Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Von 1895 bis heute...
student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Samstag 6. April 2024, 23:24

CASINO ROYALE 9/10

Grandioser Bond-Film und für mich der bis dato beste Bond. Vor allem aber ganz klar der beste Craig-Bond.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Sonntag 7. April 2024, 09:17

Fluch der Karibik 3 - 7/10

Der Film hat einige gute Ideen, ist aber mit einer Laufzeit von 2 3/4 Stunden viel zu lang. Jetzt habe ich die Trilogie durch. Den vierten Teil habe ich ebenfalls auf Blu-ray, den fünften werde ich dann bei Disney+ schauen.

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Montag 8. April 2024, 08:42

Als ich mir bei Netflix die erste Folge von "3 Body Problem" angeschaut habe (scheint sehr interessant zu werden), habe ich nach Filmen geschaut, die mir empfohlen wurden und mich für Damsel entschieden.

Damsel - 6/10

Der Fantasy-Film ist mit Millie Bobby Brown, Angela Bassett und Robin Wright gut besetzt. Die erste Hälfte ist jedoch sehr konventionell und zieht sich ganz schön. Der zweite Teil mit der Action ist deutlich besser. Aber insgesamt ist der Film Durchschnittsware. Schade, hier hätte man deutlich mehr draus machen können.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2668
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von scholley007 » Montag 8. April 2024, 16:30

@Manni Sch.: "Fluch der Karibik III" wird wohl auf ewig mein Favorit der Serie bleiben. Allein einen Film aus dem Maushaus mit einer Massenhinrichtung zu beginnen, bei dem selbst ein knapp zehnjähriger Junge aufgeknüpft wird. DAS allein wird sich ein Mainstreamfilm mit einem Budget jenseits der 100 Million Dollar nie wieder trauen.
Von meinen vielen Lieblingsmomenten - die Macht der Liebe Calypsos über Davy Jones und wie er durch eine sanfte Berührung für den Hauch eines Moments wieder menschlich wird - lässt für mich die gesamte Romanze zwischen Orlando Bloom und Kira Knightley verblassen. Und der finale Fight im größten Strudel der Filmgeschichte.... ich könnte noch eine halbe Stunde so weiter machen.
Ich weiß, wie sehr die Kritik den Film damals gehasst hat.
Und wie weit der sich mit seiner Gesamthaltung dem Mainstream so herrlich verweigert hat.... aber vermutlich sehe nur ich das so :-) Immer noch ne 9/10 (und Teil 4 war ne Riesenenttäuschung und Teil 5 - bei dem ich dann gar nix mehr erwartet hab - hat den 4.Teil erfolgreich vergessen lassen)


Eigene Sichtungen:

Wish 6,5/10

Wirkte mir mit seinem Utopia-Ansinnen und dem - vermeintlich - großmütigen Despoten eben dieses Reiches irgendwie eine Spur ZU bemüht. Besonders im Hinblick auf die Leichtigkeit früherer Disney-Klassiker. Die ging dem hier ob seiner gereichten Botschaft (Never give up your dream!) streckenweise irgendwie ab, fand ich.
Auch die Songs hatten kaum Wiedererkennungswert - bis auf "This Wish" von Ariana DeBose. Und selbst der zielte mehr auf das erwachsene Publikum als auf das kindliche Publikum (das sich vermutlich hauptsächlich an dem knuffeligen Stern und dem Ziegenböckchen ergötzte - schnuckelige Scenestealer).


Poor Things 8/10

Der zweitgrößte Oscarabräumer 2024. Anfänglich eine Spur ZU artsy fartsy für meinen (ach so gewöhnlichen ;-) ) Geschmack - entwickelt sich der Film ähnlich wie seine Hauptfigur Bella nach hinten raus zu einem eigenständigen, auf eigenen Füßen vermögend zu stehendem Werk.
Das ob seiner Erkenntnisse auf diesem Weg auch durchaus unschöne Entscheidungen zu treffen vermag - also "unschön" für andere, nicht für Bella. Die eine wundervolle Balance zwischen Intellekt, Philosophie und Emotion zur Reife bringt, die heutigen führenden Köpfen in Politik und Gesellschaft nicht ansatzweise gegeben scheint.
In der ersten Stunde hatte ich hier und da so leichte Probleme mit der Inszenierung und dem ziemlich direkt servierten Anspruch des Films. Ich würde nicht ausschließen, daß mir der bei einer Zweitsichtung noch ne Kelle besser gefällt.
Aber an "The Favorite" (ebenso von Regisseur Yorgos Lanthimos) kommt der in diesem Leben bei mir nicht vorbei. Immerhin ist jetzt mein Interesse geweckt, mal "The Lobster" und "The Killing of a sacred deer" von ihm nachzuholen.

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Montag 8. April 2024, 22:22

IN THE BEDROOM 10/10

Von A bis Z einfach herausragend.


...UND NICHTS ALS DIE WAHRHEIT 7,5/10

Schnörkeloser, angenehm spannender Gerichtsthriller aus den 1950er-Jahren.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Dienstag 9. April 2024, 23:19

THERE WILL BE BLOOD 10/10 OF

Unfassbar gut. Grandios in Szene gesetzt und noch famoser gespielt. Unglaublich, dass Paul Dano ursprünglich nur eine Mini-Rolle übernehmen sollte, bis er spontan nicht nur als Paul, sondern auch als Eli besetzt wurde. Weiß zufällig jemand wer ursprünglich Eli spielen sollte? Google hat auf die schnelle keine Erkenntnisse dazu gebracht. Jedenfalls hätte Dano für seine Rolle minimum eine Oscar-Nominierung verdient gehabt.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Mittwoch 10. April 2024, 12:57

Fluch der Karibik 4 - Fremde Gezeiten - 6,5/10

Die erste Hälfte zieht sich etwas, danach wird es etwas besser. Die Besetzung ist klasse, neu dabei sind u.a. Ian McShane, Penélope Cruz und Sam Claflin.

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Donnerstag 11. April 2024, 13:04

Fluch der Karibik 5 - Salazars Rache - 6,5/10

Den Film hatte ich tatsächlich schlechter in Erinnerung. Er krankt an den beiden jungen Hauptdarstellern, die nicht das Charisma eines Orlando Bloom oder Keira Knightley haben. Ansonsten gibt es einige nette Ideen, Javier Bardem als Bösewicht macht seine Sache gut und es gibt ein paar nette Cameos, u.a. von Paul McCartney. Mit gut 2 Stunden hat der Film auch eine vernünftige Laufzeit.

Was mir aufgefallen ist: Im 4. Teil hatten einige Szenen den Eindruck gemacht, dass diese im Studio gedreht wurden. Sie hatten einen extrem künstlichen Look. Bei den ersten drei Teilen und auch jetzt beim fünften Teil hatte ich nicht diesen Eindruck.

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 12. April 2024, 08:36

Interceptor - Phantom der Ewigkeit (Originaltitel: The Wraith) - 7,5/10

Wurde mir von einem Kumpel empfohlen, der die Actionfilme der 80er Jahre mag. Die Besetzung ist mit Charlie Sheen, Sherilyn Fenn und Randy Quaid gut. Der Film erinnert etwas an die frühen Fast & Furious-Filme mit einigen Autorennen, dazu gute 80er Jahre Mucke und ein Schuss Mystery. Wirklich interessante Mischung. Hat mir überraschend gut gefallen.

Den Film habe ich bei dem kostenlosen Streaming-Anbieter von Amazon, Freevee gesehen. Trotz Prime-Mitgliedschaft musste ich die Werbeblöcke über mich ergehen lassen. Es gab insgesamt 6 Werbeunterbrechungen, wobei die einzelne Unterbrechung zwischen 30 und 60 Sekunden war. Also noch ertragbar, wobei ich es schon als störend empfand, so oft aus dem Film herausgerissen zu werden. Vorher hatte ich auf Prime die erste Folge von "Fallout" gesehen, die ca. 75 Minuten lang war. Diese hatte keine Werbeunterbrechung.

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Freitag 12. April 2024, 09:04

K-PAX 9/10

Wunderbarer Film.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Samstag 13. April 2024, 00:20

CATCH A FIRE - WER FEUER SÄT... 6/10

Ganz gut, aber dennoch bei weitem nicht so gut wie in meiner Erinnerung. Schade.


THE BLACK PHONE 9/10

Auch bei der Zweitsichtung noch immer superspannend und toll gespielt.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1544
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Samstag 13. April 2024, 06:24

Gesehen auf Apple Plus

Argylle

Nette Spionageactionkomödie mit vielen bekannten Schauspielern, allerdings wenig innovativ was Story und Drehbuch angeht und bei so manchen Actionszenen hat klar ersichtlich der Computer nachgeholfen.

Meine Bewertung: 07/10



Gesehen auf Netflix

Der Tränenmacher

Kitschige Teenieromanze aus Italien die sehr vorhersehbar ist. Die Darsteller kommen gerade so über Standard hinaus. Naja.

Meine Bewertung: 04/10


Woody Woodpecker geht ins Camp

Nette Filmversion der klassischen Trickfigur von Universal. Lustig bis albern. Gute Effekte.

Meine Bewertung: 06/10

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Samstag 13. April 2024, 23:42

THE POPE'S EXORCIST 7/10

Die Nominierungen für die Goldene Himbeere fand ich unpassend. Klar, oscarreif ist der Film nicht. Aber noch immer viel besser als viele aktuelle Horror-Streifen.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Sonntag 14. April 2024, 09:58

Invasion U.S.A. - 5/10

Ebenfalls eine Empfehlung meines Kumpels, der Actionfilme der 80er Jahre liebt. Mit diesem konnte ich nicht viel anfangen. Chuck Norris hat den ganzen Film nur einen Gesichtsausdruck, er ist scheinbar unverwundbar, hat nur am Ende eine kleine blutige Schramme im Gesicht, die Bösewichte verhalten sich zum Teil unlogisch und ich verstehe auch ihre Motive nicht, Terror in den USA zu verbreiten. Die Actionszenen sind für die Zeit in Ordnung, es wird viel geschossen und es explodiert einiges.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2668
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von scholley007 » Sonntag 14. April 2024, 12:31

@Manni: "Invasion USA" zählt zu meinen Lieblings-Trashfilmen - wenn ich den auch nur eine Sekunde ernst nehmen würde, müßte ich weinend die Hände vorm Gesicht zusammenschlagen. So aber ist der einfach nur herrlich daneben. :-)

Electra Glide in Blue (früherer deutscher Titel: Harley Davidson 344) 8.5/10

Langsam erzählter "Western" im Sattel eines Polizeimotorrades in den Weiten der Highways von Arizona der frühen Siebzigern. Als der Motorradpolizist John Wintergreen (Robert "Lost Highway" Blake) mit einem Toten konfrontiert wird, der - vermeintlich - Selbstmord begangen hat, ist sein Spürsinn geweckt: handelt es sich doch seiner Auffassung nach um Mord. Und der ermittelnde Detective unterstützt Wintergreens Theorie. Sowie dessen Ansinnen Detective der Mordkommission zu werden. Doch Wintergreen wird lernen (müssen), daß sich Träume und Realität selten zu einem homogenen Ganzen fügen. Am Ende steht.... der Highway. Endlos.
Von Kameralegende Conrad L.Hall (Zwei Banditen/Der Tag der Heuschrecke/Marathon-Mann/Tequila Sunrise/Jennifer 8/American Beauty/Road to Perdition) formidabel fotographierter Kultstreifen aus den siebziger Jahren.

Danny, der Kater (OT: Cats don´t dance) 8/10 (qualitativ) 10/10 (persönlich)

Kleiner feiner Animationsfilm, der anno 1997 in den USA fürchterlich floppte (meine weniger als 5 Millionen Dollar Einspiel) und hierzulande unter diesem nichtssagenden deutschen Titel als Videopremiere verramscht wurde.
Danny (besagter Kater) kommt von Florida nach Hollywood um dort Karriere zu machen. In den frühen dreissiger Jahren steht Tinseltown noch für das Ultimo aller Dinge.
Doch die positive Haltung des Katers bekommt schnell einen empfindlichen Dämpfer - ausgelöst von dem (kindlichen) Superstar Darla Dimple (eine Verbeugung vor Shirley Temple und der psychotischen Quersumme aller Kinderstars ever).
Doch letztendlich können Katzen tanzen.
Und wie.
Mit einem Score von Steve Goldstein und Randy Newman, der ein paar echte Ohrwürmer parat hat.
Für mich einer der schönsten Animationsfilme ever. Hat in der OV ein paar schöne Stars in der Synchro eingesetzt.

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Sonntag 14. April 2024, 21:45

THE PLACE BEYOND THE PINES 8,5/10

Damals in der PV gesehen und jetzt lag er bei mir sicher seit rund 10 Jahren warum auch immer ungeguckt und OVP bei mir im Regal. Nun endlich nachgeholt. Drei Filme in einem, die ersten beiden famos, der dritte gut. Jedoch durchweg genialie Besetzungen. Der Wahnsinn! Und gute Schauspielleistungen, vor allem Bradley Cooper und Ben Mendelsohn haben mir richtig klasse gefallen.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Montag 15. April 2024, 23:04

FROM HELL 6,5/10

War in Ordnung.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Dienstag 16. April 2024, 13:55

3-Body-Problem - 8/10

War überraschend gut und auch einigermaßen wissenschaftlich fundiert. Gute Schauspieler. Hoffe, dass er die ganzen Staffeln bekommt, um die Geschichte vernünftig zu Ende zu erzählen.

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 18. April 2024, 23:33

ADAGIO 7/10
Presse-Stream

Größtenteils wirklich gelungen und spannend. Gegen Ende ging mir das Ganze aber zu sehr in Richtung Drama anstatt Krimi/Thriller.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1544
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Freitag 19. April 2024, 06:31

Gesehen im Sky Store:

Dune: Part Two
Wow, zwar geht etwas verloren, wenn man den Film auf dem kleinen Bildschirm sieht. Trotzdem bleibt Dune: Part Two immer noch mit Abstand der beste Film des Jahres. Einfach nur grandios in allen Bereichen.

Meine Bewertung: 10/10

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 19. April 2024, 15:35

Killer Elite - 7/10

Actionfilm mit Jason Statham, der mit einigen Kollegen (u.a. Robert DeNiro und Dominic Purcell) Killeraufträge erledigt. Irgendwann steigt er aus und fängt ein friedliches Leben an. Doch dann wird einer seiner Kollegen entführt und er wird gezwungen, für die Freilassung einen Job zu erledigen. Der Auftraggeber ist ein Scheich, der im Sterben liegt. Mehrere seiner Söhne wurden von britischen Elitetruppen getötet. Er soll jetzt diese töten. Doch in England kommt ihm ein anderer Elitesoldat (Clive Owen) auf die Spur.

Nette, actionreiche Geschichte. Kurzweilige Unterhaltung ohne zu viel Anspruch.

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 20. April 2024, 08:53

Rebel Moon Teil 2: Die Narbenmacherin - 3/10

Den ersten Teil fand ich in Ordnung. Deswegen habe ich, als ich gesehen habe, dass Netflix Teil 2 veröffentlicht hat, diesen gleich gesehen. Ich muss zugeben, dass ich nach etwa der Hälfte des Films abgeschaltet habe. Eine Geschichte ist nicht vorhanden, die Dialoge sind dümmlich und triefen vor Pathos, die Musik fand ich übel und unpassend und die Charaktere sind so uninteressant, so dass es einem egal ist, was mit ihnen passiert. Zach Snyder hat früher zwar immer umstrittene, aber zumindest unterhaltsame Filme gemacht. Aber dieser Langweiler ist ein Tiefpunkt seiner Karriere.

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Samstag 20. April 2024, 18:47

NADER UND SIMIN - EINE TRENNUNG 8/10
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

Manni Sch.
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1087
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Sonntag 21. April 2024, 09:46

Fallout - 8,5/10

Starke Serie. Freue mich auf die zweite Staffel, die Amazon wohl schon beschlossen hat.

The Bricklayer - 6,5/10

Altmodischer Agenten-Actionfilm mit Aaron Eckhardt und Nina Dobrev in den Hauptrollen. Der Film spielt überwiegend in Griechenland. Die Actionszenen sind handgemacht, nur wenig CGI. Hier und da war es etwas schnell geschnitten, wohl um zu verbergen, dass Stuntleute im Einsatz waren. Ein guter B-Film.

Das Vermächtnis der Tempelritter - 8,5/10

Der erste Film der National Treasures-Reihe mit Nicolas Cage und Diane Kruger in den Hauptrollen. Ich mag die Filme und finde die ganzen Hinweise auf die amerikanische Historie und die ganzen Original-Schauplätze sehr interessant. Kurzweilige und spannende Schatzsuche.

student a.d.
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 3.300 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6914
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Sonntag 21. April 2024, 23:50

CATCH THE KILLER 7,5/10

Auch bei der Zweitsichtung spannend.
BEST OF 2023: BARBIE, THE SON, THE WHALE, LIVING, IN DER NACHT DES 12.
FLOP OF 2023: THE QUEEN MARY, DIE MITTAGSFRAU, DER EXORZIST: BEKENNTNIS, ASTERIX & OBELIX IM REICH DER MITTE, UTAMA

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: student a.d. und 1 Gast