Hinterm Mond gleich links (1996-2001)

Antworten
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8015
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Hinterm Mond gleich links (1996-2001)

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 31. Dezember 2014, 10:05

Silvester bedeutet bei mir immer Filme gucken mit Freunden. Und so war für heute eigentlich die ersten beiden Hobbitse geplant, aber jetzt habe ich gesehen, dass der Fox Channel um 21.00 Uhr mit einem HINTERM MOND GLEICH LINKS Marathon (1. Staffel) beginnt. Ich freu' mich!
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3860
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Hinterm Mond gleich links (1996-2001)

Beitrag von Lativ » Mittwoch 31. Dezember 2014, 16:41

Komisch aber mit der Serie bin ich nie warm geworden, woran das lag ich weiß es nicht. Ob der Humor nicht meiner war, oder John Lithgow von mir zu sehr mit der Rolle des gegenspielers verbunden wird.

Oder einfach der Stil.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8015
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Hinterm Mond gleich links (1996-2001)

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 31. Dezember 2014, 16:51

Ich hab's nie auf Deutsch gesehen, aber in Englisch fand ich's köstlich...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Hinterm Mond gleich links (1996-2001)

Beitrag von Agent K » Mittwoch 31. Dezember 2014, 17:54

Ich hab bislang nur ein paar Folgen gesehen. Damals waren die Sendezeiten auf ZDF irgendwie nicht mit meiner Tagesform kompatibel. Und Sky hab natürlich ich immer noch nicht... :)

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3860
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Hinterm Mond gleich links (1996-2001)

Beitrag von Lativ » Mittwoch 31. Dezember 2014, 21:37

Gibt so zwei Filme die ich mit Lithgow besonders verbinde.

Das eine ist Cliffhanger, da gab mir die eröffnungszene sehr zu denken als Stallone die Freundin seines Freundes aus der Hand gleitet und sie in den Tod stürzt. Darüber könnte ich ewig grübeln, wie man sich selbst verhällt in der situation, lösungsvorschläge usw. Ich glaube bin mir nicht sicher das es bei Vertical Limit so ne Szene gab als ein Vater sich von gemeinsamen Seil abtrennte und zu Tode stützte um seine Kinder zu retten. Auch das beschäftigt.

Das andere obwohl nur einmal gesehen war 'Ricochet' der mir auch nur in erinnerung verblieb weil Lithgow Danzel Washington von einer Prostituierten Vergewaltigen lässt und sie ihm einen Tripper mitgibt.

Blöd das man sich sowas merkt aber das sind so irreale szenen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste