Avatar 2

Vergiss die Umfrage nicht!
Antworten
Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3389
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Avatar 2

Beitrag von Mattis » Mittwoch 4. Oktober 2017, 03:15

Ein kleines Sensatiönchen.
Kate Winslet und James Cameron finden nach über 20 Jahren wieder zueinander.

http://deadline.com/2017/10/kate-winsle ... 202181471/

Sie hat das Eiswasser wohl überwunden.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4308
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Avatar 2

Beitrag von Agent K » Donnerstag 5. Oktober 2017, 07:46

Mattis hat geschrieben:Kate Winslet und James Cameron finden nach über 20 Jahren wieder zueinander.
Naja, damit hat sie gerade mal einen Film ausgelassen... :)

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1100
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Avatar 2

Beitrag von Taipan » Dienstag 17. Oktober 2017, 06:04


heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 993
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Avatar 2

Beitrag von heikomd » Mittwoch 18. Oktober 2017, 05:27

Taipan hat geschrieben:
Dienstag 17. Oktober 2017, 06:04
Kinder? Wirklich? Oh man...

http://www.comingsoon.net/movies/news/8 ... a#/slide/1


Warum nicht? Wenn es passt, gerne...

Wenigstens kommt dann kein Pocahontas vergleich. ;)

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3073
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Avatar 2

Beitrag von Lativ » Dienstag 8. Januar 2019, 00:40

Laut imdb: Teil 2+3 sind in der Post Produktion. 4+5 werden grad gedreht.
Knapp über 1 Milliarde Dollar Budget für Teil 2-5.

Nimmt jeder Teil Weltweit 'Nur' 1,5 Milliarden ein sind das 6 Milliarden Einspiel + die 2,8 Milliarden des ersten = 8,8 Milliarden Dollar Einspiel.

Star Wars kommt ganz grob gerechnet auch auf 8,8 Milliarden Weltweiten Einspiel für Teil 1-8 + Rogue One und Solo.

Harry Potter + Zwei Fantastische Biester kommen auf ganz grob 9,2 Milliarden.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1438
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Avatar 2

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 8. Januar 2019, 16:30

Lativ hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 00:40
Knapp über 1 Milliarde Dollar Budget für Teil 2-5.
Das ist der Vorteil, wenn man vier Filme am Stück produziert.
Da kostet jeder einzelne dann weniger als $250 Mio, sieht aber wahrscheinlich aus wie eine $400 Mio Produktion.

Ein Minus kann das Studio da gar nicht machen.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 756
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Avatar 2

Beitrag von arni75 » Dienstag 8. Januar 2019, 16:46

Ein Minus ist immer möglich: Gesetz den Fall, der nächste Film enttäuscht bereits a la SOLO - wenn man dann als Studio noch drei weitere Filme durch Post-Produktion und Vermarktung schleusen und finanzieren muss, kommt keine Freude auf. Ich sag nur Intrigo...

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Avatar 2

Beitrag von Kaero » Dienstag 8. Januar 2019, 20:38

Pirates 2 und 3 wurden gleichzeitig gedreht: Kosten 225 und 300 Mio.
Die Avatar-Budgets wirken wie eine Milchmädchenrechnung.
Lativ hat geschrieben:
Nimmt jeder Teil Weltweit 'Nur' 1,5 Milliarden ein sind das 6 Milliarden Einspiel + die 2,8 Milliarden des ersten = 8,8 Milliarden Dollar Einspiel.
Und hätte Cameron nicht ein Jahrzehnt gebraucht bis die nächsten Teile kommen, hätte jeder von ihnen vielleicht 2 Milliarden eingenommen.
Das sind alles nur Gedankenspiele.

Ich schließe mich arnie75 an:
Ein Minus ist nie auszuschließen. Denn bei all den hypothetischen Überlegungen bleibt der Fakt, dass die Filmlandschaft mittlerweile eine andere ist als 2009.
Nach Aquaman bin ich umso gespannter auf Avatar 2, soll dieser Teil doch auch großteils unter Wasser spielen.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3389
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Avatar 2

Beitrag von Mattis » Dienstag 8. Januar 2019, 21:20

Kaero hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 20:38
Pirates 2 und 3 wurden gleichzeitig gedreht: Kosten 225 und 300 Mio.
Die Avatar-Budgets wirken wie eine Milchmädchenrechnung.
Sie wurden in Teilen gleichzeitig gedreht. Vor allem die Karibik-Szenen fasste man zusammen. Am Ende der Welt hatte aber 2006 noch monatelange Dreharbeiten und wohl auch Nachdrehs, die Neubauten forderten.

Diese Probleme wird Cameron mit seiner Studioarbeit nicht haben, das ist alles recht gut kalkulierbar.

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3073
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Avatar 2

Beitrag von Lativ » Dienstag 8. Januar 2019, 22:10

Kaero hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 20:38

Und hätte Cameron nicht ein Jahrzehnt gebraucht bis die nächsten Teile kommen, hätte jeder von ihnen vielleicht 2 Milliarden eingenommen.
Das sind alles nur Gedankenspiele.
Natürlich, was auch sonst, macht aber doch spass das mal so durchzurechnen. Immerhin könnte Avatar die Erfolgreichste Filmreihe der Kinogeschichte werden und sowohl die Sternenkrieger wie den Zauberer hinter sich lassen.

Cameron fährt die neuste Technik, was man bei fast schon mittlerweile erwartet, auf. Die Frage ist ob das auch für die Kinos eine Umrüstung bedeutet wie seinerzeit mit der erhöhten Bildrate HFR bei den Hobbit Filmen. Im Grunde hat sich das nachhaltig doch garnicht bezahlt gemacht oder ?

Der Zweite Teil wird richtig abgehen, dafür ist die Neugierde der Fans zu groß wie es weiter geht. 8-9 Mio. Besucher seh ich in Deutschland als Realistisch hinsichtlich der Erwartung an. Interessant wird es ab Teil 4 ob die Fans dann noch Lust haben.
Das Risiko selber ist überschaubar, schon der zweite dürfte die Kosten Amortisieren und ein Gewinn erwirtschaften und dann heißt es mit Teil 3+4+5 nur noch Kassieren. Vom König zum Kaiser und dann zum Zar der Filmwelt.
Geht es wieder erwarten schief dürfte nix mehr von ihm zu erwarten sein.

Auch stellt sich die Frage ob die Teile wie der erste in sich geschlossen sind oder mit einem Cliffhanger versehen, teil 2+3 geschlossen könnte ich mir vorstellen und 4-5 verbindet ein Cliffhanger.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 756
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Avatar 2

Beitrag von arni75 » Dienstag 8. Januar 2019, 22:15

Selbst wenn jeder Film 1 Mrd einspielt, deckt das das doch gerade mal die jeweiligen Produktions- und Marketingkosten?

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3073
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Avatar 2

Beitrag von Lativ » Dienstag 8. Januar 2019, 22:28

arni75 hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 22:15
Selbst wenn jeder Film 1 Mrd einspielt, deckt das das doch gerade mal die jeweiligen Produktions- und Marketingkosten?
Weißt du ich bin kein Experte, aber wenn die reinen Produktionskosten bei 1 Mrd. liegen, was rechnet man an Werbekosten Weltweit noch dazu ?
Velleicht 80-100 Mio. pro Teil ?
Also 1,5 Milliarden Dollar.
Dürfte dennoch klappen.

Die 1,5 Milliarden Weltweites Einspiel pro Teil sind vorsichtig gerechnet, denke das Teil 2 nochmal deutlich über 2 Milliarden einspielt und Teil 3 kurz vor der marke stoppt. Ab Vier kommt das dann hin mit den 1,5 Milliarden.

Wenn ab 2026 das ganze ein Ende hat, wer weiß, dann geht die reihe in Serie. Die Kosten von 'Rome', 'The Walking Dead', 'Deadwood' und 'Game of Thrones und wahrscheinlich sogar die Mittelerde Serie dürften dann verblassen. :puempel:

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 756
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Avatar 2

Beitrag von arni75 » Dienstag 8. Januar 2019, 23:15

250 Mio Produktionskosten plus 150-200 Mio Marketing, während von 1 Mrd Einspiel vielleicht weniger als die Hälfte beim Studio landet (abhängig vom China-Umsatz: Je höher dort das BO ist, desto niedriger der durchschnittliche Prozentsatz). Jemand wie Cameron bekommt seine Anteile sicher vor der Tilgung/Verrechnung der Kosten - ich denke schon, dass die Milliarde pro Film eingespielt werden muss. Daher meine Bemerkung, dass ein "Flop" a la SOLO schon in das erste Sequel ein großes Loch reißen würde und man die Folgefilme noch irgendwie retten muss. Ich glaube nicht daran, aber ein hohes Risiko geht man trotzdem ein.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3389
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Avatar 2

Beitrag von Mattis » Dienstag 8. Januar 2019, 23:21

Der Vergleich bzw. eine Verbindung mit Solo hinkt aber gewaltig.

Die Milliarde zu diskutieren ist eigentlich lächerlich. In China hat es 5 Jahre gedauert, bis Avatar als erfolgreichster Film aller Zeiten abgelöst wurde. Das ist alles, was man zur Popularität dieses Filmes wissen muss. Bevor der Film Probleme mit einer weltweiten Milliarde bekommt, macht er das in China alleine.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1438
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Avatar 2

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 8. Januar 2019, 23:26

Mattis hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 23:21
Der Vergleich mit Solo hinkt aber gewaltig.
Sehe ich ähnlich.

Cameron wird nicht so dumm sein und in der Promo voll auf "Fortsetzung"/"Spin-Off" setzen.
Er wird "Avatar 2" als eigenständigen Film verkaufen, der auch bei Leuten, die "Avatar 1" nicht gesehen haben ein großes Interesse erwecken wird.
Nichts anderes erwarte ich von Cameron. Er hat nie "nur" für die Fans gearbeitet, sondern immer für das gesamte Publikum. Und das wird jetzt nicht anders sein.
Sein Ziel wird sein, dass Opa und Enkel, Mutter und Tochter, Arbeitskollegen, Pärchen, Freundes-Cliquen aller Alters und Sozialschichten scharf auf den Film sind.
Und ich traue ihm zu, dass er das auch erreichen wird.

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3073
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Avatar 2

Beitrag von Lativ » Dienstag 8. Januar 2019, 23:56

Den vergleich mit Solo kann ich jetzt aber auch nicht nachvollziehen, von Star Wars haben die Fans 8 Teile und Rogue One Serviert bekommen, von Avatar gab es erst einen einzigen Teil.
Das der Zweite Teil Floppt kann man fast ausschließen, auf jedenfall liegt es dann nicht am Film sondern wenn daran das irgendwer, irgendwas, findet, in Verbindung mit Cameron und der dann als nächstes durch den Medialen Fleischwolf gedreht wird und es dann heißt Boykottiert seine Filme.

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 196
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Avatar 2

Beitrag von Wastl » Mittwoch 9. Januar 2019, 09:25

Lativ hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 00:40
Laut imdb: Teil 2+3 sind in der Post Produktion. 4+5 werden grad gedreht.
Das dürfte nicht stimmen. Bob Iger hat gerade erst in einem Interview bestätigt, dass nur die Teile 2+3 gerade in Arbeit sind und 4+5 noch kein grünes Licht bekommen haben.

Die Dreharbeiten für 2+3 wurden Oktober/November beendet, die Dreharbeiten für 4+5 sollen wohl erst beginnen wenn die Post-Production für 2+3 durch ist, also vermutlich irgendwann 2021 oder 2022.

Allgemein würde ich zumindest bei Teil 2 wenig Chancen für einen Flop sehen. An Teil 1 dürfte er nicht herankommen (es sei denn China geht völlig durch die Decke, was man bei Cameron nie ausschließen kann), aber genug Interesse sollte vorhanden sein. Wenn weniger Erfolg vorhanden sein sollte, dann dürfte es auch kaum an einem Boykott liegen, denn wann war denn schon jemals ein Boykott wirklich erfolgreich?
Es gab sicherlich den einen oder anderen Fall in denen Filme mit negativen Kommentaren übschwemmt wurden, aber finanziell hatte das meist keinen großen Effekt (was Boykotts angeht, nicht generell schlechtes WOM), da die Massen darauf wenig geben und die Boykottierer meist nur ne kleine aber sehr laute Minderheit sind.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Avatar 2

Beitrag von Kaero » Samstag 12. Januar 2019, 16:04

@Mattis:
Da hast du Recht, Studiodrehs sind u.a. finanziell planbarer.

@Lativ:
Natürlich machen solche Gedankenspiele Spaß.
Zu HFR: Ausser den Hobbit-Filmen gab es damals die Meldung, dass X-Men Apocalypse auch HFR bieten soll. Ist aber auch egal, das System hat sich nicht durchgesetzt, ob jeztt die Avatar-Fortsetzungen das ändern können, wage ich zu bezweifeln.

Du schreibst, die Neugierde der Fans sei zu groß. Welche Fans? 1, 2 Jahre nach dem ersten Teil waren Avatar-Kostüme noch angesagt bei diversen Conventions (oder zu Halloween in den USA), seitdem nichts mehr. Es gab ja auch keinen Nachschub. Zu Teil 1 gab es ein Spiel, Comic und Roman, aber seitdem?
Es mag zwar der erfolgreichste Film sein, aber ohne bzw. keine nennenswerte Fanszene und somit Fans. Und das, obwohl Cameron ein mulitmediales Universum wie Star Wars aufziehen wollte (mit unzähligen Romanen, Comics, Spielen, usw.)

Viele Junge kennen nicht mal den ersten Teil (oder auch nicht die Herr der Ringe-Trilogie). Warum? Weil diese Zielgruppe kaum optische Medien nutzt und auch nicht fernsieht. Die streamen. Und bei Netflix und co. werden die bei den genannten Filmen oft aufgrund der Länge der Filme abgeschreckt (Thema Aufmerksamkeitsspanne, das Ständige Starren auf's Smartphone, auch beim Filmkonsum).
Natürlich kann man nicht alle über einen Kamm scheren, aber eine Tendenz dürfte es da geben. Meine Lebensgefährtin ist Lehrerin (13-14 jährige Schüler), von daher finde ich manche Dinge negativ bemerkenswert, die sie mir erzählt. Das MCU ist bekannt und wird gerne geschaut, aber nur partiell, denn "Iron Man 1 ist ja zu alt".
Sorry für's off topic.

Erfolgreich werden die Avatar-Fortsetzungen, da bin ich mir ziemlich sicher (um wieder zum Thema zurückzukehren).

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3073
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Avatar 2

Beitrag von Lativ » Samstag 12. Januar 2019, 18:56

@Kaero

Cameron ist nicht unbedingt nur auf die Fans einer reihe angewiesen, er selbst hat sich die eigene Fanbase ''herangezüchtet'' bzw. sie entstand Automatisch aufgrund dessen das er ein Technik Guru ist und seiner Zeit diesbezüglich immer ein ganzes stück weit Vorraus ist. Nur sein Name *Nein ich gehöre keinem FanClub an* allein sorgt für volle Kassen, zumindest noch ist das so. Würde er *Jetzt Spinnen wir mal ein bißchen* beschließen 'Clerks 3' zu realisieren würden wahrscheinlich 150 Mio. nur in den USA eingespielt obwohl die Vorgänger Zahlen schrieben welche gern in zusammenhang mit dem Wort 'Kult' fallen.
Einen ähnlich starken Ruf haben nur noch Tarantino und Nolan.

Von sagen wir 22-70 Jahren kennen Avatar viele oder haben davon zumindest mal gehört. Dem Film war eine riesige Aufmerksamkeit beschert und ich denke ähnlich wie Star Wars um die beiden mit den Genre zu verbinden sind die Leute Allzeit bereit für neue Geschichten aus dem Universum, egal wieviel Zeit verstrichen ist. Irgendwo taucht Avatar auch heute immer mal auf, sei es wie von dir erwähnt in form von Kostümen z.b. zu Halloween, parodien oder, ohne das genau zu wissen, von mir aus in Sex Shops. :mrgreen:

Nicht zu vergessen die Merchandise Artikel die dafür sorgen das die Jungen angefixt werden und wenn die Eltern mit ihnen spielen, es denen noch ein begriff bleibt.

Natürlich hast du insofern recht das es eine Tendenz gibt, alles wird schnellebiger, dementsprechend wird schneller vergessen. Nehmen wir mal an Filme sind ein Dörfchen an der Küste mit vielen kleinen Häusern, die Entfernung ist die Zeit, dann gibt es einen Leuchtturm dessen Leuchten man auch von weitem noch erkannt wird und das sind dann halt solch großen Projekte. Es wird Gestreamt, das was gestern neu war ist heute alt, aber genauso kann es wieder aktuell sein wenn du das Feuer entfachst. Der Mensch ist ein Herdentier und sind sie so Jung dann besonders, findet es einer toll dann folgen viele.
Wenn Avatar 2 raus kommt werden auch die Jungen Feuer und Flamme sein, die Technik und das ist es worauf es bei ihnen ankommt wird sie wie Motten zum Licht ziehen.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1100
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Avatar 2

Beitrag von Taipan » Sonntag 13. Januar 2019, 06:20

Kaero hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 16:04
Und das, obwohl Cameron ein mulitmediales Universum wie Star Wars aufziehen wollte (mit unzähligen Romanen, Comics, Spielen, usw.)
MMn macht Cameron das aber. Zwar nicht in dem Format "wie man es gewohnt ist", also mit der von Dir genannten Überflutung von Begleitmaterial, sondern mit sehr wenigen, aber dafür absoluten Highend atemberaubenden Erweiterungen des Universums. Diese sind:
Pandora - World of Avatar im Animal Kingdom und die Cirque du Soleil Show Toruk - The First Flight

Pandora - World of Avatar hat zu einem Besucherwachstum von über 15 % in 2017 geführt, Wartezeiten von drei Stunden für Flight of Passage sind noch immer der Standard. Wenn Avatar 2 ins Kino kommt, haben schätzungsweise 40-50 Millionen Menschen Pandora besucht.

Toruk - The First Flight wird dieses Jahr die 100. Stadt und ich schätze (genaue Zahlen habe ich nicht gefunden) mindestens 500 Shows bespielt haben. Das sind dann auch wohl ca. 3 Mio. Besucher.

Für beide Entertainment Angebote sind die Leute bereit um und bei 100 Dollar im Schnitt zu zahlen und ich kann aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass, obwohl ich auch bei weitem kein Fan des Films bin und ihn nur überdurchschnittlich fand, diese beiden Erweiterungen des Universums absolute Überzeuger sind, um den nächsten Film am Starttag im Kino zu gucken.

Es sieht bei Cameron ja seit Jahrzehnten aus, als würde er gar nix machen, aber das liegt eben daran, dass er sich auf wenige Großprojekte konzentriert. Diese fressen enorm viel Zeit, sind dafür aber umso spektakulärer, wenn sie fertig sind. Und nebenbei auch immer ein technologischer Fortschritt, wenn nicht sogar eine kleine Revolution, für das entsprechende Medium (3D beim Film, Flugsystem und Ansprache aller Sinne beim Ride, Zuschauer App bei der Show).

Mir persönlich gefällt diese Herangehensweise viel besser, als "Merchandising! Merchandising! Spaceballs - Die Frühstücksflocken, Spaceballs - Das Buch zum Ausmalen" und vielleicht ist sie am Ende des Tages genauso erfolgreich.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Avatar 2

Beitrag von Kaero » Sonntag 13. Januar 2019, 13:29

@Lativ:
Natürlich gibt es Cameron-Fans, ich meinte aber explizit Avatar-Fans.

Das mit den Sexshops musst du mir erklären :lol:

@Taipan:
Mir ging es nicht primär um Merchandise, auch nicht um eine Überflutung dessen, sondern um das inhaltliche Erweitern der Welt/des Universums. Ein expanded universe, wie es so etwas bei Star Wars gab und gibt. Da gibt es kein Futter für mögliche Avatar-Fans. Romane, Comics, Spiele. Leider Fehlanzeige. Muss ja auch nicht sein. Wenn man aber so einen Anspruch hat, dann sollte man in diesen Bereichen was liefern. Am besten während Film 1 und 2, so spart man auch an den Marketingkosten für Teil 2, weil die Marke im Gedächtnis bleibt (nicht jeder kann/hat die Möglichkeit die von dir aufgezählte Show oder Animal Kingdom zu besuchen bzw. nicht jeder will das: manche wollen vielleicht einen Roman dazu lesen.).

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3073
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Avatar 2

Beitrag von Lativ » Sonntag 13. Januar 2019, 15:31

Kaero hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 13:29

Das mit den Sexshops musst du mir erklären :lol:
Tatsächlich ?! :o

Avatar Pornos, der Wilde Outlander und die Eingeborene.
Es gibt doch heutzutage fast alles, für jeden Wunsch. Fantasy-Porn ist doch nichts neues. In Zeiten von google alles nachzulesen.

Um mal wieder zum eigentlichen Thema zurück zukehren, es gibt ja das Gerücht das Cameron 3-D ohne den Einsatz einer Brille plant. Was die Einzelnen teile betrifft soll es auch um die Kinder von Jake und Neytiri gehen und die suche nach Eywa .

Überraschend finde ich die Rückkehr von Stephen Lang, seine Figur ist tot, und warum sollte Eywa grade ihm helfen ?

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Avatar 2

Beitrag von Kaero » Sonntag 13. Januar 2019, 17:12

@Lativ:
Ich dachte du meintest explizit Avatar den Film in Verbindung mit Sexshops.

Ob 3D ohne Brille funktioniert, ohne dass die Kinos nachrüsten müssen, wird die entscheidende Frage sein.

Ob die inhaltlichen Gerüchte stimmen, bleibt abzuwarten. Ich finde es ja generell schade, dass nichts, aber wirklich gar nichts zu den Dreharbeiten veröffentlicht wurde. Sie hätten zum ersten Drehtag ein Bild veröffentlichen können, so etwas in der Art:
https://www.imdb.com/name/nm0564768/med ... 2516957952

Oder analog zum letzten Drehtag. Das hätte mir geholfen, nach all den Jahren und vielen Verschiebungen an die reale Existenz des Filmes zu glauben. Auch jetzt habe ich noch meine Zweifel, vermutlich bis zum ersten Teaser :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast