Indiana Jones und der Ruf des Schicksals

Vergiss die Umfrage nicht!
arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1729
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Indiana Jones V

Beitrag von arni75 » Donnerstag 10. März 2022, 07:30

Film ist abgedreht und im Schnitt 👍

Lativ
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6571
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Donnerstag 10. März 2022, 13:08

Das sind mal gute Nachrichten. :Up:

Aber keine Ahnung wie Ford mit 79 Jahren noch glaubhaft einen Archäologen mit Abenteuer Trieb und Draufgängertum verkörpern will, das war schon vor 14 Jahren hart an der Grenze bzw. drüber aber ich vertraue auf 'James Mangold's Fähigkeiten als Regisseur und Ford's Stolz noch wenigstens Halbwegs gelenkig und Agil das Schlussstück zu absolvieren und keinen großen Anlass zu bieten zum Spott vom Sketch TV zu werden.

Mittlerweile müssten wir Zeitgeschichtlich in den 70ern angekommen sein, wird also schön Bunt.

Hoffentlich haben sie sich für Atlantis entschieden, das würde so gut passen.

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1448
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Indiana Jones V

Beitrag von kinofan43 » Samstag 12. März 2022, 10:58

Lativ hat geschrieben:
Donnerstag 10. März 2022, 13:08
Das sind mal gute Nachrichten. :Up:

Aber keine Ahnung wie Ford mit 79 Jahren noch glaubhaft einen Archäologen mit Abenteuer Trieb und Draufgängertum verkörpern will, das war schon vor 14 Jahren hart an der Grenze bzw. drüber aber ich vertraue auf 'James Mangold's Fähigkeiten als Regisseur und Ford's Stolz noch wenigstens Halbwegs gelenkig und Agil das Schlussstück zu absolvieren und keinen großen Anlass zu bieten zum Spott vom Sketch TV zu werden.

Mittlerweile müssten wir Zeitgeschichtlich in den 70ern angekommen sein, wird also schön Bunt.

Hoffentlich haben sie sich für Atlantis entschieden, das würde so gut passen.
Gerade bei Indiana Jones V wird man sehen, was man so alles mit CGI tun kann. Der Film soll dann heißen: Indiana Jones und der goldene Rollator.

Lativ
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6571
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Samstag 12. März 2022, 13:30

kinofan43 hat geschrieben:
Samstag 12. März 2022, 10:58
Lativ hat geschrieben:
Donnerstag 10. März 2022, 13:08
Das sind mal gute Nachrichten. :Up:

Aber keine Ahnung wie Ford mit 79 Jahren noch glaubhaft einen Archäologen mit Abenteuer Trieb und Draufgängertum verkörpern will, das war schon vor 14 Jahren hart an der Grenze bzw. drüber aber ich vertraue auf 'James Mangold's Fähigkeiten als Regisseur und Ford's Stolz noch wenigstens Halbwegs gelenkig und Agil das Schlussstück zu absolvieren und keinen großen Anlass zu bieten zum Spott vom Sketch TV zu werden.

Mittlerweile müssten wir Zeitgeschichtlich in den 70ern angekommen sein, wird also schön Bunt.

Hoffentlich haben sie sich für Atlantis entschieden, das würde so gut passen.
Gerade bei Indiana Jones V wird man sehen, was man so alles mit CGI tun kann. Der Film soll dann heißen: Indiana Jones und der goldene Rollator.
Scherzbold ;)

Vorrausgesetzt man kann weiter Zählen als von 1-2 wird man auf CGI so gut es geht verzichten, das war einer der Hauptkritikpunkte am Vierten Teil, und das zurecht, neben der Story. Da ist gute alte Handwerksarbeit wie noch zu zeiten des dritten gefragt.
Einer der lächerlichsten Szenen war als Ford dem Russen eines auf die Schnute gegeben hat und das mehrfach, ein älterer Herr rauft sich zusammen, mobilisiert alle Energie um dann einem Kaliber, ja übertrieben, wie 'Brock Lesnar' eins mitzugeben. Am schlimmsten aber war die Atombomben Explosion unversehrt in einem weggeschleuderten Kühlschrank zu überleben.

Zum Erfolg. Ford erfreut sich ja nach wie vor großer beliebtheit beim Publikum, dennoch, einen Erfolg von Indy 5 sollte man im Vorfeld nicht als selbstverständlich sehen. Es sind 14 Jahre vergangen, der Vierte Teil liegt vielen noch im Magen und davon ausgehend eine reltiv niederige Erwartungshaltung an den Fünften.

Einerseits würde ich mich freuen über eine Hommage an die ersten Drei Teile, zuviel Fanservice wie es gerade IN ist sollte es aber auch nicht sein. Der Film sollte wie die andere Teile für sich selbst stehen.

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1448
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Indiana Jones V

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 16. März 2022, 06:45

Lativ hat geschrieben:
Samstag 12. März 2022, 13:30
kinofan43 hat geschrieben:
Samstag 12. März 2022, 10:58
Lativ hat geschrieben:
Donnerstag 10. März 2022, 13:08
Das sind mal gute Nachrichten. :Up:

Aber keine Ahnung wie Ford mit 79 Jahren noch glaubhaft einen Archäologen mit Abenteuer Trieb und Draufgängertum verkörpern will, das war schon vor 14 Jahren hart an der Grenze bzw. drüber aber ich vertraue auf 'James Mangold's Fähigkeiten als Regisseur und Ford's Stolz noch wenigstens Halbwegs gelenkig und Agil das Schlussstück zu absolvieren und keinen großen Anlass zu bieten zum Spott vom Sketch TV zu werden.

Mittlerweile müssten wir Zeitgeschichtlich in den 70ern angekommen sein, wird also schön Bunt.

Hoffentlich haben sie sich für Atlantis entschieden, das würde so gut passen.
Gerade bei Indiana Jones V wird man sehen, was man so alles mit CGI tun kann. Der Film soll dann heißen: Indiana Jones und der goldene Rollator.
Scherzbold ;)

Vorrausgesetzt man kann weiter Zählen als von 1-2 wird man auf CGI so gut es geht verzichten, das war einer der Hauptkritikpunkte am Vierten Teil, und das zurecht, neben der Story. Da ist gute alte Handwerksarbeit wie noch zu zeiten des dritten gefragt.
Einer der lächerlichsten Szenen war als Ford dem Russen eines auf die Schnute gegeben hat und das mehrfach, ein älterer Herr rauft sich zusammen, mobilisiert alle Energie um dann einem Kaliber, ja übertrieben, wie 'Brock Lesnar' eins mitzugeben. Am schlimmsten aber war die Atombomben Explosion unversehrt in einem weggeschleuderten Kühlschrank zu überleben.

Zum Erfolg. Ford erfreut sich ja nach wie vor großer beliebtheit beim Publikum, dennoch, einen Erfolg von Indy 5 sollte man im Vorfeld nicht als selbstverständlich sehen. Es sind 14 Jahre vergangen, der Vierte Teil liegt vielen noch im Magen und davon ausgehend eine reltiv niederige Erwartungshaltung an den Fünften.

Einerseits würde ich mich freuen über eine Hommage an die ersten Drei Teile, zuviel Fanservice wie es gerade IN ist sollte es aber auch nicht sein. Der Film sollte wie die andere Teile für sich selbst stehen.
Ich finde, ganz ohne CGI wirds nicht gehen, wenn ein fast Achtzigjähriger ein paar Bösewichte verdreschen wird. Im übrigen ist "Indiana Jones und der Goldene Rollator", nur ein Arbeitstitel. Die Titel: "Jäger, der verlorenen Gedanken" und "Indiana Jones und die Suche nach den Goldenen Dritten" sind auch noch im Rennen.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11839
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 1. Dezember 2022, 22:28

Nothing Compares 2 U

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5997
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Indiana Jones V

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 1. Dezember 2022, 22:56

Tolle Kamera, aber in manchen Szenen wirkt Harrison Ford dann doch schon jetzt alterstechnisch reichlich deplatziert. Man kann nur hoffen, dass das Endergebnis nicht noch peinlicher ausfällt (was die Darstellung der Figur Indiana Jones angeht).
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2409
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Indiana Jones V

Beitrag von scholley007 » Donnerstag 1. Dezember 2022, 23:05

Der Glaube stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und nach dem "Kristallschädel" KANN es eigentlich nur aufwärts gehen. Hab jeden Indy im Kino erlebt (und "Jäger des verlorenen Schatzes" als 14-jähriger damals 1981 atemlos genossen, seit jeher in meiner persönlichen "Alltime"-Top 10) - also ist der gesetzt.

Lativ
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6571
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Lativ » Donnerstag 1. Dezember 2022, 23:56

Hat der Tag heute doch noch was gutes. :-) :schwitz:

Grundsätzlich, das sieht nicht verkehrt aus, allerdings fühle ich mich bei der Trailer Erstsichtung aufgrund der Zahlreichen rasant aufeinander folgenden Bilder und Szenenwechsel etwas überfordert sprich erschlagen, was mir sonst etwas Fremdes ist.
Einzig vereinzelte Special Effects bereiten mir sorge, das diese im Gegensatz zu früher Dominieren könnten wie schon beim Kristallschädel. Handgemacht ist mir lieber.

'John Rhys-Davies' :Up:

J. Mangold ist ein wirklich erstklassiger Regisseur, einer der besten welche die Traumfabrik heute zu bieten hat. Copland, Identität, WTL, und TnY haben mir allesamt sehr gefallen. Von daher, das vertrauen in ihn ist da.

Auch ein hervorragender und vor allem passender Titel für den Abschluss. Das heißt dann ja Wortwörtlich Übersetzt 'Indiana Jones und das Zifferblatt des Schicksals'.
Was könnte ein besseres Thema sein als die Zeit. :)

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4927
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Mattis » Freitag 2. Dezember 2022, 05:03

Wieder kein Atlantis? Damn. :(

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1157
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Indiana Jones V

Beitrag von heikomd » Freitag 2. Dezember 2022, 06:09

Mir gefällt der Trailer sehr, mein Ticket ist gebongt! :Up:

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1729
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Indiana Jones V

Beitrag von arni75 » Freitag 2. Dezember 2022, 07:38

Ich hoffe, der Film besteht nicht zu 80% aus Rückblenden mit dem verjüngten Ford, wobei das natürlich clever wäre, um überhaupt Actionszenen einbinden zu können. Als alter Indyfan freue ich mich wieder darauf.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1712
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Indiana Jones V

Beitrag von Taipan » Freitag 2. Dezember 2022, 08:38

Japp das ist in Ordnung :Up:
Gibt es in dem Film Zeitsprünge oder könnte das die Straßenparade zur Mondlandung 1969 sein?

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1729
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Indiana Jones V

Beitrag von arni75 » Freitag 2. Dezember 2022, 11:36

Das könnte gut sein und würde auch zu einem fortgeschrittenen Alter von Indy (Jahrgang 1899) passen.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2409
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Indiana Jones und der Ruf des Schicksals

Beitrag von scholley007 » Freitag 2. Dezember 2022, 13:06

@Taipan: Jep - der Film spielt 1969 und es handelt sich um die Parade zur Mondlandung.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11839
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Indiana Jones und der Ruf des Schicksals

Beitrag von Mark_G » Freitag 2. Dezember 2022, 13:09

Nothing Compares 2 U

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1157
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Indiana Jones V

Beitrag von heikomd » Freitag 2. Dezember 2022, 16:40

Mattis hat geschrieben:
Freitag 2. Dezember 2022, 05:03
Wieder kein Atlantis? Damn. :(


Das war auch meine Erste Reaktion😅 Das wäre schon etwas ganz großes gewesen...

Aber die jetzige Story, bzw. was man sieht, gefällt mir.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 11663
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Indiana Jones und der Ruf des Schicksals

Beitrag von MH207 » Freitag 2. Dezember 2022, 19:00

Ich bin auch nicht ganz glücklich damit, aber ich hoffe der Cast holt vieles heraus ... (und kein Shia LaBeouf dabei).
Kinojahr 2022 (4.12.): B.O. 47,- bei 8 Bes.: NACHNAME (o),SMILE (-),TOP GUN MAVERICK (+),DON'T WORRY (o),SPIDER-MAN:NWH WA (+),JW3 (o),UNCHARTED (o),SCREAM (-) Kinojahr 2021 (2.12.): B.O. 26,50 bei 2 Bes.: DUNE - Imax 3D (+),KEINE ZEIT (+)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast