ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Montag 30. März 2015, 16:52

Wer so blöd ist und den noch Engagiert ist selbst schuld. Sowas wie der ist einmalig, nur nicht im positiven sinn.

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/a ... .bild.html

student a.d.
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3218
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von student a.d. » Montag 30. März 2015, 17:28

Lativ hat geschrieben:Wer so blöd ist und den noch Engagiert ist selbst schuld. Sowas wie der ist einmalig, nur nicht im positiven sinn.

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/a ... .bild.html
Dumme Nummer von ihm das mit dem Konzert. Aber seinen Post über die Hater kann ich inhaltlich absolut nachvollziehen, auch wenn er sich nicht auf das exakt selbe niveau wie seine hater häte herablassen sollen.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 957
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: ESC Nationaler Vorentscheid

Beitrag von kinofan43 » Montag 30. März 2015, 17:56

Lativ hat geschrieben:
Mark_G hat geschrieben:Ich kann in Deinem Post nichts erkennen, was meiner Aussage widerspricht...

'Niemand' heißt 'alle'. Die Interpreten/in die dort auftreten nehmen das ganze ernst, velleicht nicht alle aber einige. Einigen fahren zum Spass hin andere haben den anspruch dort auch zu Siegen.

Was mich betrifft, ich drücke unseeren Kandidaten immer die Daumen das sie gewinnen, insofern nehme ich das schon ernst weil ich es nicht nur schaue und sage 'Scheiß drauf wo wir landen'. Das lässt sich übrigens auch über Sport so sagen. Aber ich sitz auch nicht da und mach mehr draus als es ist, kein irrer blick auf den Bildschirm und angespannte Körperhaltung inkl. Beten usw.

Wenn ich eine veranstaltung sehe wollen würde welche ich nicht ernst nehme würde ich z.b. den Deutschen Karneval mir ansehen, aber da dieser in meinen Augen Stilloser alberner dreck ist tu ich das nicht an. Die haltung schließt übrigens den Nordischen Fasching aus.

Invincible1958 hat geschrieben:
Lativ hat geschrieben:Das Australien teilnimmt ist unlogisch und lächerlich. Natürlich es ist ein Jubiläum und natürlich ist es schön das Australien so ein Fan ist aber das ändert nichts daran das sie nicht zu Europa gehören.
"Eurovision" heisst nicht gleich "Europa".

Die "Eurovision" ist ein Zusammenschluss von Rundfunkanstalten. Bekanntermaßen sind da auch nordafrikanische und asiatische Staaten Mitglied.
Es hat nichts mit dem politischen Europa zu tun.

Natürlich ist Australien kein Mitglied, und ja, es ist ein schönes Showbiz-Element, dass sie dieses Jahr mitmachen dürfen. Aber schlimm finde ich es nicht.
Das dies ein zusammenschluss von Rundfunkanstalten ist hatte ich mitbekommen, da dachte ich noch das dies ausschließliche Europäische beeinhaltet. Das das wort Euro vorkommt und dann Weltweit Rundfunkanstalten mitmischen ist etwas irreführend. Dann kann man es auch Audiovision nennen.

Es wird ja seinen Grund haben warum dieser Wettbewerb bisher immer nur auf Europa beschränkt war und nicht Weltweit.

Natürlich gehört Australien nicht zu Europa. Übrigens Israel und Aserbaidschan sind jetzt auch nicht im klassischen Sinn europäische Länder und dürfen schon seit Jahren mitmachen. Der Hauptgrund dafür ist, das Australien mitmachen darf, ist das der ESC seinen 60. Geburtstag feiert. Der ESC wird in Australien seit Jahren übertragen und ist dort sehr beliebt. Im letzten Jahr, hat Australien einen Interval-Act zum ESC geschickt. In diesem Jahr dürfen sie dann teilnehmen. Sollten sie gewinnen, was übrigens nicht total auszuschließen ist, wird der ESC in einem europäischen Land ausgetragen im nächsten Jahr. Natürlich darf Australien dann im nächsten Jahr wieder mitmachen. Allerdings nur dann wenn sie gewinnen. Ich finde das nicht schlimm. Viel schlimmer ist, das beim ESC Russland mitmachen darf, obwohl die den ESC als homosexuelle Propaganda verteufelt haben und die aktuelle politische Lage dürfte bekannt sein. Zurück zu Australien. Für Australien wird der Sänger Guy Sebastian singen, ein in Australien sehr bekannter Sänger. Der Song heißt Tonight Again.

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 24. Mai 2015, 01:40

Heute war zu Lesen das ein Münchener in der Türkei nach einem missglückten Fallschirmsprung von einer Zeder gerettet wurde, zum schluss des GP hatte ich mir für Ann Sophie etwas ähnliches gewünscht aber nun ist sie ungebremst aufgeschlagen. :(
Top 15 eher 10-15 war meine und wohl die erwartungshaltung von vielen aber letzter platz und 0 Punkte ist jenseits vom Verständnis. :aufsmaul:

Gut okay 'Schwarzer Rauch ist in diesen zeiten in denen auf einen der nächste Krieg folgt eine nicht grade gut gewählte Botschaft aber allein für ihre solide performance hätte man erbarmen zeigen dürfen.

Nunja man muss auch das positive sehen. Unsere Nachbarn haben einen tollen ESC Veranstaltet, wobei ich dabei bleibe, an Raab's Opening kommt keine Effektorgel ran. Die LED Wand war aber das muss man sagen die beste der Geschichte, die war wahnsinn. Dagegen war unsere fast Steinzeitlich die zudem die Interpreten erschlagen hat während sie hier mit ihnen harmonierte. Im grunde auch ein lob an uns da glaub ich Deutschland großen anteil an der Technischen austattung hatte.

Das 'Martin Gruber - The Percussive Planet Assemble' war unbeschreiblich und für mich das große Highlight des abends. So abwechslungsreich und spektakulär vorgetragen, dagegen ist 'Jan Delay' 2011 eine entschuldigung wert.

Die Songs waren für meinen begriff dieses Jahr sehr einheitlich, es gab trotz der unterschiedlichen Musikarten kaum ein stück das sich absetzte. Am besten hat mir noch Estland, Schweden und Australien gefallen, aber auch Slowenien und Zypern sowie Österreich waren passabel. Italien war intresannt aber soweit vorne hätte ich sie nicht gewählt. Belgien und Georgien haben mich überhaupt nicht überzeugt.

Der Sieger Schweden, ist in anbetracht der konkurrenz gerechtfertigt. Fraglich allerdings ob er auch so deutlich gewonnen hätte ohne die Tech. Unterstützung. Die Animation hat mir die sprache verschlagen, das wir Technisch weit sind heute klar aber DAS war Ultramegaendfantastisch, abgrundtief abgefuckt geil. :shock: :woohoo: :Up:

Zum schluss noch die Prozedur der stimmenvergabe sie diesmal sehr zäh und nervig war, ganz ehrlich. Ständig diese leitungszusammenbrüche, die Animation, das geräusch wenn die punkte vergeben wurden und das Kaspertheater einiger modis. Ne ist etwas zuviel des guten.

Das der Ostblock diesmal vom Westen einen einlauf erhalten hat was ja sonst eher umgekehrt der fall ist hat mich sehr gefreut und augesprochen amüsiert bzw. ich hab mir einen gefeixt. Politik versuch ich rauszuhalten aber davon abgesehen fand ich die Russin gut aber nicht Siegwürdig.

Dann auf ein neues nächstes jahr mal wieder aus Stockholm, hoffentlich mit einem beitrag der ein gutes Gefühl mit auf dem weg gibt.

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 788
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Marek007 » Sonntag 24. Mai 2015, 01:51

Habe leider nicht den ganzen ESC verfolgt, dachte aber, dass Polen (und Deutschland auch) besser abschneiden würde.

Und vielleicht noch das Lied, dass mMn Polen beim ESC vertreten sollte: [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4vHueSUgVhk[/youtube]

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 788
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Marek007 » Sonntag 24. Mai 2015, 01:55

Marek007 hat geschrieben:Habe leider nicht den ganzen ESC verfolgt, dachte aber, dass Polen (und Deutschland auch) besser abschneiden würde.

Und vielleicht noch das Lied, dass mMn Polen beim ESC vertreten sollte: [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4vHueSUgVhk[/youtube]
Und dieses im letzten Jahr :Up:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ZuHakRzq5yE[/youtube]

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 24. Mai 2015, 01:56

Marek die Videos sind nicht abrufbar.

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 788
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Marek007 » Sonntag 24. Mai 2015, 02:03

Lativ hat geschrieben:Marek die Videos sind nicht abrufbar.
2015: Tabb & Sound'n'Grace - Dach
2014: Mrozu feat. Sound'n'Grace - Nic do stracenia

wenn es dir hilft^ :P

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1417
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 24. Mai 2015, 02:09

Wenn man sich mal die Platzierungen von Deutschland der letzten 20 Jahre ansieht, wird eines deutlich:

OHNE Stefan Raab wurden nur zweimal die Top Ten erreicht, einmal mit Ralph Siegel und einmal mit Michelle.
Stefan Raab war sechsmal involviert, und es wurde sechsmal ein Platz unter den ersten 10 erreicht.
Irgendwas macht er richtig, was der NDR ohne ihn bei der Songauswahl nicht hinbekommt.

1995: Platz 23
1996: Platz 24
1997: Platz 18
1998: Platz 7 (Raab: Guildo Horn)
1999: Platz 3 (Siegel: Sürpriz)
2000: Platz 5 (Raab)
2001: Platz 8 (Michelle)
2002: Platz 21
2003: Platz 12
2004: Platz 8 (Raab: Max Mutzke)
2005: Platz 24
2006: Platz 15
2007: Platz 19
2008: Platz 23
2009: Platz 20
2010: Platz 1 (Raab: Lena)
2011: Platz 10 (Raab: Lena)

2012: Platz 8 (Raab: Roman Lob)
2013: Platz 21
2014: Platz 18
2015: Platz 26

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 788
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Marek007 » Sonntag 24. Mai 2015, 02:12

Und vielleicht noch meine Lieblingsbeiträge von Polen in der ESC-Geschichte, wenn wir schon beim Thema sind:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=NpvqRgMoSBw[/youtube] (1997)
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=PrRJcZ7f6O8[/youtube] (1994) - der deutsche Beitrag war damals auch cool

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 24. Mai 2015, 02:20

Marek007 hat geschrieben:
Lativ hat geschrieben:Marek die Videos sind nicht abrufbar.
2015: Tabb & Sound'n'Grace - Dach
2014: Mrozu feat. Sound'n'Grace - Nic do stracenia

wenn es dir hilft^ :P
Beides gut, ob besser ist fraglich. Für mich klingt das nach mittelfeld.

Invincible1958 hat geschrieben:Wenn man sich mal die Platzierungen von Deutschland der letzten 20 Jahre ansieht, wird eines deutlich:

OHNE Stefan Raab wurden nur zweimal die Top Ten erreicht, einmal mit Ralph Siegel und einmal mit Michelle.
Stefan Raab war sechsmal involviert, und es wurde sechsmal ein Platz unter den ersten 10 erreicht.
Irgendwas macht er richtig, was der NDR ohne ihn bei der Songauswahl nicht hinbekommt.

1995: Platz 23
1996: Platz 24
1997: Platz 18
1998: Platz 7 (Raab: Guildo Horn)
1999: Platz 3 (Siegel: Sürpriz)
2000: Platz 5 (Raab)
2001: Platz 8 (Michelle)
2002: Platz 21
2003: Platz 12
2004: Platz 8 (Raab: Max Mutzke)
2005: Platz 24
2006: Platz 15
2007: Platz 19
2008: Platz 23
2009: Platz 20
2010: Platz 1 (Raab: Lena)
2011: Platz 10 (Raab: Lena)

2012: Platz 8 (Raab: Roman Lob)
2013: Platz 21
2014: Platz 18
2015: Platz 26
Das mein lieber ist Krass !

Das Raab in welcher weise er auch involviert war gut abschnitt wusste ich auch wenn ich es im fall von G.Horn und Raabs Wadde Hadde nicht nachvollziehen kann. Genauer hab ich mir den verlauf nicht angesehen aber das wir ohne ihn so eine miese Bilanz haben ist traurig.
Aber als erklärter Fan von Raab hab ich in den letzten jahren gesagt, ohne ihn wird das nichts. Dieser Mann hat ein Gespür dafür was die leute wollen und wer es ihn geben kann. In erster linie natürlich Musikalisch aber auch zum transport über das Charisma.
Zweifel bleiben ob der ARD jetzt ein Licht aufgeht oder ob wir nächstes Jahr wieder einen Song hinschicken der auf einer namenhaften Barbühne besser aufgehoben ist als beim ESC.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3339
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Mattis » Sonntag 24. Mai 2015, 14:06

Raab promotet seine Künstler in ganz Europa und sorgt dafür, dass die Leute die Songs schon vor dem großen abend kennen...
DAS ist das ganze Geheimnis und darum scheint sich der NDR einfach nicht zu kümmern.

Dazu kommt, dass Raab eine viel größere Auswahl an Sängern in seinen Vorentscheiden zur Verfügung stellt (ähnlich wie in Schweden, wo 32 Acts am Vorentscheid teilnehmen), während die NDR-Auswahl meist im geringsten Elend als Kandidat endet.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8440
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von MH207 » Sonntag 24. Mai 2015, 16:04

Fragt sich nur, welcher arme Teufel bzw. welche arme Sau nächstes Jahr nach Stockholm verschickt wird ...

Wobei, entgegen des Subtitels der "Coopers" - Schlimmer geht wirklich nicht mehr ...
Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+),GEFALLEN (o),VENOM (o),VORNAME (++),BALLON (+),SEARCHING (o),THE NUN (o),MEG (-),MAMMA MIA2 (+),EQ2 (o),M:I6 (+),SICARIO 2 (o),JURASSIC WORLD 2 (o),DP2 (o),SOLO (o),AVENGERS:IW (+)

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Sonntag 24. Mai 2015, 18:08

Wir können nur besser werden, schlechter geht nicht mehr.

Die Österreicher sind aber besonders in arsch gekniffen. Ein Gastgeber der 0 Punkte holt und auf dem letzten platz steht dürfte auch einmalig sein.

Da muss mal ein Song hin bei dem von vorherein klar ist das der alle anderen aus der Halle bläst. Ich sagte es schonmal, um 2000 herum mit Spirit of the Hawks von Rednex und wir wären abgezwitschert wie ein Zäpfchen. ;)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Yau8nHOXhug[/youtube]

mamop
Fan
Fan
Beiträge: 122
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 21:45

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von mamop » Sonntag 24. Mai 2015, 22:44

Lativ hat geschrieben:
Die Österreicher sind aber besonders in arsch gekniffen. Ein Gastgeber der 0 Punkte holt und auf dem letzten platz steht dürfte auch einmalig sein.
'58 hatten die Niederländer auch das Kunststück vollbracht als Gastgeber Letzter zu werden, jedoch verbuchten sie wenigstens 1 Punkt :D

Ich fand den deutschen Beitrag einfach vollkommen belanglos, ihre Performance war ganz ok, der Song auch, aber sobald die letzte Note verklungen war, war es das auch schon. Da blieb überhaupt nicht hängen und ich könnte nicht einmal mehr die Melodie nachsummen ... Null Punkte sind natürlich heftig, aber es zeigt eben, dass der Song nicht beim Zuschauer ankam.

Ansonsten fand ich die Songs dieses Jahr doch sehr ordentlich mit ein paar Ausnahmen (vor allem Israel, grauenhaft!), am besten gefielen mir Frankreich, Lettland, Italien, Russland und Belgien. Schweden war auch ganz okay, eben handelsüblicher Euro-Pop, das kommt bei den Maßen eben sehr gut an, daher finde ich den Sieg auch ok!

Die Moderation fand ich jedoch grottig, ansonsten war es aber eine gute Show und ein sehr schönes und innovatives Bühnendesign. Bin jedoch der Meinung, dass man nicht sehr viel aus der Situation gemacht hat. Irgendwie fehlte mir die Größe, der Bombast, das was den ESC die letzten Jahre ausmacht! Wenn ich mir Videos von letztem Jahr anschaue, habe ich das Gefühl, die Halle aus Wien würde x-mal in die dänische passen! Ebenso hatte ich das Gefühl, es wären viel weniger Zuschauer in der Halle. Insgesamt daher etwas enttäuschend.

illuminat
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 573
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 21:13

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von illuminat » Sonntag 24. Mai 2015, 23:03

Naja nicht vergessen, das Österreich ein sehr viel kleineres Land ist als die
Gastgeber der letzten Jahre. Die Halle ist die größte, die wir in Österreich zur Verfügung haben, wobei sogar überlegt worden ist, eine neue temporäre Halle zu errichten!
Ich halte mich schon für sehr kritisch und fand die Eröffnung wirklich gelungen! Die Moderation der drei Furien war jedoch unterirdisch, wirklich zum fremdschämen

mamop
Fan
Fan
Beiträge: 122
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 21:45

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von mamop » Sonntag 24. Mai 2015, 23:16

Ich dachte auch zu erst daran, dass man nicht zu streng sein darf, weil Österreich ein recht "kleines" (wenn man das als Luxemburger sagt, klingt das in denen eigenen Ohren etwas seltsam ... :mrgreen: ) Land ist, jedoch ist Dänemark nicht noch kleiner, oder?
Und deren Show fand ich um einiges bombastiger und "größer" als dieses Jahr ...

Habe gerade auf Wikipedia gelesen, dass die dänische Halle letztes Jahr 10.000 Zuschauer fasste und die österreichische sogar 16.000! Den Eindruck hatte ich jedoch überhaupt nicht ...

illuminat
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 573
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 21:13

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von illuminat » Sonntag 24. Mai 2015, 23:25

Ja, Dänemark ist tatsächlich einen Tick kleiner als wir. Die Wiener Stadthalle hat wohl eine Maximalkapazität von 16.000 Besuchern, aber durch die große Bühne und die restlichen Aufbauten waren nur rund 10.000 Plätze vorhanden (ich glaube, dass es sogar nur 9.000 waren?)

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1417
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 24. Mai 2015, 23:37

Es ist ja so, dass von jedem Land nur 10 andere Länder Punkte bekommen.

Wer auf Platz 11 im Telefon/Jury-Voting liegt, bekommt genauso 0 Punkte wie das Land auf Platz 27.
Es gibt Infos, dass Deutschland in vielen Ländern wohl knapp an den Top 10 vorbeigeschrammt sei.
Ein Land, was in einem Land auf Platz 10 landet, und in allen anderen Ländern auf Platz 27, bekommt am Ende trotzdem einen Punkt, und ist damit vor dem Land, was immer auf Platz 11 landet.

Vielleicht sollte man einfach 27 Punkte verteilen von 1 bis 27. Dann bekommt jeder Punkte, und es wäre am Ende aussagekräftiger.

svenchen
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 5191
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von svenchen » Montag 25. Mai 2015, 10:04

Um genauer zu sein war Ann-Sophie wenn man alle Wertungen sieht sogar Top 20. Aber eben 4x an den Punkten vorbei und wie erwartet sonst oft zwischen 15-20. Am beliebtesten war der deutsche Song in Albanien. Da kam er im Televoting auf Platz 7.

Ich fände auch das man auf Grund der Masse an Beiträgen die Punktzahlen erhöhen müsste, wird aber nicht passieren. So wird ein Ergebnis allerdings schon schwer verfälscht.

Übrigens hätte beim Televoting eindeutig Italien gewonnen, es wurde aber von den Jurys runtergewertet. Schweden wäre nur 3. geworden.

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von Lativ » Montag 25. Mai 2015, 12:16

Also mir kommt es auf die größe der Halle nicht an, so war es übersichtlich und die stimmung wurde auch gut transportiert, einige zuschauer war mein eindruck sind auch in den Logen untergangen und da die Parkettfläche so klein war wirkte es so minimalistisch. Thematisch hat Österreich seine Kultur gut ausgespielt und hat auch auf seite der Effekte einiges geboten aber nicht übertrieben. Besonders eindrucksvoll weil eben nicht aus dem Computer sondern real fand ich zum anfang diese *Wie nennt man das?* Ballballett einlage bevor Conchita erschien.

Nur auf Frauen zu setzen um nochmal zu dem Modi Trio zu kommen....nunja natürlich ist das geschmacksache aber ein Mix ist nie verkehrt. Die drei wirkten wie die Mythologischen Furien. ;-)

Conchita hat ihre aufgabe souverän gemeistert, egal ob Gesang oder Moderation. Hat dabei mehr Eleganz und stilvolle Körperhaltung ausgestrahlt als so manche Frau, sehr feminin.

Eines hätte mich aber wirklich mal interessiert, was wäre gewesen wenn Australien gewonnen hätte ?
Im vorfeld wurde gesagt der GP bleibt in Europa und wird nicht in Australien ausgerichtet aber welches Land investiert Mio. an Gelder in einen GP den es selber nicht gewonnen hat ?
Am ehesten wären die Briten verpflichtet gewesen da dies ihre Kolonie ist.

Oder man hätte einen GP auf mehrere Länder aufsplitten müssen.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8440
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: ESC 2015 - Nationaler Vorentscheid

Beitrag von MH207 » Montag 25. Mai 2015, 12:51

Ich fand dieses Jahr teilweise äußerst zäh.

Viel zu viele vom Reißbrett geschriebene Schmachtfetzen, die auf die Tränendrüse drücken und teilweise auch noch auf DSDS-Niveau gesungen wurden (je nach Auslegung waren es 12-14 langsame Lieder, also faktisch jedes 2.).

Obwohl ich mit "Black Smoke" (das irgendwie an einen billigen Abklatsch von Amy Winehouse erinnert) nichts anfangen kann/konnte, hoffte ich, dass der Midtempo-Titel Dank seiner etwas schnelleren Machart wenigstens das letzte Drittel verlassen könne.

Von daher bin ich froh, dass weder die italienischen Jungtenöre (hervorragend gesungen, aber hoher Nervfaktor) noch die russische Schwulstballade aus der Planwirtschaftsschmiede (ebenfalls nicht schlecht gesungen) gewonnen haben, sondern ein steril wirkender, leicht EuroDance-angehauchter 08/15-Schwedenpop, der uns hoffentlich wie vor zwei Jahren nach Loreens Sieg zumindest eine halbwegs solide ESC-Show aus Stockholm (?) liefert. Zumal die Schweden nach ihrem Sieg 1999 (Charlotte Nilsson, "Take Me To Your Heaven") ohnehin ein Abo auf Platz 5 besaßen (2001, 2003, 2004, 2006), anschließend drei düstere Jahre vorwiesen (2007 und 2008 Platz 18, 2009 sogar Platz 21) und nun eben innerhalb von drei Jahren den zweiten Sieg eingefahren haben.

Jedenfalls erscheint mir Stockholm 2016 wesentlich symphatischer als der sicherlich kommunistisch gestählte Wettbewerb aus Moskau.

100%ig hat mit in diesem Jahr keinen Song gefallen, am ehesten fand ich noch die Beiträge aus Israel ("Golden Boy" - schöne orientalische Anleihen. Wo war/ist eigentlich der türkische Beitrag schon wieder?) und auch das leicht verrückt angehauchte "Rhythm Inside" des belgischen Jungspundes war nicht ganz verkehrt. Nicht uninteressant auch der lettische Beitrag "Love Injected" und, mit Abstrichen (hätte durchaus auch noch düsterer daherkomen dürfen), das georgische "Warrior".

Ach ja, und zu Ann-Sophie: 200 Mio. TV-Zuschauer dürften sicherlich nicht zu ihrem Nachteil gewesen sein. Trotz 0 Punkte.
Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+),GEFALLEN (o),VENOM (o),VORNAME (++),BALLON (+),SEARCHING (o),THE NUN (o),MEG (-),MAMMA MIA2 (+),EQ2 (o),M:I6 (+),SICARIO 2 (o),JURASSIC WORLD 2 (o),DP2 (o),SOLO (o),AVENGERS:IW (+)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast