Formel 1

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6402
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Formel 1

Beitrag von Lativ » Samstag 14. März 2020, 15:50

Taipan hat geschrieben:
Samstag 14. März 2020, 15:23
Vielleicht auch genau der Wink mit dem Zaunpfahl, den die Formel 1 gebraucht hat, um den Rennkalender nicht mehr ganz so vollzustopfen.
Bleibt zu hoffen das du recht behalten tust und das auch bei den Personen ankommt und Fruchtet die jene Entscheidungen treffen z.b. 'Chase Carey'.

Monaco muss man aber auch sagen ist das Saisonhighlight, ein sehr Exklusives Rennen mit einer langen und bewegten Geschichte, das lässt sich nicht einfach so streichen. Holland, als der Kurs zuletzt im Rennkalender stand war Niki Lauda noch das maß der dinge als Rennfahrer, leider nicht von mir bewusst erlebt, aber mir sagt der teils anspruchsvolle Streckenkurs mit seinen Bodenwellen zu als auch die Lage direkt an der Nordseeküste. Schon vor Jahren hatte ich gehofft das die F1 hierhin zurückkehrt aber nie daran geglaubt auch weil ähnlich wie in Kyalami in Südafrika die Bewohner Protestieren.

Mit der Strecke in Vietnam habe ich mich noch nicht beschäftigt. Ein Vorschlag zum Finale der Zukunft, das Rennen in Austin streichen und dafür dann Spektakulär die Saison in Las Vegas direkt am Strip ausklingen lassen. Ein würdiger Schlusspunkt.
Von mir aus könnte man auch Bahrain rauswerfen und dafür in Macau Starten (Guia Circuit), aber die Strecke ist zu gefährlich (Keine Auslaufzonen) für die heutigen Sicherheitsansprüche und eine Entschärfung zu Teuer, davon abgesehen auch zu lang.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1675
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Formel 1

Beitrag von Taipan » Samstag 14. März 2020, 16:04

Lativ hat geschrieben:
Samstag 14. März 2020, 15:50
Monaco muss man aber auch sagen ist das Saisonhighlight, ein sehr Exklusives Rennen mit einer langen und bewegten Geschichte, das lässt sich nicht einfach so streichen.
Das stimmt auf jeden Fall. Wenn Monaco und Monza nicht dabei sind, ist es für mich keine Formel 1 Saison.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6402
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Formel 1

Beitrag von Lativ » Samstag 14. März 2020, 16:59

Taipan hat geschrieben:
Samstag 14. März 2020, 16:04
Das stimmt auf jeden Fall. Wenn Monaco und Monza nicht dabei sind, ist es für mich keine Formel 1 Saison.
So sieht es aus ! :Up:

So hab mir mal die Strecke die in Hanoi steht angesehen, sehr geil !
Mit ein bißchen Phantasie ist sie der 'Landesform' angepasst, die lange gerade ist das Sahnestück. Mich wundert nur das solch lange geraden noch abgewunken werden wo auf anderen Rennstrecken z.b. Frankreich 'Paul Richard' extra zur Entschleunigung noch eine Schikane eingebaut wurde. Mit dieser jetzt selbst wenn sie leicht geschwungen ist könnte es eine höhere Geschwindigkeit als in Monza geben.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6402
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Formel 1

Beitrag von Lativ » Sonntag 12. Dezember 2021, 17:41

Herzlichen Glückwunsch an Max Verstappen zum Formel 1 Weltmeister Titel !

Habe das Rennen nicht gesehen aber der Beschreibung nach muss es eines der Wahnsinnigsten Saison Finals in der Geschichte des Motorsports gewesen sein. Den letzten Thriller den ich noch im Kopf habe war glaube ich das Saisonfinale in Brasilien 2010 als Alonso wie der sichere Weltmeister aussah und Vettel in einem Thriller ihn den noch entriss und zum ersten mal Weltmeister wurde.

Jetzt allerdings waren die Vorzeichen noch dramatischer, beide exakt Punktgleich, verstappen holt knapp vor Hamilton die Pole, verpennt den Start und Hamilton hängt ihn ab und zwischendurch mehr als 12 sek rückstand, hamilton duelliert sich nach dem ersten Reifenstop mit Perez der sich nach heftiger gegenwehr und nachdem er von Hamilton überholt wurde zurückfallen ließ um Verstappen eine schnelle überholung zu ermöglichen, quasi ein freundschaftsdienst, dann nach einem Crash ein virtuelles Safetycar, hamilton bleibt draußen und verstappen kommt rein und holt sich die schnelleren weichen reifen und gibt vollgas und überholt hamilton in der allerletzten runde kurz vorm dem ziel.

Ganz nebenbei auch ein Tag zur Freude von Familie Schumacher, der Michael bleibt noch mindestens eine weitere Saison Rekordweltmeister, wenn er sich den Titel auch mit Hamilton teilen muss.

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 3600
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Formel 1

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 12. Dezember 2021, 17:57

Hab das Rennen gesehen:

Es gab ZWEI Safety-Car-Phase. Die erste war virtuell und hatte mit dem Ausgang des Rennens nur wenig zu tun, obwohl Verstappen sich da neue Reifen geholt hat.
Ein paar Runden vor Schluss (Verstappen lag zu diesem Zeitpunkt etwa 12 Sekunden hinter Hamilton) verkalkuliert sich Latifi im Zweikampf im Schumacher und kracht in die Wand. Daraufhin gab es ein echtes Safety Car, was bedeutet, dass alle Autos zueinander aufschließen. Der Vorsprung von Hamilton war also komplett weg. Außer der Tatsache, dass zwischen ihm und Verstappen noch 5 überrunderte Autos waren.
Wie es auch früher immer schon üblich war, dürfen überrundete Autos während einer Safetycar-Phase sich zurückrunden, also am führenden und dem Safetycar vorbeifahren, um wieder hinten anzuschließen.
Da dieses Prozedere aber erst 2 oder 3 Runden vor Schluss in Gang gesetzt wurde, durften NUR die fünf Autos zwischen Hamilton und Verstappen sich zurückrunden, so dass Verstappen beim fliegenden Neustart direkt an Hamilton klebte. Da Verstappen bzw. Red Bull diese Safetycar-Phase erneut für frische Reifen genutzt hatte, hatte Hamilton nun über 40 Runden alte Reifen drauf, und Verstappen nur drei oder vier Safetycar-Runden alte Reifen. Er hatte daher dann auch keine Probleme Hamilton ein paar hundert Meter vor dem Ziel zu überholen.

Jetzt aber der Grund, weshalb Mercedes Protest eingelegt hat: wenn die überrundeten Autos während einer Safetycar-Phase sich zurückrunden dürfen, dann muss das für ALLE überrundete Autos gelten. Heute durften aber nur die Autos, die auf der Strecke zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten liegen, vorbeifahren. Weiter hinten fuhren noch Vettel und Schumacher als ebenfalls überrundete Autos. Die hätten laut Reglement auch zurückrunden müssen, bevor ein Neustart stattfindet. Dies hätte aber so lange gedauert, dass das Rennen dann gar nicht mehr fortgesetzt werden können. Man wäre also hinter dem Safetycar im Schneckentempo ins Ziel gefahren. Und das wollte die FIA wohl nicht.

Mercedes sieht sich jetzt natürlich um den Titel für Hamilton betrogen.

Und jetzt sitzen alle gemeinsam am grünen Tisch. Bin gespannt, was entschieden wird.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 11513
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Formel 1

Beitrag von MH207 » Sonntag 12. Dezember 2021, 20:22

Protest abgelehnt ...
Kinojahr 2022 (4.12.): B.O. 41,- bei 8 Bes.: NACHNAME (o),SMILE (-),TOP GUN MAVERICK (+),DON'T WORRY (o),SPIDER-MAN:NWH WA (+),JW3 (o),UNCHARTED (o),SCREAM (-) Kinojahr 2021 (2.12.): B.O. 26,50 bei 2 Bes.: DUNE - Imax 3D (+),KEINE ZEIT (+)

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6402
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Formel 1

Beitrag von Lativ » Sonntag 12. Dezember 2021, 21:14

@Invicible1958

Perfekt erklärt, danke ! :-)

Mercedes geht in Berufung.

So ein fall wo ich froh bin kein Rennkommissar zu sein. Die schuld liegt wenn bei den Regelhütern selbst aber nicht bei den Fahrern, verstappen deswegen den Titel abzuerkennen wäre ein Unding sondersgleichen und würde zu einem Proteststurm, zurecht, von Red Bull führen.
Mercedes schöpft wiederum natürlich den rechtlichen Rahmen aus.

Ich bin sehr gespannt wo sich die FIA da aus der Affäre zieht, dafür müsste es im Regelwerk auch einen Paragraphen geben denn wie schon gesagt wurde, es würde zu lange dauern bis sich alle zurückrunden.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6402
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Formel 1

Beitrag von Lativ » Donnerstag 28. Juli 2022, 23:01

Paukenschlag in der Formel 1 - Vettel hört auf ! :o

Überraschend, gewiss, nur könnte das Argument mehr zeit mit seiner Familie zu verbringen vorgeschoben sein im wissen das ihn aufgrund dieser Begründung kein Mensch Kritisieren wird denn was ist schon nachvollziehbarer, vater oder nicht, wenn jemand mehr Zeit mit der Familie verbringen möchte ?

Ich denke das Sportliche Gründe ein entscheidender Faktor sind, seit fast 10 Jahren, nachdem er Red Bull verließ, fährt er hinterher und hat sich mit Ferrari verzockt, und Aston Martin nimmt nicht die Entwicklung die er sich erhofft und glaubt wohl auch nicht daran das sich in nächster zeit etwas daran ändert.
Dazu kommt das von jedem Top Team die Cockpits aktuell besetzt sind.

Sollte aber 'Lewis Hamilton' zurücktreten und Mercedes auf Vettel zugehen, bin ich sehr gespannt wie Endgültig seine Entscheidung ist.

Benutzeravatar
Dumbledore
Groupie
Groupie
Beiträge: 271
Registriert: Freitag 11. Dezember 2020, 11:25

Re: Formel 1

Beitrag von Dumbledore » Freitag 29. Juli 2022, 09:51

Denke da kommt auch die Formel 1 selbst ins Spiel. Er hat schon länger öffentlich geäußert wie unzufrieden er mit mancher Leute Politik und Denkweise ist. Hätte ihn sonst locker noch 2-3 Jahre gesehen. Heißt aber nicht, er könne sich nicht auf seine Familie freuen. Bin mir sicher das tut ihm ganz gut

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 11513
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Formel 1

Beitrag von MH207 » Freitag 29. Juli 2022, 12:24

Ich glaube er mittlerweile ein ganz gutes Näschen und hat erkannt, dass man mit und in diesem überzüchteten Rennsport kaum noch einen Blumentopf gewinnen kann. Die Formel 1 ist noch mehr eine eigene Bubble geworden, die diesem Rennsport nicht gut tut, aber darin es kaum jemand erkennen will. Außer der Otto Normalverbraucher, der Formel 1 -wie auch immer- mehr und mehr fern bleibt ...
Kinojahr 2022 (4.12.): B.O. 41,- bei 8 Bes.: NACHNAME (o),SMILE (-),TOP GUN MAVERICK (+),DON'T WORRY (o),SPIDER-MAN:NWH WA (+),JW3 (o),UNCHARTED (o),SCREAM (-) Kinojahr 2021 (2.12.): B.O. 26,50 bei 2 Bes.: DUNE - Imax 3D (+),KEINE ZEIT (+)

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6402
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Formel 1

Beitrag von Lativ » Freitag 29. Juli 2022, 23:20

Das Problem ist das dieser Sport mittlerweile vom Kapitalismus in den Würgegriff genommen wurde und die Gesichtsfarbe zeigt nicht mehr Blau oder Lila an sondern färbt sich zu Schwarz.
Das ding an Amerikaner zu verkaufen ist als würde man Jeanne d'Arc an einen Arabischen Puff verkaufen, das schlimmst mögliche aller Szenarien. Tradition weicht der Gier und ist nichts mehr wert, rennstrecken wie Monte Carlo (Einst das Highlight Rennen der Saison im Fürstentum), oder Großbritannien wackeln immens, andere wie Deutschland oder seit neustem Belgien sind schon gestrichen.

Dafür wird bald dreimal in den USA gefahren, höhö das ist ja sehr überraschend, wobei ich schon immer gesagt habe das es kein größeres Saisonhighlight gibt als in 'Las Vegas' am Strip das Finale zu bestreiten. Dagegen kannste das Wüstenkaff Austin knicken und Miami ist sehr Attraktiv aber eines Zuviel. Und drei Rennen im Arabischen Raum halte ich auch für Gnadenlos überzogen aber die Beiträge sind ein Trinkgeld für die Veranstalter. Dafür begrüße ich die Rückkehr nach Zandvoort und würde mich auch über Kyalami freuen obwohl das schwer zu erklären ist aufgrund der Menschenlage.

Die Formel 1 ist einfach auch zu Tode geregelt worden und massiv entschärft, kein Tankstop, keine Reifenkonkurrenz, und Boliden die nur noch von der Box gesteuert werden mit einer mehr oder weniger Hübschen Kühlerfigur im Cockpit. Hamilton könnte im übrigen 10 mal Weltmeister werden, an Schumacher kommt er nicht heran !
Schuhmacher bestand weit mehr als aus Rekorden, er erlebte Hautnah mit wie sein Idol in den Tot fuhr, er fuhr mit seinem Bruder selbst dann noch als die eigene Mutter verstarb (Unvorstellbar stark), brauch sich in Silverstone einst beide Beine, und hat die Titel 94/95 noch aus eigener Kraft gewonnen. In den Ferrari Jahren war die Technik zunehmend entscheidender wenn auch nicht mit heute vergleichbar. Er ist einfach eine Geschichtsfigur dieser Sportart.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast