Indiana Jones V

Vergiss die Umfrage nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8823
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Indiana Jones V

Beitrag von Mark_G » Dienstag 15. März 2016, 18:43

Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Dienstag 15. März 2016, 19:26

Jetzt bin ich ECHT baff :shock:
Das ist mal ne News des Tages !

Wenn George nur zuschaut besteht ja die minimale Chance das es kein Crossover mit Scully und Mulder gibt. :puempel:

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1018
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Indiana Jones V

Beitrag von arni75 » Dienstag 15. März 2016, 19:52

Das war ja nur eine Frage der Zeit. Ich freu mich :-)

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 208
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Wastl » Dienstag 15. März 2016, 19:57

Lativ hat geschrieben:Jetzt bin ich ECHT baff :shock:
Das ist mal ne News des Tages !

Wenn George nur zuschaut besteht ja die minimale Chance das es kein Crossover mit Scully und Mulder gibt. :puempel:
Das man zu einem Film der zeitlich in den 50ern spielt - und was anderes war bei Harrison Fords Alter auch kaum möglich - auf Außerirdische zurückkommt war nun wirklich das naheliegenste was es gab. Ich weiß nicht was es an der Idee so groß zu kritisieren gibt. Was die Vorbilder angeht konnte es eigentlich wenig anderes geben. Die ersten drei Teile spielten in den 30ern und orientierten sich an den Filmen der 30er, der vierte spielte in den 50ern und orientierte sich an den Filmen der 50er, mit einem leichten Einschlag der üblichen Indiana Jones Art. Ob die Umsetzung dann ideal war ist natürlich etwas anderes.

Ich habe aber nie so wirklich verstanden was an dem Film ach so schlecht sein soll, er war unterhaltsam genug. Vielleicht kein Klassiker, aber das passiert halt mal.
Die blödsinnigsten Kritiken waren ja mal wieder die alte Leier der Art "Lucas kann nur digitale Effekte", obwohl es falscher nicht hätte sein können. Das hat dann wunderbar gezeigt das gewisse Leute Dinge kritisieren egal ob etwas daran wahr ist oder nicht, und gleichzeitig auch wie wenig Ahnung sie von dem Thema eigentlich haben. Der Film hat nicht nur massivste reguläre Effekte, er wurde sogar extra darauf ausgelegt soviel wie möglich ohne digitale Effekte zu arbeiten. Lucas könnte vermutlich einen Film drehen bei dem die Herstellung von Modellen bei ILM gezeigt wird, und dieselben Personen würden ihn trotzdem dafür kritisieren das der Film zuviele digitale Effekte hätte.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10066
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Indiana Jones V

Beitrag von MH207 » Dienstag 15. März 2016, 20:10

arni75 hat geschrieben:Das war ja nur eine Frage der Zeit. Ich freu mich :-)
Dito. Und zwar richtig. Zeit ist auch das richtige Stichwort: Bin mal gespannt, in welches Jahrzehnt (60er/70er) sie den Plot packen.

Weiß jemand schon, was sie mit Shia LaBeouf anstellen?
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

BDB
Frischling
Frischling
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 26. Dezember 2015, 14:03

Re: Indiana Jones V

Beitrag von BDB » Dienstag 15. März 2016, 20:34

Wastl hat geschrieben:
Lativ hat geschrieben:Jetzt bin ich ECHT baff :shock:
Das ist mal ne News des Tages !

Wenn George nur zuschaut besteht ja die minimale Chance das es kein Crossover mit Scully und Mulder gibt. :puempel:
Das man zu einem Film der zeitlich in den 50ern spielt - und was anderes war bei Harrison Fords Alter auch kaum möglich - auf Außerirdische zurückkommt war nun wirklich das naheliegenste was es gab. Ich weiß nicht was es an der Idee so groß zu kritisieren gibt. Was die Vorbilder angeht konnte es eigentlich wenig anderes geben. Die ersten drei Teile spielten in den 30ern und orientierten sich an den Filmen der 30er, der vierte spielte in den 50ern und orientierte sich an den Filmen der 50er, mit einem leichten Einschlag der üblichen Indiana Jones Art. Ob die Umsetzung dann ideal war ist natürlich etwas anderes.

Ich habe aber nie so wirklich verstanden was an dem Film ach so schlecht sein soll, er war unterhaltsam genug. Vielleicht kein Klassiker, aber das passiert halt mal.
Die blödsinnigsten Kritiken waren ja mal wieder die alte Leier der Art "Lucas kann nur digitale Effekte", obwohl es falscher nicht hätte sein können. Das hat dann wunderbar gezeigt das gewisse Leute Dinge kritisieren egal ob etwas daran wahr ist oder nicht, und gleichzeitig auch wie wenig Ahnung sie von dem Thema eigentlich haben. Der Film hat nicht nur massivste reguläre Effekte, er wurde sogar extra darauf ausgelegt soviel wie möglich ohne digitale Effekte zu arbeiten. Lucas könnte vermutlich einen Film drehen bei dem die Herstellung von Modellen bei ILM gezeigt wird, und dieselben Personen würden ihn trotzdem dafür kritisieren das der Film zuviele digitale Effekte hätte.
Also ich fand die Erdhörnchen, die Affen inklusive der "Tarzan für Arme" Sequenz und einige Sets dann doch ziemlich schlecht animiert. Es geht nicht um die Anzahl der digitalen Effekte, sondern wie offensichtlich sie dem Zuschauer präsentiert werden.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1306
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Taipan » Dienstag 15. März 2016, 21:06

MH207 hat geschrieben:
arni75 hat geschrieben:Das war ja nur eine Frage der Zeit. Ich freu mich :-)
Dito. Und zwar richtig. Zeit ist auch das richtige Stichwort: Bin mal gespannt, in welches Jahrzehnt (60er/70er) sie den Plot packen.
Ja sehr schön. Ich freu mich auch richtig :)

Wenn ich den Plot schreiben würde, ginge es spontan brainstorming mäßig um Ewig Konföderierte, Ku-KLux-Klan etc, die im Schatten des Kalten Krieges und mit Hilfe von Voodoo die Macht in den USA übernehmen wollen und es 1968 bereits geschafft haben durch schwarze Magie die Kennedys und Martin Luther King töten zu lassen und nun zusammen mit dem südafrikanischem Apartheids Regime auch den letzten großen Bürgerrechtler auf Robben Island beseitigen wollen.
Schauplätze: New Orleans, Karibik und Südafrika.

Alternativ gerne auch ein Schneesetting, zB Wettlauf mit den Russen um den McGuffin zum Nordpol.

Ich bin gespannt :sonne:

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8823
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Mark_G » Dienstag 15. März 2016, 22:19

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die das ursprüngliche Drehbuch für IJ4 verwenden könnten (war das von Frank Darabont? - ich weiß es nicht mehr) Spielberg & Ford waren ja von dem Drehbuch begeistert, aber Lucas hat damals sein Veto eingelegt...
Nothing Compares 2 U

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4232
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Mattis » Dienstag 15. März 2016, 22:24

ATLANTIS ATLANTIS ATLANTIS!!!!!!!!!!!!!!1111111

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1222
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Indiana Jones V

Beitrag von kinofan43 » Freitag 18. März 2016, 19:12

Da der Mann bald 76 werden wird, finde ich, habe ich schon eine Auswahl von möglichen offiziellen Deutschen Titeln zusammengestellt

1. Indiana Jones und der goldene Rollator
2. Indiana Jones und die Suche nach dem goldenen Nierenstein
3. Indiana Jones und der Krückstock des Todes
4. Indiana Jones und die Inkontinenz des Grauens
5. Indiana Jones und der Rollstuhl des Schreckens
6. Indiana Jones und der letzte Atemzug
7. Indiana Jones und das Goldene Abführmittel
8. Indiana Jones und der unglaubliche Hüftschaden
9. Indiana Jones und der Beinkrampf des Todes
10. Indiana Jones und die Jagd nach dem künstlichen Hüftgelenk

Ihr könnt jetzt Tippen welche Titel genommen wird und wer gewinnt kriegt ne Ladung Klosterfrau Melissengeist für lau. :mrgreen:
Zuletzt geändert von kinofan43 am Freitag 18. März 2016, 19:53, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8823
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Mark_G » Freitag 18. März 2016, 19:21

Also ich würde mich glücklich schätzen, wenn ich mit 76 so fit wie Ford sein würde...
Nothing Compares 2 U

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1222
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Indiana Jones V

Beitrag von kinofan43 » Freitag 18. März 2016, 19:44

Mark_G hat geschrieben:Also ich würde mich glücklich schätzen, wenn ich mit 76 so fit wie Ford sein würde...
Für den Alltag vielleicht, aber obs reicht als Peitschenschwingender, sich rumprügelnder, immer gewinnender Abenteuerheld glaubwürdig zu verkaufen? Leichte Zweifel sind erlaubt. _blind

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Freitag 18. März 2016, 19:47

Rein vom Alter her war es schon bei teil 4 grenzwertig.

Mit 76 bist du entweder im ruhestand oder fegst bzw. legst Saurierknochen frei aber springst nicht mehr von Auto zu Auto und prügelst sich durch die gegend. Soll sich Ford etwas Fitness Unterricht von Iggy Pop geben lassen damit er optisch eindruck verschafft. ;)

@Mattis

Die idee klingt sehr gut, der einzige grund weshalb ich eine rückkehr akzeptieren würde ohne Shiatsu LeBeef. :)

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1222
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Indiana Jones V

Beitrag von kinofan43 » Freitag 18. März 2016, 19:52

Lativ hat geschrieben:Rein vom Alter her war es schon bei teil 4 grenzwertig.

Mit 76 bist du entweder im ruhestand oder fegst bzw. legst Saurierknochen frei aber springst nicht mehr von Auto zu Auto und prügelst sich durch die gegend. Soll sich Ford etwas Fitness Unterricht von Iggy Pop geben lassen damit er optisch eindruck verschafft. ;)

@Mattis

Die idee klingt sehr gut, der einzige grund weshalb ich eine rückkehr akzeptieren würde ohne Shiatsu LeBeef. :)

Keine Sorge, um jemand für die Jugend zu haben, haben sie noch Sylvester Stallone verpflichtet. :mrgreen:

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Freitag 18. März 2016, 19:57

kinofan43 hat geschrieben:
Lativ hat geschrieben:Rein vom Alter her war es schon bei teil 4 grenzwertig.

Mit 76 bist du entweder im ruhestand oder fegst bzw. legst Saurierknochen frei aber springst nicht mehr von Auto zu Auto und prügelst sich durch die gegend. Soll sich Ford etwas Fitness Unterricht von Iggy Pop geben lassen damit er optisch eindruck verschafft. ;)

@Mattis

Die idee klingt sehr gut, der einzige grund weshalb ich eine rückkehr akzeptieren würde ohne Shiatsu LeBeef. :)

Keine Sorge, um jemand für die Jugend zu haben, haben sie noch Sylvester Stallone verpflichtet. :mrgreen:
Ich hätte gerne, unabhängig vom Alter, Alan Rickman mal in einem Indy streifen gesehen. Ob als Bruder oder befreundeter Archäologe.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4529
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Indiana Jones V

Beitrag von student a.d. » Freitag 18. März 2016, 21:05

Das wird in drei Jahren dann sicher wie bei Connery/Ford in dem einen Teil.
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1306
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Taipan » Samstag 19. März 2016, 02:54

kinofan43 hat geschrieben: 1. Indiana Jones und der goldene Rollator
6. Indiana Jones und der letzte Atemzug
Die beiden fand ich ganz gut :lol:

Mr. Plinkett hat seinerzeit (wieder einmal) hervorragend erklärt, warum sich eine Neuauflage eines beliebten Franchises für viele falsch angefühlt und damit nicht funktioniert hat: http://redlettermedia.com/plinkett/indi ... tal-skull/

Das Alter ansich ist mMn nicht ausschlaggebend. Es kommt auf das Script an. Clint Eastwood aus Gran Torino zB

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Samstag 2. April 2016, 21:14

Noch ein vorschlag.

'Indiana Jones and the Elysian Fields'

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 208
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Wastl » Sonntag 16. Februar 2020, 11:18

Zeit dieses Thema wieder aus der Versenkung zu holen?

Harrison Ford hat gerade in zwei verschiedenen Interviews gesagt, dass die Dreharbeiten für Teil 5 demnächst starten werden. Allerdings sind die Angaben recht schwankend, einmal redet er von "in etwa 2 Monaten", einmal heißt es das es Ende des Sommers losgehen würde. Na vielleicht bezieht sich das eine auf den tatsächlichen Dreh und das andere auf sein Training für die Rolle.

Jedenfalls scheint es voran zu gehen, und das momentan anstehende Startdatum könnte vielleicht sogar eingehalten werden. Bei Teil 4 gingen die Dreharbeiten im Juni 2007 los, und der Film kam Ende Mai 2008 in die Kinos. Ein ähnlicher Zeitrahmen wäre hier Ende Juli oder vielleicht auch noch Anfang August, für den Start im Juli 2021.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1222
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Indiana Jones V

Beitrag von kinofan43 » Montag 17. Februar 2020, 08:39

Ach wirklich soll er jetzt kommen. Ich empfehle Herr Spielberg ein Ärzteteam und ein Sauerstoffzelt für den Set bei Indiana Jones 5. Bin mal gespannt ob Herr Ford überhaupt noch als reale Figur bei diesem Film zu sehen ist, oder ob sie seine Figur nicht digital herrstellen.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Montag 17. Februar 2020, 16:25

Spielberg auf dem Regieposten, mittlerweile keine so freudige Nachricht wie noch vor Jahren. Eine Alternative wär mir lieber nur fällt mir grade keine passende ein.

Hoffentlich wird es das Atlantis Thema, ein prima Abschluss der reihe, oder besser gesagt 'Hauptreihe', mann muss ja vorsichtig sein heutzutage. :roll:

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 208
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Wastl » Dienstag 18. Februar 2020, 21:41

kinofan43 hat geschrieben:
Montag 17. Februar 2020, 08:39
Ach wirklich soll er jetzt kommen. Ich empfehle Herr Spielberg ein Ärzteteam und ein Sauerstoffzelt für den Set bei Indiana Jones 5. Bin mal gespannt ob Herr Ford überhaupt noch als reale Figur bei diesem Film zu sehen ist, oder ob sie seine Figur nicht digital herrstellen.
Ich wüßte nicht warum das irgendeine Art von Problem sein sollte. Es haben schon weitaus ältere Leute als Harrison Ford Filme gedreht. Zumal man bei ihm ja auch nicht gerade behaupten kann, dass er in schlechter Form sei. Er ist vielleicht kein Sportler, aber fit ist er auf jeden Fall. Und wenn er mit 70+ in SW7 glaubwürdig auftreten kann, warum dann nicht auch ein paar Jahre später in Indiana Jones?

Ist ja nicht so als ob die nicht wüßten das er älter geworden ist. Entscheidend ist am Ende nicht das Alter sondern der körperliche Zustand. Man muss jetzt nicht so tun als ob es keine Menschen geben würde die mit 70+ noch fit sind. Davon gibt es eine ganze Reihe, und es werden durch die ständige Entwicklung auch immer mehr. Genauso gibt es aber auch Leute die schon viel früher abgebaut haben. Das liegt dann aber an ihrer Verfassung, nicht ihrem Alter.

Und wie es ja so oft üblich ist, spiegelt Fords Alter ja auch nicht zwingend das von Indiana Jones wieder. Der ist nämlich bei einem Film der Ende der 60er spielen würde (was dem zeitlichem Verlauf seit dem letzten Film entspricht), erst um die 70.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1222
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Indiana Jones V

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 19. Februar 2020, 06:50

Wastl hat geschrieben:
Dienstag 18. Februar 2020, 21:41
kinofan43 hat geschrieben:
Montag 17. Februar 2020, 08:39
Ach wirklich soll er jetzt kommen. Ich empfehle Herr Spielberg ein Ärzteteam und ein Sauerstoffzelt für den Set bei Indiana Jones 5. Bin mal gespannt ob Herr Ford überhaupt noch als reale Figur bei diesem Film zu sehen ist, oder ob sie seine Figur nicht digital herrstellen.
Ich wüßte nicht warum das irgendeine Art von Problem sein sollte. Es haben schon weitaus ältere Leute als Harrison Ford Filme gedreht. Zumal man bei ihm ja auch nicht gerade behaupten kann, dass er in schlechter Form sei. Er ist vielleicht kein Sportler, aber fit ist er auf jeden Fall. Und wenn er mit 70+ in SW7 glaubwürdig auftreten kann, warum dann nicht auch ein paar Jahre später in Indiana Jones?

Ist ja nicht so als ob die nicht wüßten das er älter geworden ist. Entscheidend ist am Ende nicht das Alter sondern der körperliche Zustand. Man muss jetzt nicht so tun als ob es keine Menschen geben würde die mit 70+ noch fit sind. Davon gibt es eine ganze Reihe, und es werden durch die ständige Entwicklung auch immer mehr. Genauso gibt es aber auch Leute die schon viel früher abgebaut haben. Das liegt dann aber an ihrer Verfassung, nicht ihrem Alter.

Und wie es ja so oft üblich ist, spiegelt Fords Alter ja auch nicht zwingend das von Indiana Jones wieder. Der ist nämlich bei einem Film der Ende der 60er spielen würde (was dem zeitlichem Verlauf seit dem letzten Film entspricht), erst um die 70.
Damit keine Missverständnisse auftreten, ich mag Harrison Ford. Er ist wohl ein eindeutig besserer Schauspieler als Stallone. Mag ja sein, das Ford fit genug ist, um den normalen Alltag zu bestreiten. Ja er hat in Star Wars 7 glaubwürdig gewirkt. Aber seien wir doch mal ehrlich, der Dreh bei Indiana Jones 5 wird wohl um ein vielfaches anstrengender sein, als bei Star Wars 7 oder gar bei Star Wars 9. Der Mann ist 76 Jahre alt, ist es wirklich realistisch das ein Mann in seinem Alter mal einfach so, gegen jüngere Leute kämpft, im Dschungel oder wo auch immer Spielberg Indiana Jones hinschickt, rumflitzen kann, ohne das es unglaubwürdig wirkt? Ich sehe Ford wirklich gerne als Schauspieler, aber dann bitte in Rollen, die seines Alter angemessen sind und bei denen er glaubwürdig ist.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4232
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Mattis » Mittwoch 19. Februar 2020, 14:09

Ford ist ab diesem Wochenende in einem Abenteuerfilm auf der Kinoleinwand zu sehen, ich verstehe das Problem irgendwie nicht.

Das sind keine Anfänger, die werden die Rolle schon anpassen.


Aber ganz ehrlich, es muss jetzt endlich mal Atlantis angegangen werden.
Wenn nicht muss es Nicholas Cage richten, kann doch wirklich nicht sein.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Donnerstag 27. Februar 2020, 13:03

Eine Neuerung !

Spielberg verzichtet auf den Regieposten und Produziert, im Gespräch und das wär ein Knüller sollte es so kommen ist 'James Mangold', dann darf man vorsichtig Optimistisch richtung 5 blicken.
Ein Vertrauensvorschuss ist da auf alle fälle drin.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste