Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Von 1895 bis heute...
student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 21. Juli 2022, 00:16

FRESH 7,5/10 DISNEY+

Verrückte Story, durchaus sehenswert gemacht.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 21. Juli 2022, 23:09

MAN VS. BEE 5/10 NETFLIX

Eigentlich eine coole Idee, aber obwohl das eh schon bereits eine minimale Miniserie ist, wirken die Gags irgendwie künstlich in die Länge gezogen und die Auflösung am Ende völlig an den Haaren herbei gezogen.


KOPFGELD 7,5/10

Man, der hat schon über 25 Jahre auf dem Buckel! Und Mel Gibson noch eine andere Synchronstimme. Noch immer sehenswert, man merkt dem Film aber total den 1990er-Style an.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 23. Juli 2022, 06:55

The Princess - 6,5/10

Gesehen auf Disney+. Eine etwas andere Märchen- bzw. Prinzessinnenverfilmung. Die Prinzessin wacht in Handschellen in einem Zimmer im obersten Stockwerk eines Turms auf. Mehrere Wachen passen auf sie auf. Da sie kämpfen kann, macht sie die Wachen platt und kämpft sich nach unten durch, um ihre Familie zu retten.
Die Story ist 08/15, aber die Kämpfe sind teilweise (wenn nicht auf CGI zurückgegriffen wird) richtig gut inszeniert. Auch mit guter Kameraführung. Man sieht, dass die Darstellerin die meisten Stunts selbst gemacht hat.

The Gray Man - 7/10

Gesehen auf Netflix. Soll wohl 200 Mill. gekostet haben. Mit Ryan Gosling, Ama de Arnas und Chris Evans toll besetzt. Es geht um eine Geheimorganisation von der CIA, die verurteilte Mörder für Auftragsmorde einsetzt. Nun ist etwas schiefgelaufen und ein junger Chef will aufräumen und alle durch einen Psychopathen (Evans) eliminieren lassen. Die Story ist nichts besonderes. Die Geschichte spielt an vielen Orten auf der Welt (u.a. Wien, Prag, irgendwo in Asien).
Was mir negativ aufgefallen ist: Es gibt eine längere Szene mit einem Flugzeug, die ähnlich schlecht aussah wie bei Uncharted. Bei dem Geld hätte ich da etwas Besseres erwartet.

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1637
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von arni75 » Samstag 23. Juli 2022, 07:16

Das soll keine Entschuldigung sein, aber die Kalkulationen bei Streamerproduktionen sind anders als bei klassischen Hollywoodfilmen. Schauspieler müssen deutlich teurer bezahlt werden, weil deren Backends enthalten sind, die sie sonst bekämen. Bei 200 Mio ist vermutlich die Hälfte schon für die Talents (inkl Regie/Produktion) weg, eher der Dreh beginnt.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Sonntag 24. Juli 2022, 07:20

Game of Thrones: The Last Watch - 9/10

Die knapp zweistündige Doku über die Dreharbeiten der letzten Staffel von Game of Thrones ist als Extra in der Blu-ray-Box der 8. Staffel enthalten. Schön ist, dass sich die Doku mehr mit den Menschen im Hintergrund, die die Serie erst möglich gemacht haben (Kostüme, Kulissen, Make-Up usw.) beschäftigt. Es kommen natürlich auch ein paar der Schauspieler (hauptsächlich Emilia Clarke und Kit Harrington sowie der Schauspieler des Nachtkönigs) vor. Ich fand die Einblicke sehr interessant und kurzweilig. Leider gibt es die Doku nur im Original-Ton mit deutschen Untertiteln.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 30. Juli 2022, 13:35

Perfect Blue - 7,5/10

Anime-Film, auf Blu-ray gesehen. Hier handelt es sich um den ersten Anime-Film von Satoshi Kon, den Regisseur von Filmen wie "Paprika" und "Tokyo Godfathers". Hier zeigt er schon, dass er das Händchen für Mystery-Filme hat, in denen man die Handlung nicht vorhersagen kann. Hier wechselt eine Sängerin einer Girl-Band ins Schauspielfach und spielt in einer Krimi-Serie eine Nebenrolle. Währenddessen gibt es einen Stalker, der hinter ihr her ist. Das Leben von ihr und ihrer Fernseh-Figur verschwimmen immer mehr miteinander. Was ist echt und was ist nur eingebildet und stammt aus dem Drehbuch? Und das alles hat Kon in einem recht kurzem Film mit einer offiziellen Laufzeit von 82 min. untergebracht. Toll!

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Samstag 30. Juli 2022, 22:52

THE GRAY MAN 3/10 NETFLIX

Müdes Actioneinerlei, dass neben vielen Action-Szenen insbesondere damit zu überzeugen versucht, dass gefühlt jede zweite Szene in einem anderen Teil der Welt spielt.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Dienstag 2. August 2022, 15:07

Open Range - 8/10

Auf Blu-ray gesehen. Da ich gerade mit großer Begeisterung die Neo-Western-Serie "Yellowstone" mit Kevin Costner (es läuft schon die vierte Staffe) schaue, hatte mal wieder Lust auf einen richtigen Western. Und bei Open Range hat Costner Regie geführt und die Hauptrolle gespielt, neben Robert Duvall und Annette Bening. Außerdem hat Diego Luna, der demnächst in der Star Wars-Serie "Andor" die Hauptrolle spielt, hier eine Nebenrolle. Es ist ein sehr schöner, altmodischer Western mit tollen Landschaftsaufnahmen, einer eher ruhigen Handlung mit einzelnen Gewaltausbrüchen.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6081
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Lativ » Dienstag 2. August 2022, 19:16

Der City Hai - 6/10

Durchschnittlicher Beitrag zu Schwarzenegger's Filmvita mit einem gut aufgelegten Star der hier sein Action Image weiter festigte, einer Handlung die das Mindestmaß an Anspruch erfüllt und etwas Klischeebehafteten Mafiosi Charakteren. Insgesamt aber Unterhielt er und 'Robert Davi' hat irgendwo ein Abo auf solche Charaktere, mag den Typ. ;)

Im direkten Duell, aufgrund der ähnlichen Deutschen Titel, auch wenn sie nichts miteinander zu tun haben, gefällt mir aber 'Die City-Kobra' mit Sly Stallone besser.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 5. August 2022, 08:56

Lightyear - 6,5/10

Auf Disney+ gesehen, wo er seit - ich glaube - Mittwoch zur Verfügung steht. Der Anfang hatte mir gut gefallen, danach ist er aber in eine typische Sci-Fi-Geschichte abgeglitten. Der Film erreicht niemals das Niveau der Toy Story-Filme, die eine ganze Klasse besser sind. Schade, hier wurde Potential verschenkt.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 6. August 2022, 07:33

Warrior - 9,5/10

Auf Blu-ray gesehen. Drama und Kampffilm (Mixed Material Arts) mit Tom Hardy, Joel Edgerton und Nick Nolte in den Hauptrollen sowie Jennifer Morrison und Frank Grillo, der mir in diesem Film das erste Mal aufgefallen war, in größeren Nebenrollen. Die erste Hälfte ist mehr Drama, die zweite Hälfte packende Kämpfe mit der richtigen Stimmung durch u.a. Moderatoren und Live-Publikum sowie Emotionen, die die Zeit verfliegen lassen.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2327
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von scholley007 » Samstag 6. August 2022, 08:39

Predator - PREY 6/10

Mal wieder... ein Prequel. Diesmal darf die amerikanische Ureinwohnerin ihre Vorbestimmung auf ihre durch die Konventionen bestimmte Rolle als "Pflegepersonal" für den Krieger eben selbigen (denen vom Stamm, den europäischen Eindringlingen und unserem munteren außerirdischen Besucher) zeigen, wo und wie frau sich emanzipiert.
Das mag sich jetzt vielleicht "frauenfeindlicher" lesen, als von mir beabsichtigt - sei es drum.
Ist mir schlicht ein wenig zu sehr tendenziell woke. Immerhin toll fotographiert und inszeniert.
Davon abgesehen plündert der Film selbst sich durch zwei weitere FOX-Produktionen, aus denen er sich Storybausteine hierfür zusammenschraubt: Markus Nispels "Pathfinder" und "The Revenant".
Das erste große Hosianna - so von wegen "das erste PREDATOR-Sequel/Prequel, das auf Augenhöhe zu Arnolds Original angesehen werden kann" - wird von mir da net unterstützt.
Und an "Predator 2" kommt der sowas von gar nicht bei mir vorbei....


Die Kirche bleibt im Dorf 5,5/10

Schwäbischer Boulevardschwank von vor rund 10 Jahren. Angenehm krachig kalauerig. Kein Muß, aber ein sympathisches "kann"



Mrs. Brisby und das Geheimnis von NIMH 9/10

Immer noch eine großartige Tricksternstunde. Nur nix für die allerkleinsten - dazu ist der schlicht zu düster.


Die Känguru-Chroniken 6/10

Immer noch so kurzweilig wie bei der Erstsichtung. Hab den ner Freundin vorgestellt, an der das "Känguru-Phänomen" komplett vorbeit gegangen ist. Sagte ihr sehr zu.
Bin auf die Fortsetzung gespannt, von der bislang durchgesickert ist, dass sie den Vorgänger bei weitem übertreffen soll. Bin mal gespannt...

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Sonntag 7. August 2022, 12:46

Prey - 7,5/10

Gesehen auf Disney+. Sozusagen ein Prequel zu Predator. Spielt im 18. Jahrhundert in Amerika bei den Ureinwohnern. Eine junge Frau kämpft gegen einen Predator, der auf der Erde abgesetzt wird. Sehr kurzweilig, actionreich und spannend. Ein paar der CGI-Tiere sahen nicht so gut aus, wurde aber durch dunkle Szenen verdeckt.

Thirteen Lives - 8/10

Gesehen auf Amazon Prime. Film über die Rettungsaktion der dreizehn Kinder, die in Thailand in einem Höhlensystem aufgrund von starken Regenfällen eingeschlossen wurden. Das ging damals ja durch die Presse. Der Film mit Viggo Mortensen, Colin Farrell und Joel Edgerton ist spannend, teilweise fast dokumentarisch und emotional.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Montag 8. August 2022, 00:52

2x NETFLIX


WEDDING SEASON 8/10

Herrliche romantische Komödie und nicht zu dumm.


DER MANN AUS TORONTO 4/10

Ein paar nette Momente hatte der Film ja schon. Aber insgesamt schon recht zäh und tierisch nervige Hauptfiguren.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Montag 8. August 2022, 23:58

DAS SEEUNGEHEUER 2,5/10 NETFLIX

Langweilig, beliebig und schlecht animiert.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4724
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Mattis » Dienstag 9. August 2022, 03:13

Reden wir hier bei "Schlecht animiert" wirklich von diesem Film? :ponder:

https://www.youtube.com/watch?v=P-E-IGQCsPo

Zum Inhalt kann ich nichts sagen, da er noch auf meiner Watchlist steht, aber das ist wohl schon eine krasse Außenseitermeinung.

So harmlose Filme, selbst wenn 0815, sind doch in der Regel noch immer zumindest halbwegs unterhaltsam. Bei einer 2,5 muss ein Film bei mir schon richtig schrottig an allen Fronten sein.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Dienstag 9. August 2022, 14:05

Mattis hat geschrieben:
Dienstag 9. August 2022, 03:13
Reden wir hier bei "Schlecht animiert" wirklich von diesem Film? :ponder:

https://www.youtube.com/watch?v=P-E-IGQCsPo

Zum Inhalt kann ich nichts sagen, da er noch auf meiner Watchlist steht, aber das ist wohl schon eine krasse Außenseitermeinung.

So harmlose Filme, selbst wenn 0815, sind doch in der Regel noch immer zumindest halbwegs unterhaltsam. Bei einer 2,5 muss ein Film bei mir schon richtig schrottig an allen Fronten sein.
Also ich fand schon, dass er nicht so toll animiert war.

Bzgl 0815: ja ist voll 0815 und klar, es gibt schlimmere Filme. Aber dadurch das mich der Film ziemlich gelangweilt hat und nur wenig unterhaltsam war für mich, ergab das für mich in Kombination mit der Animation die Note. Eine 3/10 (= schulnote 4-) hätte es wohl auch getan, aber aus der Stimmung heraus gabs die andere Note.

Ja, muss ja nicht immer die Meinung der Mehrheit vertreten. :)
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Mittwoch 10. August 2022, 12:21

Kiss me Kosher - 7/10

Vor ein paar Tagen auf ARTE aufgenommen. Deutsch-israelische Komödie über zwei junge Frauen, die sich verlieben und im Heimatort der einen Frau in Israel zusammenziehen und evtl. heiraten wollen. Die Familie hat ein Problem damit, aber nicht weil sie lesbisch ist, sondern weil die Freundin eine Deutsche ist. Recht lustige Culture-Clash-Komödie.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Donnerstag 11. August 2022, 08:52

Luck - 7,5/10

Schöner Animationsfilm über eine junge Frau, die in einem Waisenhaus aufgewachsen ist und dieses jetzt verlassen muss, weil sie 18 geworden ist, und die schon immer ständig Pech hat. Durch einen Zufall kommt sie in das magische Land des Glücks. Dort wird Glück erzeugt und in die Welt transferiert. Da bringt ein Pechvogel jedoch einiges durcheinander.
Den Film, an dem John Lasseter (ehemals Pixar und Disney) mitgewirkt hat, gibt es bei Apple+.

ik100
Groupie
Groupie
Beiträge: 297
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 22:09

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von ik100 » Donnerstag 11. August 2022, 09:44

The Gray Man 8,5/10

Hat mir sehr gut gefallen, hohes Tempo, gute Action, viele Handlungsorte auf der ganzen Welt verteilt, eigentlich ein Film für die große Leinwand, bin froh, dass ich den Film zumindest auf einer kleinen Leinwand bei mir sehen konnte und nicht auf einem TV Gerät.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 11. August 2022, 23:54

DIRTY GRANDPA 2/10

So ein Quark!


LIEBE IM GEPÄCK 7/10

Hyperseicht und gerade in der Anfangsviertelstunde eigentlich ziemlich dürftig. Aber irgendwie chatcht der Film einen dann doch, vermutlich aufgrund der charmanten Darsteller, die gut miteinander harmonieren.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 13. August 2022, 15:20

Belle 9/10

Anime-Film von Mamoru Hosoda, der uns Werke wie "Das Mädchen, das durch die Zeit sprang", "Ame & Yuki - Die Wolfskinder" und "Der Junge und das Biest" geschenkt hat. Nun hat er eine Geschichte inszeniert, die zum Teil in der reellen und zum Teil in einer Cyberwelt spielt. Die Szenen in der Cyberwelt sehen fantastisch aus, unheimlich farbenfroh. Eine Vorlage, wie der Name Belle schon verrät, ist "Die Schöne und das Biest". Es ist ein halbes Musical, aber die Texte passen zur Geschichte. Alle Lieder werden von Belle, in der deutschen Fassung von Lara Trautmann/Loft gesungen. Und nach der Sichtung kann ich nicht verstehen, dass die Oscar-Jury lieber drei Disney-Filme nominiert hat als diesen Film. Die hatten wohl etwas auf den Augen :evil:

Gesehen habe ich den Film auf einer 4K-Blu-ray - ich hatte mir die limitierte Ultimate Edition direkt beim Publisher bestellt. Hier sind u.a. noch 3D-Bilder, ein Mousepad und der Original- und der deutsche Soundtrack auf CD enthalten.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6081
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Lativ » Samstag 13. August 2022, 17:32

student a.d. hat geschrieben:
Donnerstag 11. August 2022, 23:54
DIRTY GRANDPA 2/10

So ein Quark!
Du hast doch nichts anderes erwartet oder ? :ponder:

Das de Niro bereit war seinen Großen Namen unter diesem Schund setzen zu lassen spricht nicht gerade für ihn und verbietet ihm diesbezüglich für alle Zeiten Kollegen oder Kolleginnen bzg. deren Rollenwahl falls er mal in Versuchung kommt zu Kritisieren.
Mindestens genauso schlimm ist der zuspruch aus Deutschland gewesen, das war für den Film der Erfolgreichste Markt, aber auch nicht überraschend.

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1411
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 14. August 2022, 19:47

Gesehen im Sky Store

Everything, Everywhere, All At Once

Das Multiversum ist gerade im Trend. Marvel ist da natürlich Vorreiter. Aber an das was hier in diesem Film abgeht, ist das was bei Marvel so an Multiversum gezeigt worden ist, Kindergeburtstag. Es gibt schräge Kämpfe, schräge Bilder und surrealen Humor das es eine Freude ist. Manchmal ist der Film da auch übertrieben. So das teilweise für mich der emotionale Zugang etwas schwierig ist. Allerdings so schräg die Kämpfe und manche Dialoge auch sein mögen, lässt sich das Ganze auf eine Mutter-Tochter-Geschichte runterbrechen. Und da wirds besonders am Ende berührend. Ein sehr außergewöhnlicher Film, der vielleicht nicht für jeden etwas ist, aber eins ist er in den 134 Minuten nie: Nämlich Langweilig.

Meine Bewertung: 08/10

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5707
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Montag 15. August 2022, 22:21

MAID 7,5/10 NETFLIX

Mini-Serie. Die ersten 5 Episoden fand ich ganz ok, aber noch nicht besonderer Erwähnung wert, also eine 6/10. Die letzten 5 Episoden waren aber richtig gut und emotional auch etwas anspruchsvoller, daher 8,5/10. Mittig sind das dann aufgerundete 7,5/10.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast