R.I.P. Wolfgang Petersen (1941 - 2022)

Antworten
Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 3549
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

R.I.P. Wolfgang Petersen (1941 - 2022)

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 16. August 2022, 21:26

Damit hätte ich aktuell nicht gerechnet. Wusste von seiner Krebserkrankung nichts.

Ruhe in Frieden

Für mich der Beste, den Deutschland je hervorgebracht hat.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6030
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Wolfgang Petersen (1941 - 2022)

Beitrag von Lativ » Dienstag 16. August 2022, 21:44

Von seinen Filmen habe ich mich immer gut Unterhalten gefühlt, da war bis zum Schluss kein Qualitativer Querschläger bei der noch heute Kopfschmerzen verursacht. Oftmals simpel, auch mal Handlungstechnisch absurd, aber Spannend Inszeniert.
Gibt auch keinen Lieblingsfilm der über alle weit hinaus ragt aber ein Persönliches Ranking.

1. Der Sturm
2. Outbreak
3. Das Boot
4. Die Unendliche Geschichte
5. In the Line of Fire

'Enemy Mine' wurde von der Presse nicht sehr freundlich behandelt, aber ich für meinen Teil kann sagen, der Film hat das nicht verdient.

Möge er seinen Frieden finden, mit der Welt und mit 'Michael Ende'.

R.I.P.

Bild

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 3549
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: R.I.P. Wolfgang Petersen (1941 - 2022)

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 16. August 2022, 21:50

Ich mochte seinen Stil auch ungemein.
Ein bisschen war er für mich "der deutsche Steven Spielberg".

Auch bei mir steht "The Perfect Storm" ganz oben.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 11367
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: R.I.P. Wolfgang Petersen (1941 - 2022)

Beitrag von MH207 » Dienstag 16. August 2022, 23:47

Auch eben erst durch die Nachrichten erfahren, dass er bereits am Freitag verstorben sei ...

Eine der ganz wenigen Hollywood-Regisseure mit dem Final Cut. Das sagt einiges aus. Er hat Filmklassiker er- und geschaffen.

R.I.P.
Kinojahr 2022 (9.9.): B.O. 35,- bei 4 Bes.: SPIDER-MAN:NWH WA (?),JW-EIN NEUES ZEITALTER (o),UNCHARTED (o),SCREAM (-) Kinojahr 2021 (2.12.): B.O. 26,50 bei 2 Bes.: DUNE - Imax 3D (+),KEINE ZEIT ZU STERBEN (+) Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste