lied ist grundsolide, sehr eingängig und absolute ESC-typisch. Zudem macht die Sängerin auch noch optisch was her, was sicherlich nicht schaden dürfte.

Was mich wundert, ist, dass RUMÄNIEN bei sehr vielen Buchmacher so weit hinten gesehen wird. Ich mag das Lied zwar nicht sonderlich, aber mit einem ähnlichen Titel konnten sie vor ein paar Jahren schon einmal die Top 5 entern. Daran glaube ich zwar nicht - denn das neue Teil ist nicht ganz so dynamisch wie das vorherige - , aber die Top 10 sollten mehr als machbar sein

Was Deutschland angeht: Eigentlich finde ich das Lied von Elaiza gar nicht schlecht. Sogar schon fast gut. Aber das Problem das ich sehe, ist die Bühnenperformance. Wirkt alles viel zu brav und bieder, da müssten die Mädels eigtl mehr bieten, um die Halle zu begeistern. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass da morgen plötzlich eine aufwändige Nummer draus geworden ist, oder die Damen plötzlich optisch mehr aus sic machen. Insofern sehe ich den Song leider irgendwo zwischen Platz 15 und 23.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Lativ » Freitag 9. Mai 2014, 20:43

student a.d. hat geschrieben: Außerdem kann ich mich zur Not noch mit folgenden Nationen anfreunden: Weißrussland (Ok, der Text ist zwar selten dumm, aber dadurch schon wieder witzig).
I Love Belarus war es genauso, nix neues. Da wird jeder Song wohl mit nem Kniefall vorm imperator abgesegnet.



Bis jetzt hab ich mir noch nicht die mühe gemacht die Interpreten abgesehen vom Deutschen Beitrag anzuhören, das hol ich morgen nach und vorm voting geb ich meinen Senf dazu ab. Den Schwedischen Beitrag hab ich heut in der U-Bahn gelesen ist Favorit und mal gleich reingehört.

Der Song wird es garantiert unter die Top Ten bzw. Top Five schaffen, ein siegersong ist er für mich nicht. Dafür ist mir ihre stimme zu langweilig und berührt mich nicht. Aber ich hab den Wunsch das der Westen den Grand Prix wieder an sich reißt. :)

Wir würd ich sagen können zufrieden sein wenn wir den 12ten platz schaffen, freuen wenn es eine Top Ten Platzierung wird.

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 788
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Marek007 » Freitag 9. Mai 2014, 21:59

Mit hat am besten Island gefallen. Toll fand ich noch die Niederlande. Das Lied aus Österreich ist mMn auch stark (vielleicht, weil es so Bond-artig ist), obwohl die Wurst für meinen Geschmack zu krass ist.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1417
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 10. Mai 2014, 00:33

Party-mäßig kommt Griechenland bestimmt gut an. Das funktioniert.

Österreich hat die beste Ballade, und auch sonst scheinen Conchita Wurst die Herzen zuzufliegen.

Die üblichen Favoriten wie Schweden finde ich einfach nur langweilig.
Die Niederlande haben allerdings einen super Startplatz abbekommen, um am Ende noch gut im Gedächtnis zu sein.

Wenn es politisch wird, dann hat die Ukraine natürlich Glück, dass ganz Westeuropa für das Lied äh Land abstimmen wird. Allerdings ist Startplatz 1 wohl der schlechteste von allen.

Wann gab es das eigentlich zum letzten Mal, dass Deutschland, Österreich und die Schweiz alle drei im Finale vertreten sind?

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Lativ » Samstag 10. Mai 2014, 02:29

Invincible1958 hat geschrieben:
Wann gab es das eigentlich zum letzten Mal, dass Deutschland, Österreich und die Schweiz alle drei im Finale vertreten sind?
Das war bei unserem Grand Prix 2011 als Raab alle weggeblasen hat.
Musste aber auch erst suchen, erinnere mich aber jetzt wieder das dies damals betont wurde das unsere sprachlichen Nachbarn an unseren teilnehmen.

10. Deutschland.

18. Österreich

25. Schweiz (Letzter platz)


Davor war es 2002.

18. Österreich

21. Deutschland

22. Schweiz

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von student a.d. » Samstag 10. Mai 2014, 03:36

http://www.welt.de/vermischtes/weltgesc ... h-nie.html

Oh man? Oder: gut so! Kann mich nicht so recht entscheiden...
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Lativ » Samstag 10. Mai 2014, 03:59

Ein bißchen was von beiden, ersteres weil das etwas spät kommt und zweiteres weil man ehrgeizig und perfektionistisch ist was mir sehr gefällt. Somit eher letzteres.

Sie versuchen das beste daraus zu machen, ein Fernsehgarten auftritt, die Aida, ein kleiner gemütlicher Club oder Bar das passt wohl besser aber so muss das ganze etwas umgebaut werden.

Velleicht sollten sie sich eine kleine Bar Kulisse mit knapp bekleideten Barkeeper reinschieben lassen und wenn es richtig losgeht springen sie von ihren Barhockern auf denen sie vorher sitzen und ihre Beine entsprechend positionieren und am Drink nippen. :mrgreen:
Mir gefällt die Vorstellung.

Übrigens der Schlagzeuger scheint ja komplett abgemeldet zu sein, von dem hört man garnix obwohl der auch sein teil beisteuert.

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von student a.d. » Samstag 10. Mai 2014, 12:50

Lativ hat geschrieben:
Übrigens der Schlagzeuger scheint ja komplett abgemeldet zu sein, von dem hört man garnix obwohl der auch sein teil beisteuert.
Ich wusste gar nicht, dass die einen Schlagzeuger haben...
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Lativ » Samstag 10. Mai 2014, 13:44

student a.d. hat geschrieben:
Lativ hat geschrieben:
Ich wusste gar nicht, dass die einen Schlagzeuger haben...

Schau mal in den hintergrund. :)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=j4jRCm31E0g[/youtube]

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von student a.d. » Samstag 10. Mai 2014, 15:30

Da siehst du mal wie aufmerksam ich deren Bühnenperformance beobachte bzw. der Schlagzeuger sich in den Vordergrund spielt... ;)
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Eurovision Song Contest 2014

Beitrag von Lativ » Samstag 10. Mai 2014, 23:27

Eines mal vorweg, das Daniel Hartwich und Leonardo DiCaprio die Show moderieren hat mir keiner gesagt, wobei letzterer einen kleinen steifheitsanfall zwischendurch hatte. ;-)

Zu den Songs.

Am besten haben mir mit abstand die Niederlande gefallen, dieses gefühlvolle Countryballade hat mich erreicht. Die haben den Sieg verdient meiner persönlichen Meinung nach.

Ansonsten fand ich die Russen und auch Azerbaijan nicht schlecht, gut weil amüsant fand ich unsere Schweizer Freunde. :mrgreen:
Conchita hat sich ihrerseits eine gute Platzierung ebenfalls verdient, der auftritt war nicht schlecht.

...und Elaiza, naja der Song ist in der großen Halle nicht zur Entfaltung gekommen das hat man gemerkt so gut wie der auftritt auch gewesen ist.

Island, Frankreich und Polen kannste dagegen absägen, erste ein Horrorsprung aus den 70ern, für zweiter brauchste dir keine line ziehen und letzte gewohnt billig.

Insgesamt aber war das ein verdammt schwaches Jahr meinem empfinden nach.

Die Entscheidung wird wohl zwischen Schweden und den Niederlanden fallen.

Abschließend noch ein großes lob an die Dänen für die Stage, extralative pur !
Tolle Idee mit der Cubewall die das ganze noch hervorhebt, besonders beim Ukraine Song hat man gesehen wie das zur Geltung gekommen ist. Überhaupt hat sich seit Düsseldorf in punkto Technik wieder einiges getan.
Zuletzt geändert von Lativ am Samstag 10. Mai 2014, 23:31, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast